projekte

NIL-Projekt

Contributions of Visuo-Spatial Deficits to Mathematical Disabilities in Children: Bridging the Gap from Neurocognitive Systems to Mathematical Achievement.
Laufzeit:
1. März 2007 bis 28. Februar 2008

Projektträger: DLR/BMBF

Rechenschwäche (Dyskalkulie, MD) bei Kindern zeigt sich nicht allein auf der Ebene mathematischer Leistungstests, sondern auch auf der Ebene des konzeptuellen, des prozeduralen und des Faktenwissens, sowie auf der Ebene der der Wissensverarbeitung zugrunde liegenden neurokognitiven Systeme. Theoretische Gründe geben Anlass zu der Vermutung, dass Defizite eines neurokognitiven Systems zur visuell-räumlichen Repräsentation der numerischen Größe von Zahlen (mentaler Zahlenstrahl) ursächlich an der Entwicklung von Dyskalkulie beteiligt sein könnten. Diese Annahme soll im Rahmen des geplanten Projekts mit Hilfe unterschiedlicher neuropsychologischer Verfahren untersucht werden. Das Projekt unterteilt sich in drei Phasen: Phase 1: Klassentestung von ca. 1200 Berliner Grundschülern bzgl. ihrer mathematischer Leistungen (März-April 07); Phase 2: Einzeltestung von ca. 180 ausgewählten Schülern (90 mit MD/90 ohne MD) in Bezug auf verschiedene behaviorale Parameter (Mai-Juli 07); Phase 3: EEG-Studie mit ca. 70 Schülern (35 mit MD/35 ohne MD) (September-Dezember 07); Phase 4: Zusammenführung und Publikation der Ergebnisse (Januar/Februar 08).

Steuerungsstelle

NIL Neurowissenschaften ~ Instruktion ~ Lernen

Ein Programm zur Förderung der wissenschaftlichen Zusammenarbeit zwischen Neurowissenschaften und Lehr-Lern-Forschung– Geschäftsstelle der Steuerungsgruppe am Arbeitsbereich Allgemeine und Neurokognitive Psychologie Freie Universität Berlin

Ansprechpartnerin: Dipl.-Psych. Angela Heine

Habelschwerdter Allee 45

14195 Berlin

Laufzeit: Oktober 2006 bis Dezember 2007

Projektträger: BMBF