Transformationen der Zeit

Band 9: Johannes Bilstein, Gisela Miller-Kipp, Christoph Wulf (Hrsg.)

Transformationen der Zeit

Erziehungswissenschaftliche Studien zur Chronotopologie.

Der menschliche Körper ist nicht nur unhintergehbar in Räume und Räumlichkeiten eingeordnet, sondern er ist auch in Zeiten und Zeitlichkeit eingebunden. Für die pädagogische Wirklichkeit, für die erziehungswissenschaftliche Reflexion und für anthropologische Theoriebildung ist dabei von besonderer Bedeutung, dass und wie sich Zeitgefühl und Zeiterleben im Laufe der Modernisierung unserer Kultur verändert haben. Insbesondere im Zusammenhang und in der Folge der Industrialisierung hat die disziplinierende und sozialisierende Wirkung von Zeitorganisation und Zeitstrukturierung eine wesentliche Rolle gespielt. Schließlich haben sich durch die Entwicklung schneller und hoch verdichteter Symbol- und Medienwelten einerseits Beschleunigungs-Phänomene und andererseits Differenzierungen und Diversifizierungen von Zeit-Konzepten ergeben, die zu Theoriebildungen über »Eigenzeit« ebenso geführt haben wie zu Vermutungen über den Tod der Zeit. Nicht zuletzt deshalb verdient das Problem der Zeit theoretische und reflektierende Aufmerksamkeit aus pädagogisch - anthropologischer Sicht, die sich in den folgenden Themenkomplexen gruppieren: Zeit ist als Körperzeit in die leibliche und seelische Grundstrukturierung unseres Lebens eingeflochten, Zeitbewusstsein artikuliert sich in Lebensgeschichten und in der Strukturierung pädagogischen Handelns. Zeit ist deshalb in der pädagogischen Reflexionstradition immer wieder zum Thema geworden und auch weiterhin Gegenstand bildungstheoretischer und erziehungswissenschaftlicher Theoriebildung. Zeiterfahrung und Zeitorganisation lassen sich in bezug auf unterschiedliche Räume und Organisationsformen rekonstruieren und in ihrer Bildhaftigkeit nachzeichnen.

 

Der Band versammelt Erkundungen zu einer erziehungswissenschaftlichen Chronotopologie aus bildungstheoretischer, historiographischer, psychologischer, biologischer, psychoanalytischer und philosophischer Perspektive.

 

Bestellung