Fachbereich Erziehungswissenschaft und Psychologie


Service-Navigation

Prof. Dr. Martin Neugebauer

Foto_MN

Empirische Bildungs- und Hochschulforschung

Juniorprofessor

Adresse
Habelschwerdter Allee 45
Raum KL 24/321
14195 Berlin
Sekretariat

Sprechstunde

nach Vereinbarung

BERUFLICHER WERDEGANG

  • seit 10/2015: Juniorprofessor für Empirische Bildungs- und Hochschulforschung, Freie Universität Berlin
  • 01/2014 – 09/2015: Postdoc-Fellow, Mannheimer Zentrum für Europäische Sozialforschung (MZES)
  • 01/2009 – 12/2013: Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Mannheimer Zentrum für Europäische Sozialforschung (MZES)
  • Projekt “Wer wird Lehrer – und warum? Ursachen der Studienwahl, Eingangsvoraussetzungen von Studierenden und die Beurteilung des Lehramtsstudiums”, gefördert durch das BMBF (10/2010 – 12/2013)
  •  Projekt “Soziale Selektion im tertiären Bildungssystem und Arbeitsmarkterträge”, gefördert durch die DFG (01/2009 – 12/2011)
  • Projekt “Problems of an education-based meritocracy” im Rahmen des Exzellenznetzwerks “Economic change, quality of life and social cohesion” (EQUALSOC), gefördert durch die EU (01/2009 – 12/2010)
  • 9/2011 - 07/2013: Lehrassistent am Lehrstuhl für Methoden der Empirischen Sozialforschung, Universität Mannheim

AUSBILDUNG

  • 2013: Promotion zum Dr. rer. soc., Universität Mannheim (summa cum laude)
  • 2008: Diplom in Sozialwissenschaften (Soziologie, Methoden der empirischen Sozialforschung, Sozialpsychologie), Universität Mannheim
  • 2005-2006: Auslandsstudium am Department of Sociology, University of Toronto (Kanada)
  • 2001: Abitur am Gymnasium Herkenrath, Bergisch Gladbach

AUSZEICHNUNGEN

2014: Bojanovsky-Preis 2014 für eine hervorragende Dissertation auf dem Gebiet der „empirischen Modelle sozialer Prozesse“

2010: Centro Stefano Franscini Award for Best Contribution

Lehrveranstaltungen an der FU Berlin:

Sommer 2016:   Seminar Bildung und Migration, FU Berlin

                        Seminar Empirische Befunde zu Heterogenität und Bildung, FU Berlin

Winter 2015/16: Seminar Bildungssoziologie, FU Berlin                                                      

                        Seminar Quantitative Verfahren, FU Berlin                                                

FORSCHUNGSINTERESSEN

  • Soziale, geschlechtliche und ethnische Bildungsungleichheiten
  • Hochschulforschung
  • Lehrerrekrutierung und Lehr-Lern-Forschung
  • quantitative Methoden der empirischen Sozialforschung

Monographie

Neugebauer, M. (2015). Kommt es auf die Lehrkraft an? Empirische Studien zur Selektion in das Lehramt und zu Lehrereffekten bei der Entstehung ungleicher Bildungschancen. Aachen: Shaker. mehr

Beiträge in begutachteten Zeitschriften (SSCI)

Neugebauer, M. & Klein, O. (2016). Profitieren Kinder mit Migrationshintergrund von pädagogischen Fachkräften mit Migrationshintergrund? Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, 68(2), 259–283. mehr

Neugebauer, M. (2015). The introduction of bachelor degrees and the underrepresentation of students from low social origin in higher education in Germany: A pseudo-panel approach. European Sociological Review 31(5), 591-602. mehr

Neugebauer, M. (2015). Who chooses teaching under different labor market conditions? Evidence from West Germany, 1980-2009. Teaching and Teacher Education, 45(1), 137-148. mehr

Neugebauer, M. (2013). Wer entscheidet sich für ein Lehramtsstudium – und warum? Eine empirische Überprüfung der These von der Negativselektion in den Lehrerberuf. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft 16(1), 157-184. mehr

Neugebauer, M., & Schindler, S. (2012). Early transitions and tertiary enrolment: The cumulative impact of primary and secondary effects on entering university in Germany. Acta Sociologica, 55(1), 19-36. mehr

Neugebauer, M., Helbig, M., & Landmann, A. (2011). Unmasking the myth of the same-sex teacher advantage. European Sociological Review, 27(5), 669–689. mehr

Neugebauer, M. (2010). Bildungsungleichheit und Grundschulempfehlung beim Übergang auf das Gymnasium: Eine Dekomposition primärer und sekundärer Herkunftseffekte. Zeitschrift für Soziologie, 39(3), 202-214. mehr

Beiträge in Büchern und nicht SSCI gelisteten Zeitschriften

Neugebauer, M. (2014): Sind Lehrerinnen für die „Bildungskrise“ der Jungen verantwortlich? In B. Spinath (Hrsg.), Empirische Bildungsforschung: Aktuelle Themen der Bildungspraxis und Bildungsforschung (S. 39-48). Berlin: Springer VS. mehr

Gerth, M., & Neugebauer, M. (2013): Weiblicher Schulkontext und Schulerfolg von Jungen. In R. Becker & A. Schulze (Hrsg.), Bildungskontexte. Strukturelle Voraussetzungen und Ursachen ungleicher Bildungschancen (S. 431-455). Wiesbaden: Springer VS. mehr

Neugebauer, M., Reimer, D., Schindler, S., & Stocké, V. (2013). Primary and secondary effects at the transitions to secondary school and tertiary education in Germany. In M. Jackson (Hrsg.), Determined to succeed? Performance versus choice in educational attainment (S. 56-88). Stanford: Stanford University Press. mehr

Neugebauer, M. (2011). Werden Jungen von Lehrerinnen bei den Übergangsempfehlungen für das Gymnasium benachteiligt? Eine Analyse auf Basis der IGLU-Daten. In A. Hadjar (Hrsg.), Geschlechtsspezifische Bildungsungleichheiten (S. 235-260). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. mehr

Neugebauer, M., Helbig, M. & Landmann, A. (2010). Can the teacher’s gender explain the 'boy crisis' in educational attainment? Mannheimer Zentrum für Europäische Sozialforschung - Arbeitspapiere, 133. mehr

Ausgewählte Präsentationen & Einladungen*

2016

* Goethe Universität Frankfurt, IDeA-SIG „Unterricht und Professionalisierung“ von Mareike Kunter: „Profitieren Kinder mit Migrationshintergrund von pädagogischen Fachkräften mit Migrationshintergrund?“

* Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW) & Leibniz Universität Hannover Forschungskolloquium, Hannover: „Lohnt sich ein Bachelorstudium gegenüber einer Berufsausbildung?“ (mit Felix Weiss)

* Berlin Interdisciplinary Education Research Network (BIEN) Lunchtime Seminar, Berlin: „Lohnt sich ein Bachelorstudium? Arbeitsmarkterträge von Studium versus Ausbildung nach Bologna“ (mit Felix Weiss)

4. Tagung der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung (GEBF), Berlin: „Lohnt sich ein Bachelorstudium? Arbeitsmarkterträge von Studium versus Ausbildung nach Bologna“ (mit Felix Weiss)

2015

* German-Israeli Foundation for Scientific Research and Development (GIF) Workshop on the Occasion of 50 Years to the Diplomatic Relations, Berlin: “The Bologna Process and Educational Inequality in Higher Education”

* MZES Kolloquium, Mannheim “Do Migrant Children Benefit from Migrant Teachers?” (mit Oliver Klein)

ISA Research Committee on Social Stratification (RC28) Spring Meeting, Tilburg: “More Diversion than Inclusion? Social Stratification in the Bologna System”

3. Tagung der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung (GEBF), Bochum: „Welchen Einfluss hat die Bachelor-Master Struktur auf soziale Ungleichheiten in der Hochschule?“

2014

XVIII. ISA World Congress of Sociology, Yokohama: “Can Teacher’s Gender Explain The Growing ‘Boy Crisis’ In Educational Attainment?”

2. Tagung der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung (GEBF), Frankfurt: „Der Lehrerarbeitsmarkt und die Wahl des Lehrerberufs im zeitlichen Wandel“

* Interdisziplinäres Forschungskolloquium ‚Brown Bag Bildung‘, Universität Heidelberg: „Kommt es auf den Lehrer an? Empirische Studien zur Selektion in das Lehramt und zu Lehrereffekten bei der Entstehung ungleicher Bildungschancen“

22nd Annual Workshop of the European Research Network on Transitions In Youth (TIY), Barcelona: "The Bologna Degree Structure Reform and Social Inequalities in Higher Education: Evidence from Germany"

2013

1. Tagung der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung (GEBF), Kiel: „Reduzieren Bachelorstudiengänge die soziale Ungleichheit in den Hochschulen?“

2012

European Consortium for Sociological Research (ECSR) Conference, Stockholm: “The bologna process and social inequality in higher education in Germany: A pseudo-panel analysis”

2011

Tagung der Arbeitsgruppe für Empirische Pädagogische Forschung (AEPF), Klagenfurt: „Wer entscheidet sich für das Lehramt? Eingangsmerkmale und Studienmotive von Lehramtsstudierenden im Vergleich”

* HIS Institut für Hochschulforschung, Forschungskolloquium, Hannover: “Wer wird Lehrer und warum? Ursachen der Studienwahl und Eingangsvoraussetzungen von Lehramtsstudierenden”

* Quantitative Special Interest Group Meeting, Department of Education, University of Oxford: “Who enters the teaching pipeline?”

2010

* Forschungskolloquium am Institut für Erziehungswissenschaften, Universität Bern: „Werden Jungen in der Schule tatsächlich von Lehrerinnen benachteiligt?“

JURE (Junior Researchers) of the European Association for Research on Learning and Instruction (EARLI), Frankfurt: “Can the teacher's gender explain the 'boy crisis' in educational attainment?”

EQUALSOC Research Network Final Conference, Amsterdam: “Can the teacher's gender explain the 'boy crisis' in educational attainment?”

Conference Higher education and beyond - Inequalities regarding entrance to higher education and educational credentials, Monte Verità, Ascona: “How can we achieve a higher tertiary participation rate among students from low socioeconomic backgrounds?”

2009

EQUALSOC Education Conference, Tallinn: “The German case: primary and secondary effects at the transitions to upper secondary school and to tertiary education”

ISA Research Committee on Social Stratification (RC28) Summer Meeting, Yale University, New Haven: “Relative importance of primary and secondary effects: The transition to upper secondary school in Germany”