Dr. Jana Lüdtke

Luedtke1_jpg

Arbeitsbereich Allgemeine und Neurokognitive Psychologie

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Forschung und Lehre; Koordination des Masterstudienganges SCAN

Sprechstunde

Sprechstunde ab Oktober 2015:

Dienstag, 10-12:00 Uhr

Bitte melden Sie sich in der vorlesungsfreien Zeit per mail zu meiner Sprechstunden an.

  • Neben meinen Aufgaben in Forschung und Lehre engagiere ich mich als Vertreterin des akademischen Mittelbaus in verschiedenen Gremien des Fachbereichsrats und des Akademischen Senats der Freien Universität Berlin.
  • Seit Januar 2015 bin ich als Vertreterin der wissenschaftlichen Mitarbeiter Mitglied im Akademischen Senat der Freien Universität Berlin. Außerdem bin ich Mitglied im Fachbereichsrat.
  • Wer Lust mehr Lust auf Unipolitik hat, kann sich hier über eine Liste des akademischen Mittelbaus informieren:  www.wisskunft.berlin
  • Seit März 2015 arbeite ich zusätzlich als Koordinatorin im Forschungsnetz zu psychischen Erkrankungen "Addiction: Early Recognition and Intervention Across the Lifespan Forschungsnetzwerk" and der Charité Universitätsmedizin Berlin.

Lehre im BA Psychologie in folgenden Module:

  • Allgemeine Psychologie
  • Experimentelle Psychologie
  • Empirisch-experimentelles Praktikum
  • Neurokognitive Psychologie

 

Forschungsschwerpunkte:

Sprachverarbeitung auf Wort-, Satz- und Textebene

Literarisches Lesen

Lüdtke, J. Meyer-Sickendiek, B. & Jacobs, A.M. (2014). Immersing in the stillness of an early morning: Explorations in poetic mood induction. Psychology of Aesthetics, Creativity, and the Arts, 8, 363-377.

Jacobs, A., Lüdtke, J., & Meyer-Sickendiek, B (2013). Bausteine einer Neurokognitiven Poetik: Foregrounding/Backgrounding,lyrische Stimmung und ästhetisches Gefallen. in B. Meyer Sickendiek & F. Reents (Hsg.) Stimmung und Methode. Tübingen: Mohr Siebeck

Lüdtke, J. (2013). Eine Frage der Empirie: Zum emotionalen Erleben bei der Rezeption von Stimmungsgedichten. in B. Meyer Sickendiek & F. Reents (Hsg.) Stimmung und Methode. Tübingen: Mohr Siebeck.

Lüdtke, J., Jäkel, A. & Ordonez Acuna, D. (2013). Self reported fascination experiences Approaches to an unexplored emotion. In M. Baisch, A. Degen, & J. Lüdtke, J. (Eds), Wie gebannt: Ästhetische Verfahren der affektiven Bindung von Aufmerksamkeit. Freiburg: Rombach.

Baisch, M., Degen, A. & Lüdtke, J. (2013). Wie gebannt: Ästhetische Verfahren der affektiven Bindung von Aufmerksamkeit (As If Spellbound: Affective Attention Fixation in Aesthetic Practice). Freiburg: Rombach.