Neuromarketing

Entwicklung und Vermarktung neurowissenschaftlich fundierter Dienstleistungen für die individuelle Marketingpraxis

Produktwahl, Kaufentscheidung und Markentreue sind aus psychologischer Sicht hoch komplexe Prozesse, die mit den klassischen Methoden der Verhaltenswissenschaften nur schwer zu beschreiben sind. Gleichzeitig sind diese Prozesse aber in hohem Maße für den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens relevant. Die in jüngerer Zeit immer häufiger zu beobachtende Berücksichtigung einer neurokognitiven Perspektive hat zur Herausbildung der spezialisierten Forschungsbereiche Neuromarketing und Neuroökonomie sowie einem damit einhergehenden tieferen Verständnis der beteiligten Prozesse geführt. Die Relevanz dieser Erkenntnisse für den konkreten Einzelfall in der Marketingpraxis ist jedoch gemessen am Potenzial neurokognitiver Methodik noch immer verschwindend gering. Aufbauend auf den bereits vorliegenden Erkenntnissen und mit dem Ziel konkreter Anwendbarkeit sollen das neurowissenschaftlich fundierte Wissen um marketingrelevante Prozesse erweitert und finanzierbare neurokognitive Messdienstleistungen entwickelt werden, um so die oft beklagte Lücke zwischen (neuro-)wissenschaftlicher Theorie und realwirtschaftlicher Praxis effektiv zu schließen.