Dipl.-Päd. Nanine Lilla

Lilla_N

Arbeitsbereich Schul- und Unterrichtsforschung

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Adresse
Habelschwerdter Allee 45
Raum JK 24/221a
14195 Berlin
Fax
(030) 838-456958
E-Mail
nanine.lilla"at"fu-berlin.de

Sprechstunde

nach Vereinbarung

Studium

Diplompädagogik

Studium an den Universitäten Augsburg, Würzburg und Umeå (Schweden)

Schwerpunkt: Außerschulische Jugend- und Erwachsenenbildung

Nebenfächer: Soziologie, Psychologie und Kinder- und Jugendpsychiatrie

01/2011

Abschluss als Diplom-Pädagogin an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg
Diplomarbeit über "Interethnische Freundschaften in der mittleren Kindheit im informellen Kontext von Schule, Freizeit und Familie"

Tätigkeiten

seit 10/2011

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Arbeitsbereich Schul- und Unterrichtsforschung an der Freien Universität Berlin

11/2013 - 08/2014

Forschungsaufenthalt am Department of Psychology der NTNU Trondheim, Norwegen

02/2011 – 10/2011

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Empirische Bildungsforschung der Universität Würzburg

06/2010 – 02/2011

Studentische Hilfskraft am Lehrstuhl für Empirische Bildungsforschung der Universität Würzburg

12/2005 – 10/2007

Pädagogische Hilfskraft im Kinderheim Friedberg e.V.

 

 

 

 

 

WiSe 2015/2016

(FU Berlin)

  • "Lernförderung und Lernmotivation" (Seminar, M.A. Lehramt, 2 SWS)

SoSe 2015

(FU Berlin)

  • "Erziehen und Gruppenprozesse gestalten, Lernförderung, Medien und Unterricht" (Seminar, B.A. Lehramt, 3 SWS)

 

WiSe 2014/2015

(FU Berlin)

  • "Lernmotivation und Beratung" (Seminar, M.A. Lehramt, 2 SWS)


WiSe 2013/2014

(FU Berlin)

  • „Strategien zur Datenauswertung in den Gesundheitswissenschaften" (Lehrauftrag, Seminar, M.A. Public Health, 2 SWS)


SoSe 2013

(FU Berlin)

  • „Ausgewählte Ansätze des Lernens“ (Seminar, B.A. Bildungswissenschaften, 2 SWS, LV-Nr. 12005)
  • „Strategien zur Datenerhebung in den Gesundheitswissenschaften“ (Lehrauftrag, Seminar, M.A. Public Health, 2 SWS, LV-Nr. 12975)

 

WiSe 2012/2013

(FU Berlin)

  • „Lehren und Lernen in pädagogischen Handlungsfeldern“ (Seminar, B.A. Erziehungswissenschaft, 2 SWS, LV-Nr. 12037)

 

SoSe 2012

(FU Berlin)               

  •  „Erziehen und Gruppenprozesse gestalten“ (Seminar, B.A. Lehramt, 3 SWS, LV-Nr. 12305)

 

WiSe 2011/2012

(FU Berlin)

  •  Lehren und Lernen in pädagogischen Handlungsfeldern“ (Seminar, B.A. Erziehungswissenschaft, 2 SWS, LV-Nr. 12037)
  • „Strategien zur Datenauswertung in den Gesundheitswissenschaften“ (Seminar, M.A. Public Health, 2 SWS, LV-Nr. 12852)

 

SoSe 2011

(Universität Würzburg)

  •  „Interethnische Freundschaften in der mittleren Kindheit“ (Seminar, Hauptstudium Erziehungswissenschaft, 2 SWS)
  •  „Quantitative Methoden der Empirischen Bildungsforschung II – Vertiefung“ (Seminar, B.A. Erziehungswissenschaft, 2 SWS)

 

Zeitschriftenbeiträge

Gabriel, U., Lilla, N., Zander, L. & Hannover, B. (2014). How immigrant students' self-views at school relate to different patterns of first and second language use. Social Psychology of Education, 17(4), 617-636. DOI: 10.1007/s11218-014-9268-4 .


Der Artikel lässt sich finden unter http://link.springer.com/article/10.1007%2Fs11218-014-9268-4.

Kongressbeiträge und Posterpräsentationen

Lilla, N. & Hannover, B. (2016, März). Immigrant bilingualism – academic success against the odds!? Organisiertes Symposium auf dem 4. Kongress der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung (GEBF) in Berlin, Deutschland.

Lilla, N. & Hannover, B. (2016, März). Bilingualism as a resource for the self. How a language-dependent representation of self-knowledge can help buffering emotional-motivational loss. Präsentation auf dem 4. Kongress der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung (GEBF) in Berlin, Deutschland.

Lilla, N., Gabriel, U., & Hannover, B. (2015, August). Organization of self-knowledge and self-esteem stability. Revisiting the spill-over hypothesis. Präsentation auf der 8th Biennial International SELF Conference in Kiel, Deutschland.

Lilla, N., Gabriel, U., Zander, L. & Hannover, B. (2014, Februar). Er jeg en annen than I am? – Bilingual students’ language-dependent access of cognitive and affective self-knowledge. Poster präsentiert auf dem NTNU Språkdagen 2014, Trondheim, Norwegen.

Lilla, N., Hannover, B., & Zander, L. (2013, September). Die Sprachgebundenheit domänenspezifischer Selbstwertaspekte. Ein Vergleich von bilingualen Jugendlichen mit kontextabhängigem oder kontextübergreifenden gleichem Sprachgebrauch. Vortrag auf der 14. Fachgruppentagung Pädagogische Psychologie in Hildesheim, Deutschland.

Lilla, N., Gabriel, U., Zander, L. & Hannover, B. (2013, Juni). Bilingual immigrant students’ language-dependent accessibility of self-knowledge. Poster präsentiert auf der Abschlusskonferenz des Marie Curie Initial Training Network on Language, Cognition and Gender, Bern, Schweiz.

Lilla, N., Zander, L. & Hannover, B. (2013, März). Gewählt oder nicht gewählt? Determinanten von Kollaborations- und Freundschaftswahlen in Klassennetzwerken. Vortrag auf dem 1. Kongress der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung, Kiel.

Gabriel, U., Lilla, N. & Hannover, B. (2012, September). Erstsprachen-Selbst und Zweitsprachen-Selbst? Die kontextgebundene Verfügbarkeit sprachlichen Selbstwissens bei Schülerinnen und Schülern mit Migrationshintergrund. Vortrag auf dem 47. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Bielefeld.