Jacqueline Wißmann ( geb. Anders)

FU-Berlin

Erziehungswissenschaft und Psychologie

Allgemeine und Neurokognitive Psychologie

ehemalige wiss. Mitarbeiterin

LESOR Institut für Lerntherapie Diagnostik, Förderung und Beratung

Adresse
Habelschwerdter Allee 45
Raum JK 27/221de
14195 Berlin
Fax
030-838-4-55621
Publikationen
Heine, A.,Wißmann, J., Tamm, S., De Smedt, B., Schneider, M., Stern, E., Verschaffel, L., Jacobs, A. M. (2012) An electrophysiological investigation of non-symbolic magnitude processing: Numerical distance effects in children with and without mathematical learning disabilities. Cortex11/2012; DOI:10.1016/j.cortex.2012.11.009
Wißmann, J., Heine, A., & Jacobs, A. M. (2012). Numerisch-konzeptuelles Förderprogramm für rechenschwache Grundschulkinder. Entwicklungsstörungen schulicher Fertigkeiten (EsF) Newsletter, April, 16-20.
Wißmann, J., Heine, A., & Jacobs, A.M. (2012). Basisnumerisches und konzeptuelles Wissen kombinieren - Evaluation eines Förderprogramms für rechenschwache Grundschulkinder. LeDy Mitgliederzeitschrift des Bundesverbandes Legasthenie und Dyskalkulie e.V., 02/2012, 24-26.
Heine, A., Tamm, S., Wißmann, J., & Jacobs, A. M. (2011). Electrophysiological Correlates of Non-symbolic Numerical Magnitude Processing in Children: Joining the Dots. Neuropsychologia, 49, 3238-3246.