Die Begutachtung in der Familiengerichtsbarkeit

In dem anwendungsbezogenen Seminar werden die diagnostischen und rechtspsychologischen Grundlagen der familiengerichtlichen Begutachtung unter besonderer Berücksichtigung der rechtlichen Rahmenbedingungen, des Interviews, der Interaktions- und Verhaltensbeobachtung sowie Testung in familienrechtspsychologisch relevanten Konstellationen (Trennung, Scheidung, Kindeswohlgefährdung, Rückführung des Kindes in die Herkunftsfamilie, Regelung der elterlichen Sorge und des Umgangs) erarbeitet.
Literaturtipps: Balloff, R. (2004). Kinder vor dem Familiengericht. München: Reinhardt; Balloff, R. & Koritz, N. (2006). Handreichung für Verfahrenspfleger. Stuttgart: Kohlhammer; Dettenborn, H. & Walter, E. (2002). Familienrechtspsychologie. München: Reinhardt; Salzgeber, J. (2005). Familienpsychologische Gutachten. Rechtliche Vorgaben und sachverständiges Vorgehen. 4. Auflage. München: Beck; Westhoff, K. & Kluck, M.-L. (2003). Psychologische Gutachten schreiben und beurteilen. 4. Auflage. Berlin: Springer.

(12714)

TypSeminar
Freie Plätzeja
RaumRost- / Silberlaube Habelschwerdter Allee 45 KL 24/222
Zeit

Di 10.00-12.00 Uhr

Beginn15.04.2008
FU Diagnostik Logo