- d-t-jug - Soziale Beziehungen und psychosoziale Befindlichkeit bei deutschen und türkischen Jugendlichen

d-t-jug

Projektleitung:

Mitarbeiter:

  • Dr. Olaf Morgenroth

Beschreibung:

Im Mittelpunkt des Projekts steht die Befragung von ca. 400 türkischen und deutschen Schülerinnen und Schülern. Sie zielt auf eine umfassende Analyse der Zusammenhänge zwischen sozialer Distanz, jugendtypischen Problemlagen und Aspekten der psychosozialen Befindlichkeit. Grundlegendes Anliegen ist dabei, diejenigen Faktoren zu identifizieren und in Beziehung zu setzen, die die Qualität der intra- und interethnischen Kontakte der Jugendlichen in Schule und Freizeit maßgeblich bestimmen.

Besonderes Interesse gilt der Frage, welche Möglichkeiten den Jugendlichen zur Verfügung stehen, eine positive soziale Identität aufzubauen, und welche Rolle dabei Aspekte der psychosozialen Befindlichkeit sowie Einstellungstendenzen spielen.

Publikationen:

  • Merkens, H.; Schmidt, F. (Hg.) (1987): Integrationsprobleme von Arbeitsmigranten und ihren Familien, Frankfurt/Main u.a.

 

zur Übersicht aller Forschungsprojekte im Schwerpunktbereich empirische Erziehungswissenschaft »