Publikationen

Publikationen, Kongressbeiträge und eingeladene Vorträge

aktuelles

  • Michael, L., Kiefer, M. & Niedeggen, M. (2012). The influence of distracter and target features on distracter induced blindness. Advances in Cognitive Psychology, 8(1), 62-69.

  • Michael, L., Paßmann, S. & Becker, R. (2012). Electrodermal lability as an indicator for subjective sleepiness during total sleep deprivation. Journal of Sleep Research, 21, 470-478.
  • Michael, L., Paßmann, S. & Walschburger, P. (2012). Elektrodermale Aktivität als Müdigkeitsindikator während eines dreitägigen totalen Schlafentzugs [Abstract]. ]. In W. Miltner & T. Weiß (Hrsg.), Beiträge zur 38. Tagung „Psychologie und Gehirn“ (S. 201-202).
  • Niedeggen, M., Michael, L. & Hesselmann, G. (2012). Closing the gates to consciousness: Cumulative frontal negativity in event-related brain potentials is related to distractor-induced blindness. Journal of Cognitive Neuroscience, 24, 1294-1304.
  • Verleger, R., Śmigasiewicz, K., Michael, L. & Niedeggen, M. (2012). Effects of premature lure stimuli on 2nd-target identification in rapid serial visual presentation: Inhibition induced by lures or by 1st target? Psychophysiology, 49, 1254-1265.
  • Walschburger, P. & Michael, L. (2012). Wie sich Stress biometrisch sichtbar machen lässt. Vortrag bei „Druck lass nach...!“ Ärztefortbildung zum Thema Hypertonie und Stress, 27.-28.01.2012 in Potsdam.

2011

  • Feye, C., Michael, L. & Niedeggen, M. (2011). Bewegungs- und Orientierungsblindheit bei kombinierten Zielreizen [Abstract]. In K. Bittrich, S. Blankenberger & J. Lukas (Hrsg.), Beiträge zur 53. Tagung experimentell arbeitender Psychologen (S. 222). Lengerich: Pabst.
  • Michael, L. (2011). Orientierungsreaktionen bei Gefallensurteilen [Abstract]. In D. Hagemann & P. Kirsch (Hrsg.), Beiträge zur 37. Tagung „Psychologie und Gehirn“ (S. 139-140).
  • Michael, L., Hesselmann, G., Niedeggen, M. & Kiefer, M. (2011). Distracter-induced blindness for orientation changes and coherent motion. Vision Research, 51, 1781-1787.

2010

  • Michael, L. & Niedeggen, M. (2010). Der Einfluss der Darbietungsseite von Zielreiz und Distraktoren auf die experimentell induzierte Bewegungsblindheit [Abstract]. In C. Frings, A. Mecklinger, D. Wentura & H. Zimmer (Hrsg.), Beiträge zur 52. Tagung experimentell arbeitender Psychologen (S. 176). Lengerich: Pabst.
  • Michael, L. & Niedeggen, M. (2010). Hemisphärenunterschiede bei der experimentell induzierten Bewegungsblindheit [Abstract]. In A. Hamm, A. Löw, M. Weymar & J. Wendt (Hrsg.), Kurzbeiträge 36. Tagung „Psychologie und Gehirn“ (S. 13).
  • Michael, L. & Niedeggen, M. (2010). Modulation of the motion-onset specific N200 in a hemifield motion blindness experiment [Abstract]. International Workshop „Neuro-cognitive mechanisms of conscious and unconscious visual perception”, May 19-21 2010 in Delmenhorst, Germany.
  • Michael, L. & Walschburger, P. (2010). Ereignisbezogene Hautleitfähigkeitsreaktionen als Indikatoren für kontrollierte und automatische Aufmerksamkeitswechsel [Abstract]. In F. Petermann & U. Koglin (Hrsg.), 47. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (S. 462). Lengerich: Pabst.

2009

  • Buchwald, M., Esser, G., Erdmann, G. & Michael, L. (2009). Hautleitfähigkeitsreaktionen auf visuelle Reize variierter Bedeutsamkeit: Indikator des Aufmerksamkeitsdefizits bei Hyperkinetischen Störungen? [Abstract]. Zeitschrift für Klinische Psychologie und Psychotherapie, 38 (Suppl. 1), 24.
  • Michael, L. (2009). Ereignisbezogene Hautleitfähigkeitsreaktionen als Indikatoren für Aufmerksamkeitswechsel. Unveröffentlichte Dissertation, Freie Universität Berlin.
  • Michael, L. (2009). Elektrodermale Aktivität - vom peripherphysiologischen Phänomen zur psychologischen Theorie. Vortrag auf dem Symposium „Theoretiker, Methodiker und die Daten: Eine schwierige Liebesbeziehung – Symposium zum 70. Geburtstag von Hubert Feger“ an der Freien Universität Berlin (21.02.2009).
  • Michael, L. & Niedeggen, M. (2009). Der Einfluss von visuellen und auditorischen Cues auf experimentell induzierte Bewegungsblindheit [Abstract]. In A. B. Eder, K. Rothermund, S. R. Schweinberger, M. C. Steffens & H. Wiese (Hrsg.), Beiträge zur 51. Tagung experimentell arbeitender Psychologen (S. 95). Lengerich: Pabst.
  • Paßmann, S., Michael, L. & Wallisch, P. (2009). Hautleitfähigkeitsreaktionen bei der Bewertung von Filmtiteln. [Abstract]. In A. B. Eder, K. Rothermund, S. R. Schweinberger, M. C. Steffens & H. Wiese (Hrsg.), Beiträge zur 51. Tagung experimentell arbeitender Psychologen (S. 126). Lengerich: Pabst.
  • Shyti N., Esser, G., Erdmann, G. & Michael, L. (2009). Hautleitfähigkeitsreaktionen auf aufgabenrelevante, neutrale und ablenkende Stimuli bei Kindern mit Hyperkinetischen Störungen: Indikatoren für Aufmerksamkeitsstörungen? [Abstract]. Zeitschrift für Klinische Psychologie und Psychotherapie, 38 (Suppl. 1), 59.

2008

  • Carbon, C.-C., Michael, L. & Leder, H. (2008). Design evaluation by combination of repeated evaluation technique and measurement of electrodermal activity. Research in Engineering Design, 19, 143-149.
  • Dittmar, O., Michael, L. & Klein, C. (2008). Dissociation of visual spatial and non-spatial working memory over posterior cortical regions – an ERP study using a delayed matching to sample design [Abstract]. In P. Khader, K. Jost, H. Lachnit & F. Rösler (Hrsg.), Beiträge zur 50. Tagung experimentell arbeitender Psychologen (S. 230). Lengerich: Pabst.
  • Kollowa-Wich, A., Michael, L. & Walschburger, P. (2008). The influence of task-relevance on electrodermal responses to different meaningful picture contents [Abstract]. In C.S. Herrmann & B.A. Sabel (Hrsg.), Tagungsband Psychologie und Gehirn (S. 113). Calbe: GCC.
  • Michael, L. & Walschburger, P. (2008). Automatic attention shifts between drawings of objects and abstract figures indicated by electrodermal activity [Abstract]. In P. Khader, K. Jost, H. Lachnit & F. Rösler (Hrsg.), Beiträge zur 50. Tagung experimentell arbeitender Psychologen (S. 261). Lengerich: Pabst.
  • Michael, L. & Walschburger, P. (2008). Electrodermal activity as an indicator for instructed attention shifts between drawings of objects and abstract figures [Abstract]. International Journal of Psychology, 43 (3/4), 466.
  • Rothkirch, M., Michael, L. & Walschburger, P. (2008) The influence of fairness and rationality on behavioral and electrodermal responses in the Ultimatum Game [Abstract]. In C.S. Herrmann & B.A. Sabel (Hrsg.), Tagungsband Psychologie und Gehirn (S. 115). Calbe: GCC.
  • Schugardt, N., Michael, L. & Walschburger, P. (2008). Aesthetic judgements of novel graphic patterns - are there electrodermal indices? [Abstract]. In C.S. Herrmann & B.A. Sabel (Hrsg.), Tagungsband Psychologie und Gehirn (S. 112). Calbe: GCC.

2007

  • Becker, R., Michael, L. & Walschburger, P. (2007). Psychophysiologische und behaviorale Korrelate von Müdigkeit während eines 60-stündigen totalen Schlafentzugs [Abstract]. In K. F. Wender, S. Mecklenbräuker, G. D. Rey & T. Wehr (Hrsg.), Beiträge zur 49. Tagung experimentell arbeitender Psychologen (S. 274). Lengerich: Pabst.
  • Michael, L. (2007) Physiologische Grundlagen der elektrodermalen Aktivität (EDA). In H. Schulz, P. Geisler & A. Rodenbeck (Hrsg.), Kompendium Schlafmedizin für Ausbildung, Klinik und Praxis (Kap. I – 1.10, S. 1-3). Landsberg: Ecomed.
  • Michael, L. (2007) Technik der Messung der elektrodermalen Aktivität (EDA). In H. Schulz, P. Geisler & A. Rodenbeck (Hrsg.), Kompendium Schlafmedizin für Ausbildung, Klinik und Praxis (Kap. I – 4.7.3, S. 1-2). Landsberg: Ecomed.
  • Michael, L. (2007) Elektrodermale Aktivität (EDA) im Schlaf und bei Schlafentzug. In H. Schulz, P. Geisler & A. Rodenbeck (Hrsg.), Kompendium Schlafmedizin für Ausbildung, Klinik und Praxis (Kap. III – 3.6, S. 1-2). Landsberg: Ecomed.
  • Michael, L., Becker, R. & Walschburger, P. (2007). Veränderungen von Aufmerksamkeitsleistungen während eines 60-stündigen totalen Schlafentzugs [Abstract]. Somnologie, 11 (Suppl. 1), 59.
  • Plösch, A., Smit, I., Michael, L. & Walschburger, P. (2007). Event Related Skin Conductance Responses as an Indicator for Attentional and Emotional Processes [Abstract]. Poster bei der 33. Arbeitstagung der DGPA, Psychologie und Gehirn, Dortmund, 7. - 9. Juni 2007.
  • Weigand, D., Michael, L. & Schulz, H. (2007). When sleep is perceived as wakefulness: An experimental study on state perception during physiological sleep. Journal of Sleep Research, 16, 346-353.

2006

  • Buchwald, M., Michael, L. & Bonekamp, E. (2006). Aufmerksamkeitslenkung bei einer Täuschungsaufgabe - Hautleitfähigkeitsreaktionen bei Jungen mit ADHS. Vortrag im Forschungscolloquium der Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik u. Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters am Campus Virchow-Klinikum der Charité, Berlin (27.06.2006).
  • Gries, A. & Michael, L. (2006). Kurvenknecht (Version 0.5): Ein Programm zur Parametrisierung von EDA-Rohdaten [Computer Software]. Freie Universität Berlin.
  • Michael, L. (2006). Elektrodermale Korrelate sozialer Kognitionen. Vortrag im Forschungskolloquium Sozialpsychologie der Universität Potsdam (03.07.2006).
  • Michael, L. (2006). Lügendetektion - Möglichkeiten und Grenzen psychophysiologischer Bedeutsamkeitsdiagnostik. Vortrag auf dem 5. Berliner MNU-Kongress (01.09.2006).
  • Michael, L. (2006). Effekte von Aufmerksamkeitswechseln auf die Hautleitfähigkeit. Vortrag im Kolloquium Bio- und Neuropsychologie an der Technischen Universität Berlin (04.01.2006).
  • Michael, L. & Walschburger, P. (2006). Electrodermal activity as an indicator for attentional shifts between personally significant and task relevant stimuli [Abstract]. Journal of Psychophysiology; Vol. 20(2): 114.
  • Oliver, C., Lorenz, D. & Michael, L. (2006). Sozialer Kontext und Fairness im Ultimatum Game: ein psychophysiologisches Experiment [Abstract]. In F. Lösel & D. Bender (Hrsg.), 45. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie. Lengerich: Pabst.

2005

  • Markov, V., Michael, L. & Walschburger, P. (2005). Veränderung der Hautleitwertsreaktion als Indikator der persönlichen Bedeutsamkeit von Produkten des täglichen Lebens [Abstract].  In K. W. Lange, K.-H. Bäuml, M. W. Greenlee, M. Hammerl & A. Zimmer (Hrsg.), Experimentelle Psychologie. Beiträge zur 47. Tagung experimentell arbeitender Psychologen (S. 128). Lengerich: Pabst.
  • Michael, L. & Bonekamp, E. (2005). Hautleitfähigkeit, Aufmerksamkeit und ADHD. Vortrag im Colloquium der Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik u. Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters am Campus Virchow-Klinikum der Charité, Berlin (27.10.2005).
  • Wenzel, D., Michael, L. & Walschburger, P. (2005). Veränderung der Hautleitwertsreaktion als Indikator der persönlichen Bedeutsamkeit von Produkten des täglichen Lebens und fiktiven Produkten [Abstract]. In K. W. Lange, K.-H. Bäuml, M. W. Greenlee, M. Hammerl & A. Zimmer (Hrsg.), Experimentelle Psychologie. Beiträge zur 47. Tagung experimentell arbeitender Psychologen (S. 223). Lengerich: Pabst.

2004

  • Michael, L. (2004). Hautleitfähigkeit als Indikator für persönliche Bedeutsamkeit. Vortrag im Colloquium Allgemeine Psychologie an der Freien Universität Berlin (25.06.2004). 

2002

  • Michael, L. (2002). Veränderungen der Hautleitwertsreaktion in Abhängigkeit von der persönlichen Bedeutsamkeit der Rezeptionsbedingung am Beispiel der Redeangst. Freie Universität Berlin: Unveröffentlichtes Manuskript einer Diplomarbeit.
  • Schulz, H., Walther, B.W., Witzenhausen, C., Weigand, D. &  Michael, L. (2002). Sleep Perception in Patients with different Sleep Disorders. 16th Congress of the European Sleep Research Society (ESRS), Reykjavik: 03.06. - 07.06.2002
  • Schulz, H., Witzenhausen, C., Walther, B.W., Michael, L. & Weigand, D. (2002). Sleep Perception in Patients with Sleep Disorders [Abstract].  Somnologie, 6 (Suppl. 1), 33.
  • Weigand, D., Michael, L. & Schulz, H. (2002). Sleep Perception – The Dependence of Subjective Judgements on the Sleep State [Abstract]. Somnologie, 6 (Suppl. 1), 32.

2001

  • Michael, L., Weigand, D. & Schulz, H. (2001). Subjektive Wahrnehmung des Schlafes – Schlaferleben und Fehlwahrnehmung [Abstract]. Somnologie, 5 (Suppl.2), 38.