M.A. Mareike Well

Mareike Well

Arbeitsbereich Bildungsforschung und soziale Systeme

wissenschaftliche Mitarbeiterin, Drittmittel (DFG Projekt)

DFG Projekt

Mareike Well ist wissenschaftliche Mitarbeiterin im Arbeitsbereich Bildungsforschung mit dem Schwerpunkt Modellierung und Analyse sozialer Systeme. Sie ist im Teilprojekt "Behind the Scenes" der DFG-Forschergruppe "International Public Administration" angestellt und arbeitet in diesem Kontext an ihrer Dissertation.

Sie studierte in Freiburg und Aix-en-Provence Politikwissenschaft und Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft. Während ihres Studiums arbeitete sie für die Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit in Jakarta, Indonesien und führte Forschungsarbeiten zur Dezentralisierungsreform Indonesiens sowie zur Reduzierung von Emissionen aus Entwaldung und Degradierung von Wäldern (REDD+) durch.

An der Universität Freiburg arbeitete sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt "Einbindung von REDD+ in das neue Klimaabkommen der UNFCCC und Annäherungspotentiale zur CBD". In diesem Projekt war sie an der Schnittstelle von Forschungstätigkeit und Politikberatung im Bereich Landnutzung/ Landnutzungsänderung mit einem Fokus auf Finanzierungsinstrumente tätig.

Forschungsschwerpunkte

  • Klimaverhandlungen und Biodiversitätsverhandlungen im Rahmen der UNFCCC und CBD
  • Klimabildung
  • Rolle internationaler Verwaltungen in der Umweltpolitik
  • Methoden der empirischen Sozialforschung – soziale Netzwerkanalyse


Projekte

Behind the Scenes (Geschäfszeichen: KO 4997/1-1)

Teilprojekt der DFG-Forschergruppe “Internationale Verwaltung” (FOR 1745)

Artikel in Zeitschriften

Well, Mareike & Carrapatoso, Astrid. (2016). REDD+ finance - policy making in the context of fragmented institutions. Climate Policy. Advance online publication. doi: 10.1080/14693062.2016.1202096

Well, Mareike (2012). Methodology in Southeast Asian Studies: Grounding research – mixing methods. ASIEN The German Journal on Contemporary Asia. (125), 109–110.

 

Beiträge in Sammelbänden

Jörgens, Helge, Kolleck, Nina, Saerbeck, Barbara, Well, Mareike. (2016). Orchestrating diversity: The secretariat of the Convention of Biological Diversity as an attention-seeking bureaucracy. In M. W. Bauer, C. Knill, & S. Eckhard (Eds.), International bureaucracy: Challenges and lessons for public administration research (pp. 65–86). Basingstoke: Palgrave Macmillan. (im Druck)

Carrapatoso, Astrid & Well, Mareike (2014). Interregional climate cooperation: EU-China relations as a success story? In A. Carrapatoso & E. Kürzinger (Eds.), Climate resilient development: Participatory approaches from developing countries (pp. 204–227). Abingdon: Routledge.

 

Konferenzbeiträge und Arbeitspapiere

Forestry after Paris - Can international treaty secretariats create coherence in global forest governance?, 2016 Berlin Conference on Global Environmental Change, 23-24 Mai, 2016 (mit Nina Kolleck, Helge Jörgens, Barbara Saerbeck)

Taking a closer look at the treaty secretariat of the UNFCCC – The role of trust in policy networks for REDD+ and loss and damage, ECPR General Conference, Université de Montréal, 26-29 August, 2015 (mit Nina Kolleck, Helge Jörgens)

Mapping REDD+ donor coordination by using social network analysis, XXXV Sunbelt Conference of the International Network for Social Network Analysis (INSNA), 23 – 28 Juni, 2015 (mit Inken Reimer)

International treaty secretariats as public agenda-setters? Tracking their influence in Twitter debates on REDD+ and loss and damage, ECPR Joint Sessions, University of Warsaw, 29 März- 2 April, 2015 (mit Barbara Saerbeck, Helge Jörgens, Nina Kolleck)

Gonschorek, Gerrit, Hornbacher-Schönleber, Sophia, & Well, Mareike "Perceptions of Indonesia's decentralization – The role of performance based grants and participatory planning in public health service delivery. Southeast Asian Studies at the University of Freiburg Occasional Paper Series (Nr. 21), https://www.southeastasianstudies.uni-freiburg.de/publications/op-series.