- Lernende Regionen - Förderung von Netzwerken - LernNetz Berlin Brandenburg

Lernende Regionen

Projektleitung:

Mitarbeiter:

Förderung:

Bundesministerium für Bildung und Forschung

Bundesministerium für Bildung und Forschung

Beschreibung:

Der Arbeitsbereich Empirische Erziehungswissenschaft beteiligt sich an einem Verbund „LernNetz Berlin Brandenburg“ im Rahmen des BMBF-Programms „Lernende Region – Förderung von Netzwerken“. Ziel des Programms ist die regionaler Entwicklungsressourcen aus den Bereichen Bildung, Kultur, Politik und Wirtschaft durch die Vernetzung von Akteuren und Einrichtungen aus den Einzelbereichen. Der Beitrag des Arbeitsbereichs befasst sich mit der Frage der Integration bildungs- und sozial benachteiligter Bevölkerungsgruppen. Es wird eine Sozialraumanalyse in einem innerstädtischen „Kiez“ Berlins durchgeführt, in dem ein hoher sozialer Problemdruck herrscht und dessen Bewohner so deutlich marginalisiert sind, dass ein Ausschluss aus wichtigen gesellschaftlichen Beteiligungsformen droht oder bereits eingetreten ist. Ziel des Projektes ist es, Anknüpfungspunkte für regionale Bildungs- und/oder Beratungsangebote ausfindig zu machen. In der Umwelt der Zielgruppen sollen Lernanreize entwickelt werden, die es wahrscheinlicher werden lassen, dass Bildungsbenachteiligte sich selbst aktiv um eine gesellschaftliche Integration bemühen. Das methodische Vorgehen ist in der ersten Phase der Projektdurchführung an der ethnographischen Feldforschung orientiert.

 

zur Übersicht aller Forschungsprojekte im Schwerpunktbereich empirische Erziehungswissenschaft »