Anthropologie. Geschichte-Kultur-Philosophie

Christoph Wulf: Anthropologie. Geschichte-Kultur-Philosophie. Rowohlt Taschenbuch Verlag 2004

Anthropologie spielt in den Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaften, die nach Grundlagenwissen sowie nach Orientierungs- und Deutungshilfen suchen, eine zentrale Rolle. Dazu bedarf es eines Überblicks über die wichtigsten Paradigmen der Anthropologie wie: Evolution und Hominisation, Philosophische Anthropologie, Anthropologie in der Geschichtswissenschaft, Kulturanthropologie und Historische Anthropologie.

Nach dem Ende der Verbindlichkeit abstrakter anthropologischer Normen ist es weiterhin Aufgabe der Historischen Anthropologie, Phänomene und Strukturen im Spannungsfeld zwischen Evolution, Geschichte, Humanwissenschaft und Anthropologie- Kritik zu erforschen und sich den aufkommenden paradigmatischen Fragestellungen zu öffnen.

Dazu werden folgende Themenfelder untersucht: Körper, mimetische Grundlagen kulturellen Lernens, Theorien und Praktiken des Perfomativen, Rituale, Sprache, Bild und Imagination, Tod und Alterität. Ferner wird die für die Anthropologie grundlegende Bedeutung von Interdisziplinarität, Interkulturalität und Methodenvielfalt herausgearbeitet.

 

Inhalt

Einleitung

Paradigmen der Anthropologie

1. Evolution- Hominisation- Anthropologie                   

2. Philosophische Anthropologie      

3. Anthropologie in der Geschichtswissenschaft   

4. Kulturanthropologie

5. Historische Anthropologie               

Themenfelder Historischer Anthropologie

6. Der Körper als Herausforderung

7. Mimetische Grundlagen kulturellen Lernens

8. Theorien und Praktiken des Perfomativen

9. Die Wiederentdeckung der Rituale

10. Sprache zwischen Universalität und Partikularität

11. Bild und Imagination

12. Tod und Alterität

Rück- und Ausblick