Moderation, Mediation, Coaching - Methoden des Konfliktmanagements im Vergleich (Psy)

(12690)

TypSeminar
Dozent/inDr. Ulrike Schraps
Freie Plätzeja
RaumHabelschwerdter Allee 45 (Rost-/ Silberlaube) K 24/21
Zeit

Mi 14-18 Uhr

Beginn10.12.2008 | 14:15—11.02.2009

Literaturliste

Redlich, A. (2004): Konfliktmoderation; Montada & Kals (2001): Mediation; Buchinger, K. & Klinkhammer, M. (2007): Beratungskompetenz.

Dieses Seminar wird zusätzlich in Blackboard betreut!

Konflikte lassen sich im Arbeitsleben meist nicht vermeiden. Wenn es gelingt, sie in konstruktiver Weise zu bewältigen, können von ihnen wichtige Impulse für arbeitsorganisatorische Veränderungen und für die persönliche Entwicklung der beteiligten Konfliktparteien ausgehen. Besonders in höher eskalierten Konflikten am Arbeitsplatz kann es hilfreich sein, professionelle Klärungshelfer wie Moderatoren, Mediatoren oder Coaches hinzuziehen. Im Seminar sollen drei Methoden  des Konfliktmanagements (Konfliktmoderation, Mediation und Coaching) theoretisch vorgestellt und praktisch erprobt werden. Außerdem sollen PraktikerInnen eingeladen werden, die ihr Vorgehen in Konflikten vorstellen und mit den StudentInnen diskutieren.