M.A. Zola Kappauf

Zola Kappauf Foto

wissenschaftliche Mitarbeiterin, Drittmittel (Projekt Reallabor RuhrFutur)

Adresse
Arbeitsbereich Bildungsforschung und soziale Systeme
Habelschwerdter Allee 45
Raum JK 24/135
14195 Berlin

Zola Kappauf ist wissenschaftliche Mitarbeiterin im Arbeitsbereich Bildungsforschung  und soziale Systeme. Sie ist im Drittmittelprojekt „Reallabor RuhrFutur“ angestellt und arbeitet in diesem Kontext an ihrer Dissertation. 

Sie studierte an der Philipps Universität Marburg und der Freien Universität Berlin zunächst Erziehungswissenschaft (B.A.), daraufhin Bildungswissenschaft (M.A.). Während ihres Studiums spezialisierte sie sich auf die qualitativen Forschungsmethoden. Ihren Schwerpunkt legte sie dabei auf die Grounded Theory und die dokumentarische Interviewanalyse, die sie bei ihren Forschungsprojekten anwendete. Dazu gehörten eine Untersuchung der Bedeutung und begrifflichen Differenzierung von Wünschen für Studierende und ein Forschungsprojekt zum Zusammenhang der Historizität eines Menschen mit den eigenen Wünschen.

 

Zola Kappauf is research associate at the Department of Educational Research and Social Systems. She is employed within the project “Reallabor RuhrFutur” and is working on her dissertation in this context.

She studied Educational Sciences (M.A.) at the Philipps Universität Marburg and the Freie Universität Berlin. During her studies she specialized on qualitative research methods. For her research projects she focused on the Grounded Theory and the documentary interview analysis. Among them a survey on the significance and the conceptual differentiation of desires for students and a project on the relation of historicity of a person with one’s desires.


Projekte

„Reallabor RuhrFutur“, Geschäftszeichen: A16015