Berichte

Aktuelles

Stand der Lehrerbildung in den einzelnen Bundesländern 03.05.2011 (Bearbeiterin: Lydia Böttcher)

Rechtsgrundlage für die Lehramtsausbildung in den Bundesländern Deutschlands (Bearbeiterin: Lydia Böttcher)

1. Workshop
"Humanwissenschaftliche Perspektiven auf Lernen"
13. & 14.01.2005
Freie Universität Berlin

Weltweit fordern Wissenschaftlerinnen und Politiker eine effiziente Nutzung der Erkenntnisse der kognitiven Neurowissenschaften zur Lösung von Problemen des Wissenserwerbs und lebenslangen Lernens in familiären, (vor)schulischen und beruflichen Kontexten. Ebenso steht eine effiziente Umsetzung von sozialwissenschaftlich basierten Forschungsergebnissen zum Lernen aus. Dem wissenschaftlichen Erkenntnisfortschritt bezüglich der neurokognitiven und soziokulturellen Grundlagen des Lernens stehen dabei gerade in Deutschland ernüchternde Bilanzierungen schulischen und universitären Lernerfolgs gegenüber.

Die FU Berlin möchte sich zusammen mit Partnern dieser Herausforderung durch die Bildung einer Arbeitsgruppe "Humanwissenschaftliche Perspektiven auf Lernen" stellen und damit zur Klärung der Möglichkeiten und Grenzen einer Umsetzung vernetzter neuro- und sozial-wissenschaftlicher Erkenntnisse zu Lernen in (vor)schulische, universitäre, berufliche und alltägliche Kontexte beitragen.

Dies soll durch die integrative Definition lernpsychologischer Probleme geschehen, die mit humanwissenschaftlichen Methoden und Modellen gelöst werden können. Dabei wird insbesondere die Entwicklung und Bereitstellung innovativer Methoden zur Diagnose und Simulation individuellen Lernpotenzials und zur Empfehlung von Erfolg versprechenden Maßnahmen der situationsadäquaten Förderung dieses Potenzials angestrebt.

Vor diesem Hintergrund präsentieren wir Ihnen anbei die Vorträge des Workshops, dessen Ziel zum einen der wissenschaftliche Austausch zum Thema "Humanwissenschaftliche Perspektiven auf Lernen" zum anderen die Formulierung entscheidender, transdisziplinär angreifbarer Probleme der Lernforschung und der Gründung einer humanwissenschaftlichen Arbeitsgruppe zu deren Erforschung ist.

Prof. Dr. Arthur Jacobs Prof. Dr. Bettina Hannover Prof. Dr. Hans Merkens

zu den Vorträgen des 1. Workshops
"Humanwissenschaftliche Perspektiven auf Lernen" »