Empfehlungen zur Neugestaltung der Primarstufe / Interdisziplinäres Forschungsprojekt im Auftrag des Grundschulverbandes / Arbeitskreis Grundschule e.V.

Neugestaltung Primärstufe

Gegenstand der Untersuchung: Gegenstand der Studie ist die Entwicklung eines idealtypischen Gesamtentwurfs für die Grundschule der Zukunft angesichts weitreichender gesellschaftlicher Veränderungen gegen Ende des laufenden Jahrhunderts. In der Studie werden Prinzipien und Formen einer zeitgemäßen Grundschularbeit entwickelt und Aussagen zu einer wünschenswerten Entwicklung der Grundschule als Institution sowie zur Fortentwicklung der Fachdidaktik in den einzelnen Lernbereichen unterbreitet. Es werden ferner Aussagen zur Personalausstattung und zur Bildungsfinanzierung der Grundschule der Zukunft gemacht.

MitarbeiterInnen: Prof. Dr Jörg Ramseger (HdK) in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Gabriele Faust-Siehl (Universität Frankfurt), Prof. Dr. Ariane Garlichs (Gesamthochschule Kassel), Prof. Dr. Klaus Klemm (Gesamthochschule/Universität Essen), Dr. Ute Warm (Behörde für Schule, Jugend und Berufsbildung Hamburg), Dr. Hermann Schwarz (Hamburg).

Das Projekt ist abgeschlossen.

Veröffentlichungen:

  • Faust-Siehl, Gabriele / Garlichs, Ariane / Ramseger, Jörg / Schwarz, Hermann / Warm, Ute: Die Zukunft beginnt in der Grundschule. Empfehlungen zur Neugestaltung der Primarstufe. Rowohlt-Verlag, Reinbek, und Arbeitskreis Grundschule e.V., Frankfurt am Main 1996.
  • Ramseger, Jörg: Welterkundung statt Sachunterricht. Plädoyer für einen neuen Lernbereich in der Grundschule, in: DIE GRUNDSCHULZEITSCHRIFT, 10(1996)93, S. 60 - 67.

 

« zurück zur Übersicht