Ganztagsorganisation im Grundschulbereich

Willkommen auf den Seiten des Projekts Ganztagsorganisation im Grundschulbereich

Projektphase I bis II (Jan. 2007 bis Dez. 2009)

Das vom BMBF und dem ESF geförderte Projekt läuft nunmehr seit vier Jahren. Die ersten drei Jahre war es als Verbundprojekt organisiert und untersuchte die Ausgestaltung und Auswirkungen schulorganisatorischer Veränderungen im Primarbereich. Einbezogen wurden die Bundesländer Berlin (Prof. Dr. Hans Merkens, Freie Universität Berlin), Nordrhein-Westfalen (Prof. Dr. Harm Kuper, Freie Universität Berlin) und Brandenburg (Prof. Dr. Agi Schründer-Lenzen, Universität Potsdam). Im Vordergrund des Projekts steht die Lernentwicklung von Kindern mit Migrationshintergrund und welche Unterstützungsleistungen der Ganztag für diese Schülergruppe bieten kann.

Projektphase III (Jan. 2010 bis Dez. 2010)

Im vierten Projektjahr schließt sich eine qualitative wie quantitative Analyse der Schulanfangsphase an. Im Fokus stehen Fragen nach Individualisierung und Förderung der Schüler/-innen im Anfangsunterricht und welche Verzahnungsmöglichkeiten sich durch die Einbeziehung des Ganztags ergeben. Diese Fragestellung wird unter Einbeziehung von Grundschulen im Land Berlin untersucht.


Ankündigung Ringvorlesung:

"Ergebnisse aus der Grundschulforschung"

WS 2010/11

Im Rahmen einer Ringvorlesung möchten wir Ihnen Ergebnisse aus den Projektphasen I und II aber auch erste Ergebnisse aus der Projektphase III vorstellen. Die Veranstaltung findet an der FU Berlin in der Silberlaube, Raum J 32/102 um jeweils 18 Uhr statt. Die Teilnahme ist kostenlos und eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die Themen:

27.10.2010 Hans Merkens: Lernen in der Grundschule: Können Differenzen zwischen Kindern ausgeglichen werden?
10.11.2010 Mary Sandermann: Verweilen und Verweilgründe in der Schulanfangsphase
24.11.2010 Katja Lorenz: Umgang mit Heterogenität im Anfangsunterricht/ Unterrichtsorganisation in der Schulanfangsphase
08.12.2010 Barbara Wegner: Ausgestaltung der Ganztagsorganisation - Rhythmisierung und Förderqualität?
15.12.2010 Nicole Bellin-Mularski: Die Schulanfangsphase und die Ganztagsorganisation als Fördermöglichkeit für leistungsschwache Schüler
12.01.2010 Stephan Mücke: Geschlechtergerechtigkeit in der Grundschule - Werden Jungen im Übergangsprozess benachteiligt?

Wir freuen uns auf Ihr zahlreiches Erscheinen und anregende Diskussionen mit Ihnen.


Projektleitung:

Freie Universität Berlin

AB Empirische Erziehungswissenschaft

Univ.-Prof. Dr. Hans Merkens

 

gefördert durch das BMBF, den Europäischen Sozialfonds und die Max-Traeger-Stiftung