Univ.-Prof. Dr. Hans Westmeyer

Hans_Westmeyer

Arbeitsbereich Psychologische Diagnostik, Differentielle und Persönlichkeitspsychologie

Professor im Ruhestand

E-Mail
hawest[at]zedat.fu-berlin.de

Sprechstunde

 

 

 

 

Prof. Dr. Hans Westmeyer

Curriculum Vitae

 

Ausbildungsgang
  • Studium der Psychologie, Humangenetik und Mathematischen Logik an der Universität Münster

  • Diplom (1970) in Psychologie am Psychologischen Institut der Universität Münster

  • Dr. phil. (1971) in Psychologie an der Philosophischen Fakultät der Universität  Münster; Nebenfächer: Humangenetik, Mathematische Logik

  • Dissertations-Titel: Logik der Diagnostik: Grundlagen einer normativen Diagnostik.

  • Habilitation (1975) in Psychologie am Fachbereich Erziehungswissenschaften der Freien Universität Berlin

Zum Seitenanfang

Beruflicher Werdegang
  • Tutor
    (Oktober 1969 bis Oktober 1971) Universität Münster, Psychologisches Institut
    Zuständigkeit u.a. für die Durchführung von Vorbereitungskursen auf die Vordiplomvorprüfung in Persönlichkeitspsychologie

  • Assistenz-Professor
    (Februar 1972 bis Juli 1976) Freie Universität Berlin, Fachbereich Erziehungswissenschaften, Institut für Psychologie
    Lehre in Psychologischer Diagnostik, Allgemeiner Psychologie, Klinischer Psychologie, Methodologie und Wissenschaftstheorie

  • Professor
    (August 1976 bis September 2011) Freie Universität Berlin, Fachbereich Erziehungswissenschaft, Institut für Psychologie
    Lehre zunächst in Klinischer Psychologie, Psychologischer Diagnostik und Theoretischer Psychologie, seit 1994 auch in Differentieller Psychologie und Persönlichkeitspsychologie.
    [Der Fachbereich ist seit 1976 mehrfach umbenannt und umstrukturiert worden.

Zum Seitenanfang

Mitgliedschaft in Organisationen
  • Deutsche Gesellschaft für Psychologie
  • Gesellschaft für Analytische Philosophie
  • European Association of Psychological Assessment
  • European Association of Methodology
  • International Association of Applied Psychology
  • International Society for Theoretical Psychology
  • Philosophy of Science Association; American Psychological Association (Affiliate)

Zum Seitenanfang

Funktionen in der Scientific Community
  • Geschäftsführender Herausgeber
    Diagnostica: Zeitschrift für Psychologische Diagnostik und Differentielle Psychologie (1979-1994)

  • Editor
    European Journal of Psychological Assessment (2004 bis heute)

  • Associate Editor
    European Journal of Psychological Assessment (1992-1998)

  • Mitherausgeber
    Psychologische Rundschau (1996-2000)

  • Consulting Editor
    Theory and Decision: An International Journal for the Philosophy and Methodology of the Social Sciences (1982-1987),
    Psychological Assessment (1997 bis heute),
    European Journal of Psychological Assessment (1999 - 2003)

  • Member of the Editorial Board
    Theoretical Medicine: An International Journal for the Philosophy and Methodology of Medical Research and Practice (1982-1988),
    Methods of Psychological Research - online (1996-2004)

  • Wissenschaftlicher Beirat
    Diagnostica (1995 bis heute),
    Metamedicine (1980-1981),
    Zeitschrift für Differentielle und Diagnostische Psychologie (1994 bis 1996)

  • Vice-President
    European Association of Psychological Assessment (1992-1996)

  • Member of the Executive Committee
    European Association of Psychological Assessment (1990 bis 1999)

  • Mitglied
    Kuratorium Testentwicklung der Deutschen Kultusministerkonferenz (1977-1986),
    Mitglied in der von der Deutschen Gesellschaft für Psychologie eingesetzten Task Force zur Studierendenauswahl (2004 bis heute)

Zum Seitenanfang

Funktionen in der Freien Universität Berlin
  • Erster Vizepräsident
    (November 1983 bis November 1985)

  • Dekan
    Fachbereich Erziehungswissenschaften (Dezember 1982 bis Dezember 1983)

  • Geschäftsführender Direktor
    Institut für Psychologie (mehrfach)

  • Vorsitz
    Hauptkommission des Kuratoriums der FU Berlin (1983-1985)

  • Vorsitz
    Verwaltungsrat des Konrad-Zuse-Zentrum für Informationstechnik Berlin (1983-1985)

  • Vorsitz
    Strukturkommission der Freien Universität (April 1987 bis April 1988)

Zum Seitenanfang

Forschungsschwerpunkte
  • Computerunterstützte Diagnostik aus normativer Sicht
  • Sozialer Konstruktionismus in der Psychologie
  • Kreativität: Begriffliche Grundlagen und Möglichkeiten ihrer Erfassung
  • Methodologische Grundlagen der Verhaltenstherapie

Forschungsschwerpunkte

 

  • Computerunterstützte Diagnostik aus normativer Sicht
  • Sozialer Konstruktionismus in der Psychologie
  • Kreativität: Begriffliche Grundlagen und Möglichkeiten ihrer Erfassung
  • Methodologische Grundlagen der Verhaltenstherapie
Neuere Veröffentlichungen

 

Westmeyer, H. (2011). Zur Neurobiologie der Psychotherapie: Wissenschaftstheoretische Exkurse. In G. Schiepek (Hrsg.), Neurobiologie der Psychotherapie (2. Auflage, S. 631- 645). Stuttgart: Schattauer.

Westmeyer, H. & Weber, H. (2011). Der Mensch als konstruierendes Wesen: Hans Westmeyer und Hannelore Weber über George Kellys The Psychology of Personal Constructs. In B. Pörksen (Hrsg.), Schlüsselwerke des Konstruktivismus (S. 78-91). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Westmeyer, H. (2011). Communicamus ergo sum oder Am Anfang stehen die Beziehungen: Hans Westmeyer über Kenneth Gergens Konstruierte Wirklichkeiten. In B. Pörksen (Hrsg.), Schlüsselwerke des Konstruktivismus (S. 411-424). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Westmeyer, H. (2010). Ambulatory assesment. In I.B. Weiner & W.E. Craighead (Eds.), The Corsini Encyclopedia of Psychology Vol. 1 (4th edition; pp. 76-77). Hoboken, NJ: Wiley.

Westmeyer, H. (2010). Wissenschaftstheorie. In H. Holling & B. Schmitz (Hrsg.), Handbuch Statistik, Methoden und Evaluation (S. 87-98). Göttingen: Hogrefe.

Westmeyer, H. (2009). Kreativität als relationales Konstrukt. In E.H. Witte & C.H. Kahl (Hrsg.), Sozialpsychologie der Kreativität und Innovation (S. 11-26). Lengerich: Pabst Science Publishers.

Westmeyer, H. (2009). Wissenschaftstheoretische Aspekte. In J. Margraf & S. Schneider (Hrsg.), Lehrbuch der Verhaltenstherapie, Band 1: Grundlagen, Diagnostik, Verfahren, Rahmenbedingungen (3. Aufl., S. 47-62). Heidelberg: Springer.

Westmeyer, H. (2009). Wissenschaftstheoretische Grundlagen der Evaluationsforschung. In H. Holling (Hrsg.), Grundlagen und statistische Methoden der Evaluationsforschung. Band 1 der Serie Evaluation der Enzyklopädie der Psychologie (S. 35-58 ). Göttingen: Hogrefe.

Westmeyer, H. (2008). Das Kreativitätskonstrukt. Zwei Konstruktionen und ihre Konsequenzen. In M. Dresler & T.G. Baudson (Hrsg.), Kreativität. Beiträge aus den Natur- und Geisteswissenschaften (S. 21-30). Stuttgart: S. Hirzel Verlag.

Westmeyer, H. (2008). Zur sozialen Konstruktion psychologischer Phänomene. In J.-P. Janssen (Hrsg.), Wie ist Psychologie möglich? (S. 139-156). Freiburg: Karl Alber.

Westmeyer, H. (Ed.). (2007). Advances in the methodology of ambulatory assessment. Special Issue of the European Journal of Psychological Assessment, 23, Issue 4.

Westmeyer, H. (2006). Soziales Lernen. In K. Pawlik (Hrsg.), Handbuch Psychologie: Wissenschaft – Anwendung - Berufsfelder (S. 195-208). Heidelberg: Springer.

Westmeyer, H. (2006). Wissenschaftstheoretische und erkenntnistheoretische Grundlagen. In F. Petermann & M. Eid (Hrsg.), Handbuch der Psychologischen Diagnostik (S. 35-45). Göttingen: Hogrefe.

Westmeyer, H. & Nell, V. (2005). Verhaltensbeobachtung. In F. Petermann & H. Reinecker (Hrsg.), Handbuch der Psychologie, Bd. 1: Handbuch der Klinischen Psychologie und Psychotherapie (S. 200-208). Göttingen: Hogrefe.

Spiel, C. & Westmeyer, H. (2005). Kreativität. In H. Weber & T. Rammsayer (Hrsg.), Handbuch der Persönlichkeitspsychologie und Differentiellen Psychologie (S. 333-341). Göttingen: Hogrefe.

Westmeyer, H. (2005). Lerntheoretische Ansätze. In H. Weber & T. Rammsayer (Hrsg.), Handbuch der Persönlichkeitspsychologie und Differentiellen Psychologie (S. 81-92). Göttingen: Hogrefe.

Weber, H. & Westmeyer, H. (2005). Konstruktivistische Ansätze. In  H. Weber & T. Rammsayer (Hrsg.), Handbuch der Persönlichkeitspsychologie und Differentiellen Psychologie (S. 116-124). Göttingen: Hogrefe.

Westmeyer, H. (2005). Wissenschaftstheoretische Grundlagen: Klassifikation, Ätiologie und Diagnostik. In M. Perrez & U. Baumann (Hrsg.), Lehrbuch Klinische Psychologie - Psychotherapie (3. Auflage, S. 54-67). Bern: Huber.

Westmeyer, H. (2004). Die sogenannte Krise der psychologischen Diagnostik: Erinnerungen an die 70er Jahre des 20. Jahrhunderts. Diagnostica, 50(1), 10-16.

Spiel, C. & Westmeyer, H. (2004). Kreativität: Eigenschaft oder Relation? In M. Held, G. Kubon-Gilke & R. Sturn (Hrsg.), Jahrbuch Normative und institutionelle Grundfragen der Ökonomik. Band 3: Ökonomik des Wissens (S. 255-279). Marburg: Metropolis.

Westmeyer, H. (2004). Zum Aufstieg und Niedergang der Wissenschaftstheorie in der Psychologie: Eine persönliche Konstruktion. In E.H. Witte (Hrsg.), Methodologische, methodische und historische Entwicklungen in der Sozialpsychologie (S. 13-34). Lengerich: Pabst Science Publishers.

Westmeyer, H. & Weber, H. (2004). Die Theorie der personalen Konstrukte. In  K. Pawlik (Hrsg.), Theorien und Anwendungsfelder der Differentiellen Psychologie. Band 5 der Serie Differentielle Psychologie und Persönlichkeitsforschung der Enzyklopädie der Psychologie (S. 59-113). Göttingen: Hogrefe.

FU Diagnostik Logo