Entwicklung einer Videoplattform zu inklusivem Grundschulunterricht im Rahmen der "Qualitätsoffensive Lehrerbildung"(k2teach)

Die Bedeutung des professionellen Handelns von Lehrerinnen und Lehrern für den Bildungserfolg der Schülerinnen und Schüler ist unbestritten. Lehrerinnen und Lehrer sollen in vielfach äußerst heterogen zusammengesetzten Schulklassen kompetent, reflexiv, empathisch und motivationsfördernd handeln und den Schülerinnen und Schülern fachlich korrekte Zugänge zur Welt des Wissens und der Wissenschaften erschließen. Der Grundstein für das professionelle Lehrerhandeln wird in der Lehrerausbildung gelegt.

Die Bund-Länder-Initiative „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ verfolgt das Ziel, den in den Schulen anstehenden Generationenwechsel zu nutzen, um in der Ausbildung Reformen zu verankern und die Verzahnung von Theorie und Praxis zu verbessern.

Zur Qualitätsoffensive: https://www.bmbf.de/de/qualitaetsoffensive-lehrerbildung-525.html

Die Freie Universität Berlin ist an "Qualitätsoffensive Lehrerbildung" mit dem Projekt "k2teach - know how to teach“ beteiligt, das sich in fünf Teilprojekte gliedert, um die Studierenden fit zu machen für die mannigfaltigen Ansprüche, denen sie in ihrem beruflichen Alltag gerecht werden müssen.
Hier gibt es weitere Informationen zu k2teach: http://www.fu-berlin.de/sites/k2teach/

Die Arbeitsstelle Bildungsforschung Primarstufe wirkt im Projekt k2teach im Teilprojekt 2 an der Entwicklung einer Internetplattform mit, auf der Unterrichtsvideos und didaktisches Begleitmaterial für die Lehrerausbildung zur Verfügung gestellt werden. Die Mitarbeiterinnen der Arbeitsstelle produzieren Unterrichtsvideos aus gelungenem inklusiven Unterricht und dazu passende didaktische Materialien, die den Studierenden Einblicke in die Realität inklusiver Schulpraxis vermitteln und theoretische Konzepte verstehbar machen sollen, um später im Beruf die anstehenden Reformen in der Praxis verwirklichen zu können.

Weitere Informationen: http://www.fu-berlin.de/sites/k2teach/im-ueberblick/tp2/index.html

 

Laufzeit: Okt. 2016 bis Dez. 2018


Verantwortliche Wissenschaftler:
Prof. Dr. Jörg Ramseger
Julia Becker, M. Ed.
Stud. Hilfskräfte:
Nora Rülander
Serafina Lüdemann