Projekt „Evaluation der Bildungsinitiative Wrangelkiez“

 

Willkommen auf den Seiten des Projekts „Evaluation der Bildungsinitiative Wrangelkiez“.

Im Folgenden möchten wir Sie mit den Zielen und dem Ablauf des Evaluationsvorhabens bekannt machen.

Beteiligte Projektpartner

Freie Universität Berlin
AB Empirische Erziehungswissenschaft
Prof. Dr. Hans Merkens
Regina Berglez, M.A.

Tel: 030-838-52981
Fax: 030-838-54770

 

Quartiersmanagement Wrangelkiez

Schlesische Str. 12
10997 Berlin
Tel: 030-69515724
Fax: 030-69515726

 

 

Ziele:

Ein Teil der Evaluation wird sich auf die gesamte Bildungsinitiative beziehen. In einem weiteren Teil der Evaluation werden fünf Kernprojekte, die unter dem Dach der Bildungsinitiative Wrangelkiez laufen, genauer untersucht. Die fünf zur Evaluation ausgewählten Projekte sind:

  • a)      Entwicklungswerkstatt
  • b)      Theaterprojekte
  • c)      Rucksack I, II und Griffbereit
  • d)      Elternschule/ Elterncafe
  • e)      Jungenprojekt

Diese Projekte wurden anhand verschiedener Kriterien ausgewählt: So sollten alle Zielgruppen (Kinder, Jugendliche, Eltern im Wrangelkiez, Pädagogisches Fachpersonal, Beschäftigte in den Kooperationseinrichtungen des Quartiersmanagements) und Handlungsbereiche (vorschulische Bildung, schulische Bildung, außerschulische bzw. schulunabhängige Bildung) in der Evaluation Berücksichtigung finden.

Im Fokus der Untersuchung steht die Analyse der Projekte im Hinblick auf die Wahrnehmung der Beteiligten und die Außerwahrnehmung der Aktivitäten der Bildungsinitiative im Stadtteil. Die Fragestellungen orientieren sich an den Zielsetzungen der einzelnen Teilprojekte und erlauben in der Zusammenführung der Ergebnisse, weiterführende Aussagen zur Bildungsinitiative. Darauf aufbauend wird die Evaluation Vorschläge und Handlungsempfehlungen für die Fortentwicklung der Bildungsinitiative und Anregungen zur Präzisierung der Zielsetzung in Bezug auf die unterschiedlichen Zielgruppen ermöglichen.

Forschungsdesign:

 

Kurzbeschreibung

Die Dauer des Evaluationsprojekts ist für den Zeitraum Februar 2008 bis Juli 2008 angesetzt. Die Erhebungen werden in zwei Phasen durchgeführt: Phase 1: Mitte März bis Mitte bzw. Ende April 2008 und Phase 2: Anfange Mai bis Ende Mai 2008.

Die Evaluationsergebnisse werden am 11.Juni 2008 in einem Werkstattgespräch präsentiert und im Juli 2008 in Form eines schriftlichen Abschlussberichts vorgelegt.

Das Quartiersmanagement erhält zudem zum Zwischenstand der Erhebungen am 7.April 2008 eine mündliche Rückmeldung.

In der Stichprobe befinden sich sowohl Kinder und Jugendliche, die an den Projekten teilnehmen, als auch Eltern, pädagogisches Fachpersonal, Beschäftigte in den Kooperationseinrichtungen des Quartiersmanagements und eine zufällige Auswahl von Bewohnern und Bewohnerinnen des Wrangelkiezes. Methodisch arbeiten wir hauptsächlich mit Fragebögen (in deutscher und türkischer Sprache) und leitfadengestützten Interviews (ebenso in deutscher und türkischer Sprache). Es wird demnach eine Methodenkombination aus quantitativen und qualitativen Instrumenten zur Anwendung kommen und somit eine breitgefächerte Datengrundlage angestrebt.