Jahrgangsübergreifende Lerngruppen in der Grundschule - Lernentwicklungen von Kindern der Klassenstufen 3 bis 4 (JüLiG 3/4)

In einer Felduntersuchung werden Grundschulkinder, die in Berlin jahrgangsübergreifende Lerngruppen besuchen, in ihrem dritten und vierten Schulbesuchsjahr während der Wochenplanarbeit beobachtet.

Aufgrund von Unterrichtsbeobachtungen, Schulleistungstests und Befragungen der Klassenlehrerinnen und -lehrer werden folgende Dimensionen untersucht:

  1. Hilfestellung zwischen Schülerinnen und Schülern im Unterricht (Helfen sich Schülerinnen und Schüler gleichen und unterschiedlichen Alters gegenseitig? Welche Qualität haben Interaktionen zwischen Gleichaltrigen und Kindern unterschiedlichen Alters? Lernen sie voneinander?)
  2. Unterrichtskonzepte von Lehrerinnen und Lehrern (Einstellung zur Altersmischung, Arbeitsweisen, Unterrichtskonzepte)
  3. Lernentwicklung leistungsschwacher und leistungsstarker Kinder (welchen Leistungszuwachs erfahren sie? Sind Veränderungen zu beobachten, wenn Kinder ihren Status innerhalb der Lerngruppe ändern?
  JüLiG

Die Studie JüLiG baut auf der Studie "JüLiSa" (Jahrgangsübergreifende Lerngruppen im Schulanfang) auf, sodass Daten über einen Zeitraum von vier Jahren hinweg erhoben und ausgewertet werden können. Laufzeit: 2005 - 2007

 

« zurück zur Übersicht