Publikationen

Publikationen

 

2016 / im Druck / angenommen

  • Rottach, A., Blüthmann, I. & Watermann, R. (im Druck). Studienqualität und Verbleibsquoten im Masterstudium. Eine Analyse auf Studiengangsebene zum Zusammenhang von Qualitätsmerkmalen von Masterstudiengängen und Verbleibsquoten. Empirische Pädagogik.
  • Watermann, R., Maaz, K., Bayer, S. & Roczen, N. (in press). Social background. In S. Kuger, E. Klieme, N. Jude and D. Kaplan (Eds.), Assessing contexts of learning. An international perspective. Springer International Publishing.
  • Zhang, Y., Watermann, R. & Daniel, A. (in press). Are multiple goals in elementary students beneficial for their school achievement? A latent class analysis. Learning and Individual Differences.
  • Winter-Hölzl, A., Watermann, R., Wittwer, J. & Nückles, M. (2016). Warum schreiben Promovierende bessere Abstracts als Studierende? Genrewissen schlägt Textverständnis und Forschungskompetenz. Unterrichtswissenschaft, 44, 7-24.

2015

  • Arens, A.K., Morin, A.J.S, & Watermann, R. (2015). Relations between classroom disciplinary problems and student motivation: Achievement as a potential mediator? Learning and Instruction, 39, 184-193.
  • Arens, A. K. & Watermann, R. (2015). How an early transition to high-ability secondary school affects students' self-concept: Contrast effects, assimilation effects, and differential stability. Learning and Individual Differences 37, 64-71.
  • Winter-Hölzl, A., Watermann, R., Wittwer, J., Wäschle, K. & Nückles, M. (2015). Entwicklung und Validierung eines Tests zur Erfassung des Genrewissens Studierender und Promovierender der Bildungswissenschaften. Zeitschrift für Pädagogik, 61 (61. Beiheft), 185-202.

2014

  • Watermann, R., Daniel, A. & Maaz, K. (2014). Primäre und sekundäre Disparitäten des Hochschulzugangs: Erklärungsmodelle, Datengrundlagen und Entwicklungen. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 24 (Sonderheft 24), 233-261.

 

2013

  • Daniel, A. & Watermann, R. (2013). Zum Zusammenhang von Ängstlichkeit, Lernfreude und Zielorientierungen im schulischen Kontext. Psychologie in Erziehung und Unterricht, 60(4), 295-306.
  • Watermann, R. (2013). Zielorientierungen und der Zusammenhang mit der Schulleistung: Ein personenzentrierter Ansatz. In K. Schwippert, M. Bonsen. N. Berkemeyer (Hrsg.), Schul- und Bildungsforschung (S. 13-31), Münster: Waxmann.
  • Maaz, K., Watermann, R. & Daniel, A. (2013). Effekte sozialer Herkunft auf den Übergang zur Hochschule. In J. Asdonk, S. Kuhnen, & P. Bornkessel (Hrsg.), Von der Schule zur Hochschule. Analysen, Konzeptionen und Gestaltungsperspektiven des Übergangs (S. 50-76), Münster: Waxmann.
  • Arens, K., Yeung, A.S., Craven, R.G., Watermann, R. & Hasselhorn, M. (2013). Does the timing of transition matter? Comparison of German students' self-perceptions before and after transition to secondary school. International Journal of Educational Research, 57, 1-11

 

2012

  • Paulick, I., Watermann, R. & Nückles, M. (2012). Achievement goals and school achievement: The transition to different school tracks in secondary school. Contemporary Educational Psychology, 38 (1), 75-86
  • Thiel, F., Blüthmann, I. & Watermann, R. (2012). Konstruktion eines Fragebogens zur Erfassung der Lehrkompetenz (LeKo). In B. Berendt, H.-P. Voss & J. Wildt (Hrsg.), Neues Handbuch Hochschullehre (Loseblattsammlung 55. Ergänzungslieferung, Beitrag I 1.13, 27 S.) Stuttgart: Raabe Verlag.
  • Watermann, R., Szczesny, M. & Kühnel, S. (2012). Strukturgleichungsmodelle. In S. Maschke & L. Stecher (Hrsg.), Enzyklopädie Erziehungswissenschaft Online. Fachgebiet Methoden der empirischen erziehungswissenschaftlichen Forschung, Quantitative Forschungsmethoden. Weinheim: Juventa. 
  • Aust, K., Watermann, R. & Grube, D. (2012). Leistungsentwicklungen in Schwerpunktklassen des Gymnasiums im ersten Schuljahr nach dem Grundschulübergang. Psychologie in Erziehung und Unterricht, 59, 21-31

 

2011

  • Paulick, I., Watermann, R. & Nückles, M. (2011). Zielorientierungen und schulische Leistungen am Grundschulübergang. Unterrichtswissenschaft, 39 (4), 365-384
  • Szczesny, M. & Watermann, R. (2011). Differenzielle Einflüsse von Familie und Schulform auf die Leseleistung und soziale Kompetenzen. Journal of Educational Research Online / Journal für Bildungsforschung Online, 3 (1), 168-193
  • Warwas, J., Watermann R. & Szczesny, M. (2011). Zur Validität retrospektiv erfasster Schulformwahlmotive bei Schülerinnen und Schülern an allgemein bildenden und beruflichen Gymnasien. In C. Tarnai (Hrsg.), Sozialwissenschaftliche Forschung in Diskurs und Empirie (S. 87-101), Münster: Waxmann.
  • Schulte, K., Bögeholz, S. & Watermann, R. (2011). Überprüfung der faktoriellen Validität einer multidimensionalen Skala der Lehrer-Selbstwirksamkeitserwartung. Empirische Pädagogik, 25 (2), 235-256

 

2010

  • Watermann, R. & Maaz, K. (2010). Soziale Herkunft und Hochschulzugang ­ eine Überprüfung der Theorie des geplanten Verhaltens. In W. Bos, E. Klieme & O. Köller (Hrsg.), Schulische Lerngelegenheiten und Kompetenzentwicklung. Festschrift für Jürgen Baumert (S. 311-329). Münster: Waxmann.
  • Villiger, C., Niggli, A., Wandeler, C., Watermann, R. & Kutzelmann, S. (2010). Multiple Ziele bei der Leseförderung. Befunde aus einer vergleichenden Interventionsstudie auf Klassenstufe 4. Journal of Educational Research Online / Journal für Bildungsforschung Online, 2 (2), 153-194
  • Eggert, S., Bögeholz, S., Watermann, R. & Hasselhorn, M. (2010). Förderung von Bewertungskompetenz im Biologieunterricht durch zusätzliche metakognitiven Strukturierungshilfen beim Kooperativen Lernen – Ein Beispiel für Veränderungsmessung. Zeitschrift für Didaktik der Naturwissenschaften, 16, 241-256.
  • Kreuter, F., Eckman, S., Maaz, K. & Watermann, R. (2010). Children’s Reports of Parents‘ Education Level: Does it Matter Whom You Ask and What You Ask About? Survey Research Methods, 4 (3), 127-138.
  • Aust, K., Watermann, R. & Grube, D. (2010). Selbstkonzeptentwicklung und Zielorientierungen nach dem Übergang von der Grundschule in die weiterführende Schule. Zeitschrift für Pädagogische Psychologie, 24 (2), 95-109.
  • Schmid, C. & Watermann, R. (2010). Schulische Prozessmerkmale und ausländerfeindliche Einstellungen bei Jugendlichen. Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation, 30, 74-95.
  • Baumert, J., Maaz, K., Gresch,C., McElvany, N., Anders, Y., Jonkmann, K., Neumann, M., & Watermann, R. (2010). Der Übergang von der Grundschule in die weiterführende Schule - Leistungsgerechtigkeit und regionale, soziale und ethnisch-kulturelle Disparitäten: Zusammenfassung der zentralen Befunde. In K. Maaz, J. Baumert, C., Gresch & N. McElvany (Hrsg.), Der Übergang von der Grundschule in die weiterführende Schule - Leistungsgerechtigkeit und regionale, soziale und ethnisch-kulturelle Disparitäten, 5-21. Bonn, Berlin: BMBF.
  • Kurtz, T., Watermann, R., Klingebiel, F. & Szczesny, M. (2010). Das emotionale Erleben des bevorstehenden Grundschulübergangs und die Rolle der elterlichen Unterstützung. In K. Maaz, J. Baumert, C., Gresch & N. McElvany (Hrsg.), Der Übergang von der Grundschule in die weiterführende Schule - Leistungsgerechtigkeit und regionale, soziale und ethnisch-kulturelle Disparitäten, 333-355. Bonn, Berlin: BMBF.
  • Watermann, R., Klingebiel, F. & Kurtz, T. (2010). Die motivationale Bewältigung des Grundschulübergangs aus Schüler- und Elternsicht. In K. Maaz, J. Baumert, C., Gresch & N. McElvany (Hrsg.), Der Übergang von der Grundschule in die weiterführende Schule - Leistungsgerechtigkeit und regionale, soziale und ethnisch-kulturelle Disparitäten, 357-384. Bonn, Berlin: BMBF.
  • Gausmann, E., Eggert, S. Hasselhorn, M. Watermann, R. & Bögeholz, S. (2010). Wie verarbeiten Schülerinnen und Schüler Sachinformationen in Problem- und Entscheidungssituationen Nachhaltiger Entwicklung - Ein Beitrag zur Bewertungskompetenz. Zeitschrift für Pädagogik, Beiheft 56, S. 204-215.

2009

  • Aust, K., Watermann, R. & Grube, D. (2009). Konsequenzen von Leistungsgruppierungen auf die Entwicklungsverläufe des allgemeinen und fachspezifischen Fähigkeitsselbstkonzepts nach dem Übergang in die Sekundarstufe. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 12 (Sonderheft 12), 328-351.
  • Baumert, J., Maaz, K., Stanat, P. & Watermann, R. (2009). Schulstruktur und die Entstehung schulformspezifischer Entwicklungsverläufe: Schulkomposition oder Institution, was zählt? Die Deutsche Schule, 101 (1), 33-46.
  • Maaz, K., Watermann, R. & Köller, O. (2009). Die Gewährung von Bildungschancen durch institutionelle Öffnung. Bildungswege von Schülerinnen und Schülern an allgemeinbildenden und beruflichen Gymnasien. Pädagogische Rundschau, 63 (2), 159-177.
  • Maaz, K., Trautwein, U. Gresch, C., Lüdtke, O. & Watermann, R. (2009). Intercoder-Reliabilität bei der Berufscodierung nach der ISCO-88 und Validität des sozioökonomischen Status. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 12 (2), 159-177.
  • Schmid, C. & Watermann, R. (2009). Demokratische Bildung. In R. Tippelt & B. Schmidt (Hrsg.), Handbuch Bildungsforschung, 881-897. Wiesbaden: VS-Verlag.
  • Warwas, J., Watermann, R. & Hasselhorn, M. (2009). Leistungsentwicklungen in Mathematik und Englisch nach dem Übergang in ein Fachgymnasium. Unterrichtswissenschaft, 37 (1), 2-16.
  • Warwas, J., Nagy, G., Watermann, R. & Hasselhorn, M. (2009). The Relations of Vocational Interests and Mathematical Literacy: On the Predictive Power of Interest Profiles. Journal of Career Assessment, 17 (4), 417-438.
  • Warwas, J., Watermann, R., Nagy, G. & Hasselhorn, M. (2009). Zum Effekt von beruflichen Interessenprofilen, Selbstkonzept und Kursniveau auf Leistungsentwicklungen in Mathematik und Englisch. Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften, 31 (2), 397-418.

 

2008

  • Alheit, P., Rheinländer, K. & Watermann, R. (2008). Zwischen Bildungsaufstieg und Karriere. Studienperspektiven „nicht-traditioneller Studierender“. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 11, 577-606.
  • Schulte, K., Bögeholz, S. & Watermann, R. (2008). Selbstwirksamkeitserwartungen und Pädagogisches Professionswissen im Verlauf des Lehramtsstudiums. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 11 (2), 268-287.
  • Watermann, R., Maaz, K. & Szczesny, M. (2008). Soziale Disparitäten, Chancengleichheit und Bildungsreformen. In S. Blömeke, T. Bohl, L. Haag, G. Lang-Wojtasik & W. Sacher (Hrsg.), Handbuch Schule. Theorie – Organisation – Entwicklung, 94-102. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

 

2007

  • Lemmermöhle, D., Bögeholz, S., Hasselhorn, M., Rothgangel, M. & Watermann, R. (Hrsg.) (2007). Professionelles Lehren – Erfolgreiches Lernen. Münster, New York, München, Berlin: Waxmann.
  • Maaz, K. & Watermann, R. (2007). Reproduktion oder Mobilität? Zur Wirkung familiärer Prozessmerkmale auf die Studienintention am Ende der gymnasialen Oberstufe. Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation, 27 (3), 285-303.
  • Maaz, K., Watermann, R. & Baumert, J. (2007). Familiärer Hintergrund, Kompetenzentwicklung und Selektionsentscheidungen in gegliederten Schulsystemen im internationalen Vergleich. Eine vertiefende Analyse von PISA-Daten. Zeitschrift für Pädagogik, 53 (4), 444-461.
  • Watermann, R. & Maaz, K. (2007). Die Entcheidung für oder gegen ein Hochschulstudium: Eine Anwendung der Theorie des geplanten Verhaltens auf die Studiensituation. In A. Schellack & S. Große (Hrsg.), Bildungswege. Aufgaben für die Wissenschaft - Herausforderungen für die Politik, 99-121. Münster, New York, München, Berlin: Waxmann.
  • Watermann, R. (2007). Effektives Lernen in der Schule. Forderungen Heinrich Roths im Lichte aktueller Forschung. In M. Kraul & J. Schlömerkemper (Hrsg.), Bildungsforschung und Bildungspolitik – Heinrich Roth revisited (9. Beiheft der Zeitschrift Die Deutsche Schule, 213-228). Weinheim: Juventa.

 

2006

  • Baumert, J., Stanat, P. & Watermann, R. (2006). Schulstruktur und die Entstehung differentieller Lern- und Entwicklungsmilieus. In J. Baumert, P. Stanat & R. Watermann (Hrsg.), Herkunftsbedingte Disparitäten im Bildungswesen: Differenzielle Bildungsprozesse und Probleme der Verteilungsgerechtigkeit. Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften.
  • Baumert, J., Stanat, P. & Watermann, R. (2006). Herkunftsbedingte Disparitäten im Bildungswesen. Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften.
  • Kreuter, F., Maaz, K. & Watermann, R. (2006). Der Zusammenhang zwischen der Qualität von Schülerangaben zur sozialen Herkunft und den Schulleistungen. In K.-S. Rehberg (Hrsg.), Soziale Ungleichheit – Kulturelle Unterschiede. Verhandlungen des 32. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in München 2004, 3465-3478. Frankfurt: Campus.
  • Maaz, K. & Watermann, R. (2006). Soziale Disparitäten im Bildungssystem im Spannungsfeld von traditioneller Dreigliedrigkeit und institutionellen Erweiterungen. In K.-S. Rehberg (Hrsg.), Soziale Ungleichheit – Kulturelle Unterschiede. Verhandlungen des 32. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in München 2004, 2610-2620. Frankfurt: Campus.
  • Maaz, K., Kreuter, F. & Watermann, R. (2006). Schüler als Informanten? Die Validität von Schülerangaben zum sozialen Hintergrund. In J. Baumert, P. Stanat & R. Watermann (Hrsg.), Herkunftsbedingte Disparitäten im Bildungswesen: Differenzielle Bildungsprozesse und Probleme der Verteilungsgerechtigkeit, 31-59. Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften.
  • Nagy, G., Neumann, M., Becker, M., Watermann, R., Köller, O., Lüdtke, O. & Trautwein, U. (2006). Mathematikleistungen am Ende der Sekundarstufe II. In U. Trautwein, O. Köller, R. Lehmann & O. Lüdtke (Hrsg.), Schulleistungen von Abiturienten. Regionale, schulformbezogene und soziale Disparitäten, 71-112. Münster, New York, München, Berlin: Waxmann.
  • Trautwein, U., Maaz, K., Lüdtke, O., Nagy, G., Husemann, N., Watermann, R. & Köller, O. (2006). Studieren an der Berufsakademie? Ein Vergleich des Leistungsstands, familiären Hintergrunds, beruflicher Interessen und der Studienwahlmotive von (künftigen) Studierenden an der Berufsakademie, Universität, Fachhochschule und Pädagogischen Hochschule. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 9 (3), 348-372.
  • Watermann, R. & Klieme, E. (2006). Modellierung von Kompetenzstufen mit Hilfe der latenten Klassenanalyse. Empirische Pädagogik, 20 (3), 321-336.
  • Watermann, R. & Maaz, K. (2006). Effekte der Öffnung von Wegen zur Hochschulreife: Die Studienintention von Schülerinnen und Schülern am Ende der gymnasialen Oberstufe. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 9 (2), 219-239.
  • Watermann, R. & Baumert, J. (2006). Entwicklung eines Strukturmodells zum Zusammenhang zwischen sozialer Herkunft und fachlichen und überfachlichen Kompetenzen. In J. Baumert, P. Stanat & R. Watermann (Hrsg.), Herkunftsbedingte Disparitäten im Bildungswesen: Differenzielle Bildungsprozesse und Probleme der Verteilungsgerechtigkeit, 61-94. Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften.
  • Watermann, R. & Maaz, K. (2006). Soziale Herkunft und Studienintention am Ende der gymnasialen Oberstufe: Institutionelle und individuelle Einflussgrößen. In W. Georg (Hrsg.), Soziale Ungleichheit im Bildungssystem. Eine empirisch-theoretische Bestandsaufnahme, 227-263. UVK Verlagsgesellschaft: Konstanz.
  • Watermann, R. & Nagy, G. (2006). Egalitäre Orientierungen und Geschlecht: Ergebnisse einer Längsschnittstudie. In A. Ittel & H. Merkens (Hrsg.), Veränderungsmessung und Längsschnittstudien in der empirischen Erziehungswissenschaft, 125-146. Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften.

 

2005

  • Kreuter, F., Maaz, K. & Watermann, R. (2005). Messung sozialer Herkunft in Schulleistungsuntersuchungen: Der Zusammenhang zwischen der Qualität von Schülerangaben und den Leistungen. In U. Engel (Hrsg.), Bildung und soziale Ungleichheit. Methodologische und strukturelle Analysen, 9-35. Bonn: IZ.
  • Stanat, P. & Watermann, R. (2005). Schulevaluation im Anschluss an Schulleistungsuntersuchungen: Das Beispiel der Laborschule Bielefeld. In H.-G. Holtappels & K. Höhmann (Hrsg.), Schulentwicklung und Schulwirksamkeit: Systemsteuerung, Bildungschancen und Entwicklung der Schule, 206-222. Weinheim und München: Juventa Verlag.
  • Watermann, R. (2005). Politische Sozialisation bei Kindern und Jugendlichen. Aus Politik und Zeitgeschichte, 41, 16-24.
  • Watermann, R. (2005). Die Laborschule als „polis“, als Verantwortungsgemeinschaft: Empirische Befunde zur politischen Sozialisation. In R. Watermann, S. Thurn, K.-J. Tillmann & P. Stanat (Hrsg.), Die Laborschule im Spiegel ihrer PISA-Ergebnisse – Pädagogisch-didaktische Konzepte und empirische Evaluation, 189-200. Weinheim und München: Juventa Verlag.
  • Watermann, R. & Brunner, M. (2005). Durchführung und methodische Grundlagen der Untersuchung an der Laborschule. In R. Watermann, S. Thurn, K.-J. Tillmann & P. Stanat (Hrsg.), Die Laborschule im Spiegel ihrer PISA-Ergebnisse – Pädagogisch-didaktische Konzepte und empirische Evaluation, 37-47. Weinheim und München: Juventa Verlag.
  • Watermann, R. & Stanat, P. (2005). Schulentwicklung und multiple Zielerreichung in der La-borschule: Zusammenfassung und Diskussion der Ergebnisse. In R. Watermann, S. Thurn, K.-J. Tillmann & P. Stanat (Hrsg.), Die Laborschule im Spiegel ihrer PISA-Ergebnisse – Pädagogisch-didaktische Konzepte und empirische Evaluation, 285-295. Weinheim und München: Juventa Verlag.
  • Watermann, R., Maaz, K. & Brunner, M. (2005). Die Schülerschaft an der Laborschule: Empirsche Befunde zum soziokulturellen Hintergrund und zu den Eingangsvoraussetzungen des PISA-Jahrgangs. In R. Watermann, S. Thurn, K.-J. Tillmann & P. Stanat (Hrsg.), Die Laborschule im Spiegel ihrer PISA-Ergebnisse – Pädagogisch-didaktische Konzepte und empirische Evaluation, 73-87. Weinheim und München: Juventa Verlag.
  • Watermann, R., Thurn, S., Tillmann, K.-J. & Stanat, P. (2005). Versuchsschule und Evaluationsforschung im Dialog. In R. Watermann, S. Thurn, K.-J. Tillmann & P. Stanat (Hrsg.), Die Laborschule im Spiegel ihrer PISA-Ergebnisse – Pädagogisch-didaktische Konzepte und empirische Evaluation, 15-23. Weinheim und München: Juventa Verlag.
  • Watermann, R., Thurn, S., Tillmann, K.-J. & Stanat, P. (2005). Die Laborschule im Spiegel ihrer PISA-Ergebnisse – Pädagogisch-didaktische Konzepte und empirische Evaluation. Weinheim und München: Juventa Verlag.

 

2004

  • Köller, O., Baumert, J., Trautwein, U., Cortina, K. S. & Watermann, R. (2004). Öffnung von Bildungswegen in der Sekundarstufe II und die Wahrung von Standards: Analysen am Beispiel der Englischleistungen von Oberstufenschülern an Integrierten Gesamtschulen sowie beruflichen und allgemein bildenden Gymnasien. Zeitschrift für Pädagogik, 50, 679-700.
  • Köller, O., Watermann, R., Trautwein, U. & Lüdtke, O. (2004). Wege zur Hochschulreife in Baden-Württemberg. TOSCA – eine Untersuchung an allgemein bildenden und beruflichen Gymnasien. Opladen: Leske + Budrich.
  • Köller, O., Watermann, R. & Trautwein, U. (2004). Transformation des Sekundarschulsystems in der Bundesrepublik Deutschland: Differenzierung, Öffnung von Bildungswegen und die Wahrung von Standards. In O. Köller, R. Watermann, U. Trautwein & O. Lüdtke (Hrsg.), Wege zur Hochschulreife in Baden-Württemberg. TOSCA – eine Untersuchung an allgemein bildenden und beruflichen Gymnasien, 13-27. Opladen: Leske + Budrich.
  • Köller, O., Watermann, R., Trautwein, U. & Lüdtke, O. (2004). Wege zur Hochschulreife in Baden-Württemberg – Erweiterung von Bildungswegen und Studiereignung: Die grundlegenden Fragestellungen in TOSCA. In O. Köller, R. Watermann, U. Trautwein & O. Lüdtke (Hrsg.), Wege zur Hochschulreife in Baden-Württemberg. TOSCA – eine Untersuchung an allgemein bildenden und beruflichen Gymnasien, 113-119. Opladen: Leske + Budrich.
  • Köller, O., Watermann, R., Trautwein, U. & Lüdtke, O. (2004). Wege zur Hochschulreife in Baden-Württemberg. TOSCA – eine Untersuchung an allgemein bildenden und beruflichen Gymnasien. Opladen: Leske + Budrich.
  • Lenzen, D., Baumert, J., Watermann, R. & Trautwein, U. (2004). PISA und die Konsequenzen für die erziehungswissenschaftliche Forschung. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft. Beiheft 3/2004. Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften.
  • Lenzen, D., Baumert, J., Watermann, R. & Trautwein, U. (2004). Editorial. In D. Lenzen, J. Baumert, R. Watermann & U. Trautwein (Hrsg.), PISA und die Konsequenzen für die erziehungswissenschaftliche Forschung (Zeitschrift für Erziehungswissenschaft. Beiheft 3/2004, 5-7). Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften.
  • Lüdtke, O., Köller, O., Bundt, S., Gomolka, J. & Watermann, R. (2004). Durchführung und methodische Grundlagen der TOSCA-Studie. In O. Köller, R. Watermann, U. Trautwein & O. Lüdtke (Hrsg.), Wege zur Hochschulreife in Baden-Württemberg. TOSCA – eine Untersuchung an allgemein bildenden und beruflichen Gymnasien, 121-151. Opladen: Leske + Budrich.
  • Maaz, K., Nagy, G., Trautwein, U., Watermann, R & Köller, O. (2004). Institutionelle Öffnung trotz bestehender Dreigliedrigkeit. Auswirkungen auf Bildungsbeteiligung, schulische Kompetenzen und Berufsaspirationen. Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation, 24, 146-165.
  • Maaz, K. & Watermann, R. (2004). Operationalisierung sozialer Hintergrundmerkmale und Anmerkungen zur Validität von Schülerangaben. In W. Bos, E.-M. Lankes, N. Plaßmeier & K. Schwippert (Hrsg.), Heterogenität: Eine Herausforderung an die empirische Bildungsforschung, 209-229. Münster, New York, München, Berlin: Waxmann.
  • Trautwein, U., Köller, O. & Watermann, R. (2004). Transformation des Sekundarschulsys-tems und akademische Karrieren – Zusammenfassung, Diskussion und ein Ausblick. In O. Köller, R. Watermann, U. Trautwein & O. Lüdtke (Hrsg.), Wege zur Hochschulreife in Baden-Württemberg. TOSCA – eine Untersuchung an allgemein bildenden und beruflichen Gymnasien, 451-471. Opladen: Leske + Budrich.
  • Watermann, R. & Maaz, K. (2004). Studierneigung bei Absolventen allgemein bildender und beruflicher Gymnasien. In O. Köller, R. Watermann, U. Trautwein & O. Lüdtke (Hrsg.), Wege zur Hochschulreife in Baden-Württemberg: TOSCA – eine Untersuchung an allgemein bildenden und beruflichen Gymnasien, 403-450. Opladen: Leske + Budrich.
  • Watermann, R. & Stanat, P. (2004). Schulrückmeldungen in PISA 2000: Sozialnorm- und kriteriumsorientierte Rückmeldeverfahren. In B. Kohler & F.-W. Schrader (Hrsg.), Ergebnisrückmeldung und Rezeption. Von der externen Evaluation zur Entwicklung von Schule und Unterricht, 40-61. (Empirische Pädagogik, 18 (1), Themenheft). Landau: Verlag Empirische Pädagogik.
  • Watermann, R., Cortina, K. S. & Baumert, J. (2004). Politische Sozialisation bei Jugendlichen in der Nachwendezeit: Befunde aus BIJU. In J. Abel, R. Moeller & C. Palentien (Hrsg.), Jugend im Fokus empirischer Forschung, 87-107, Münster, New York, München, Berlin: Waxmann.
  • Watermann, R., Nagy, G. & Köller, O. (2004). Mathematikleistungen in allgemein bildenden und beruflichen Gymnasien. In O. Köller, R. Watermann, U. Trautwein & O. Lüdtke (Hrsg.), Wege zur Hochschulreife in Baden-Württemberg. TOSCA – eine Untersuchung an allgemein bildenden und beruflichen Gymnasien, 205-283. Opladen: Leske + Budrich.

 

2003

  • Baumert, J., Watermann, R. & Schümer, G. (2003). Disparitäten der Bildungsbeteiligung und des Kompetenzerwerbs: Ein institutionelles und individuelles Mediationsmodell. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 6, 46-71.
  • Baumert, J., Roeder, P. M. & Watermann, R. (2003). Das Gymnasium - Kontinuität im Wandel. In K. S. Cortina, J. Baumert, A. Leschinsky, K. U. Mayer & L. Trommer (Hrsg.), Das Bildungswesen in der Bundesrepublik Deutschland: Strukturen und Entwicklungen im Überblick, 487-524. Reinbek bei Hamburg: Rowohlt.
  • Stanat, P., Watermann, R., Trautwein, U., Brunner, M. & Krauss, S. (2003). Multiple Zielerreichung in Schulen: Das Beispiel der Laborschule Bielefeld. Eine Evaluation mit Instrumenten aus Schulleistungsuntersuchungen. Die Deutsche Schule, 95, 394-412.
  • Watermann, R. (2003). Gesellschaftsbilder im Jugendalter. Vorstellungen Jugendlicher über die Ursachen sozialer Aufwärtsmobilität. Opladen: Leske + Budrich.
  • Watermann, R., Stanat, P., Kunter, M., Klieme, E. & Baumert, J. (2003). Möglichkeiten und Grenzen der Nutzung von Schulrückmeldungen im Rahmen von Schulleistungsuntersuchungen: Das Disseminationskonzept von PISA 2000. In J. Baumert, C. Artelt, E. Klieme, M. Neubrand, M. Prenzel, U. Schiefele, W. Schneider, K.-J. Tillmann & M. Weiß (Hrsg.), PISA 2000: Ein differenzierter Blick auf die Länder der Bundesrepublik Deutschland, 393-409. Opladen: Leske + Budrich.
  • Watermann, R. (2003). Diskursive Unterrichtsgestaltung und multiple Zielerreichung im politisch bildenden Unterricht. Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation, 23, 356-370.
  • Watermann, R. & Buhl, M. (2003). Zur Einführung in den Themenschwerpunkt: Schule und politische Sozialisation. Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation, 23, 340-342.
  • Watermann, R., Stanat, P., Kunter, M., Klieme, E. & Baumert, J. (2003). Schulrückmeldungen im Rahmen von Schulleistungsuntersuchungen: Das Disseminationskonzept von PISA-2000. Zeitschrift für Pädagogik, 49, 92-111.

 

2002

  • Stanat, P., Watermann, R., Baumert, J., Klieme, E., Artelt, C., Neubrand, M. Prenzel, M., Schiefele, U., Schneider, W., Schümer, G., Tillmann, K.-J. & Weiß, M. (2002). Rückmeldung der PISA 2000-Ergebnisse an die beteiligten Schulen. Berlin: Max-Planck-Institut für Bildungsforschung.
  • Watermann, R. & Klieme, E. (2002). Reporting Results of Large-Scale Assessment in Psychologically and Educationally Meaningful Terms - Construct Validation and Proficiency Scaling in TIMSS. European Journal of Psychological Assessment, 18, 190-203.

 

2001

  • Köller, O., Watermann, R. & Baumert, J. (2001). Skalierung der Leistungstests in PISA. In Deutsches PISA-Konsortium (Hrsg.), PISA 2000. Basiskompetenzen von Schülerinnen und Schülern im internationalen Vergleich, 517-523. Opladen: Leske + Budrich.
  • Schnabel, K. & Watermann, R. (2001). Gesellschaftsbilder als Gegenstand politischer Bildung in der Schule: Ein Plädoyer. Pädagogisches Handeln, 5 (2), 47-52.

 

2000

  • Baumert, J., Bos, W. & Watermann, R. (2000). Mathematische und naturwissenschaftliche Grundbildung im internationalen Vergleich. In J. Baumert, W. Bos & R. Lehmann (Hrsg.), Dritte internationale Mathematik- und Naturwissenschaftsstudie – Mathematische und naturwissenschaftliche Bildung am Ende der Schullaufbahn (Band 1, 135-197). Leverkusen: Leske + Budrich.
  • Baumert, J., Bos, W. & Watermann, R. (2000). Fachleistungen im voruniversitären Mathematik- und Physikunterricht im internationalen Vergleich. In J. Baumert, W. Bos & R. Lehmann (Hrsg.), Dritte internationale Mathematik- und Naturwissenschaftsstudie – Mathematische und naturwissenschaftliche Bildung am Ende der Schullaufbahn (Band 2, 129-180). Leverkusen: Leske + Budrich.
  • Baumert, J. & Watermann, R. (2000). Institutionelle und regionale Variabilität und die Sicherung gemeinsamer Standards in der gymnasialen Oberstufe. In J. Baumert, W. Bos & R. Lehmann (Hrsg.), Dritte internationale Mathematik- und Naturwissenschaftsstudie – Mathematische und naturwissenschaftliche Bildung am Ende der Schullaufbahn (Band 2, 317-372). Leverkusen: Leske + Budrich.
  • Watermann, R., Erlemeier, N. & Weber, G. (2000). Alterskonzepte bei Professionellen in der Altenpflege. In J. Reinecke & C. Tarnai (Hrsg.), Angewandte Klassifikationsanalyse, 252-267. Münster, Berlin, New York: Waxmann.
  • Watermann, R. (2000). Berufliche Wertorientierungen im Wandel. Eine Kohortenanalyse zur Dynamik arbeitsbezogener Einstellungen anhand von ALLBUS- und ISSP-Umfragedaten. Münster: Institut für sozialwissenschaftliche Forschung e.V.
  • Watermann, R. & Baumert, J. (2000). Mathematische und naturwissenschaftliche Grundbildung beim Übergang von der Schule in den Beruf. In J. Baumert, W. Bos & R. Lehmann (Hrsg.), Dritte internationale Mathematik- und Naturwissenschaftsstudie – Mathematische und naturwissenschaftliche Bildung am Ende der Schullaufbahn (Band 1, 199-259). Leverkusen: Leske + Budrich.

 

1999

  • Baumert, J., Bos, W., Klieme, E., Lehmann, R., Lehrke, M., Hosenfeld, I., Neubrand, J., Watermann, R. (Hrsg.) (1999). Testaufgaben zu TIMSS/III. Mathematisch-naturwissenschaftliche Grundbildung und voruniversitäre Mathematik und Physik der Abschlußklassen der Sekundarstufe II (Population 3). Materialien aus der Bildungsforschung Bd. 62. Berlin: Max-Planck-Institut für Bildungsforschung.

 

1998

  • Baumert, J., Bos, W. & Watermann, R. (1998). Schülerleistungen in Mathematik und den Naturwissenschaften am Ende der Sekundarstufe II im internationalen Vergleich. Berlin: Max-Planck-Institut für Bildungsforschung.
  • Baumert, B., Klieme E. & Watermann, R. (1998). Jenseits von Gesamttest- und Untertestwerten: Analyse differentieller Itemfunktionen am Beispiel des mathematischen Grundbildungstests der Dritten Internationalen Mathematik-und Naturwissenschaftsstudie der IEA (TIMSS). In H.-J. Herber & F. Hofmann (Hrsg.), Schulpädagogik und Lehrerbildung, 301-324. Innsbruck, Wien: StudienVerlag.