Projekt „Der Einfluss musisch kreativer Projekte auf die schulische Entwicklung von Jugendlichen" gefördert durch das BMBF

„Der Einfluss musisch kreativer Projekte auf  die schulische Entwicklung von Jugendlichen"

gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

 

Projektleitung:

Prof. Dr. Bettina Hannover

Dr. Lysann Zander

 

Wissenschaftliche Mitarbeiterin:

Dipl.-Psych. Madeleine Kreutzmann

Dipl.-Psych. Judith Becker

 

studentische Mitarbeiter/innen:

Maria Jung

Heike Jäger

Ellen Mettke

Hagen Troschke

 


Seit nun schon einigen Jahren vermitteln bundesweit vielfältige Projekte mit dem Fokus kultureller Bildung Schülerinnen und Schülern unterschiedlicher sozialer Herkunft und Begabung einen kreativen und aktiv-schöpferischen Zugang zu Musik und Tanz.  Die hierbei von den Beteiligten gemachten Erfahrungen eines gelungenen  sozialen, pädagogischen, künstlerischen und nicht zuletzt zwischenmenschlichen Prozesses könnten neben kurzfristigen Impulsen  auch nachhaltige positive Effekte auf die schulische Entwicklung von  Kindern und Jugendlichen haben.

Ziel dieses vom BMBF geförderten Forschungsprojektes ist es, in formativen und summativen Evaluationen ausgewählter etablierter Projekte (z.B. Zukunft@BPhil der Berliner Philharmoniker, TanzZeit) die pädagogisch-psychologischen Faktoren zu identifizieren, die solche positiven Entwicklungen auslösen. Wesentliches Forschungsinteresse ist, die Besonderheiten der Prozessstrukturen und die Wirkungen einer Teilnahme an den Projekten schülerseitig und lehrerseitig mit Hilfe von quantitativen und qualitativen Forschungsmethoden zu identifizieren. Zudem sollen die Übersprungeffekte der Teilnahme an diesen Projekte auf den Schulalltag der Kinder und Jugendlichen identifiziert werden.

 

 

 

 

 

 

 

« alle Projekte