M.Sc. Liesbeth de Bruyne

Arbeitsbereich Schul- und Unterrichtsforschung

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

 

Tätigkeiten

 

10/1999- 07/2000

IES Reyes de Espana:  Französischlehrerin Sekundarstufe I und II, Linares, Spanien

02/2000- 07/2000

Escuela Oficial de Idiomas de Linares, Spanien: Kursleiterin Französische Konversation für Erwachsene

09/2001 – 03/2001

St.Jan-Berchmanscollege Antwerpen: Französisch- und Deutschlehrerin Sekundarstufe I und Tätigkeit im Sekretariat

01/2006-09/2010

Koordinatorin der internationalen Beziehungen und des EU-Bildungsprogramms (Erasmus) an der Antwerp Maritime Academy, Universität Antwerpen

03/2012-09/2012

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Arbeitsbereich Schul- und Unterrichtsforschung, FB Erziehungswissenschaften und Psychologie, Freie Universität Berlin

 

 

Studium

 

1993-1995

Université de Provence, Aix-en-Provence, Frankreich

Französisch-Studium. Zeugnisse : Diplôme d’Études en Langue Française / Diplôme Approfondi de Langue Française (DELF und DALF).

1996-1999

Karel de Grote pädogogische Fachhochschule, Antwerpen, Belgien 

Lehramtausbildung für Französisch, Deutsch, Geschichte

10/1998-02/1999

Universität Potsdam, Deutschland

Erasmus-Semester Lehramtausbildung

08/1999- 10/1999

Escuela de Idiomas de Salamanca, Spanien

Intensivsprachkurs Spanisch

10/2001- 02/2006

Leopold-Franzens Universität Innsbruck, Österreich

Romanistikstudium Diplom Französisch - Spanisch, Schwerpunkten in französischer Linguistik und Soziolinguistik: interkulturelle Kommunikation, Konversationsanalyse, Sprachen in Kontakt. Diplomarbeit: Migration, Sprache und Identität.

05/2005- 08/2005

Université de Montréal, Canada (Québec)

Forschungsstipendium: Interkulturelle Kommunikation und Sprachwechsel in der italienischer Gemeinschaft in Montréal

09/2009- 07/2010

CVO- Zentrum für Ausbildung-Antwerpen

Grundkurs Arabisch

09/2010-08/2011

Universidad de Barcelona

Master in Applied Linguistics and Language Acquisition in Mutlilingual Contexts

 

 

 

 

 

Lehre

 

  • Introducción en la enseñanza CLIL / EMILE (Introduction in Content and Language Integrated Learning). Master in Information Processing and Multilingual Communication, Department of French and Romance Philology, Universidad Autónoma de Barcelona.
  • Erziehen und Gruppenprozesse gestalten. FB Erziehungswissenschaften und Psychologie, AB Schul- & Unterrichtsforschung, Freie Universität Berlin.

 

Publikationen

  • Migration, Langue et Identité. L’alternance codique des Italo-Québécois à Montréal à l’exemple de la Trilogia de Marco Micone. Leopold Franzens Universität, Innsbruck, Österreich, 2005 (Diplomarbeit, nicht publiziert).
  • Liesbeth De Bruyne, Marc Vervoort: Erasmus experiences and collaboration in the European Higher Education Area (EHEA) in the maritime field, INTED 2008 abstract book, 2008.
  • Minority Language Families’ social, cultural and linguistic capital to their Children’s Literacy: A case study of Parents’, Teachers’, and Principals’ Views in Catalan schools, Universidad de Barcelona, July 2011 (Masterarbeit under review).

 

Presentationen und Teilnahme an Kongressen und Seminare

  • 09/2011 Mercator International Conference “The role of legislation in enhancing linguistic diversity: recent developments and trends”, Barcelona
  • 09/2011 2nd Barcelona School on Bilingualism and Multilingualism, Universidad Pompeu Fabra, Barcelona
  • 08/2010 Besuch “MOSAIC”: Centre for Research on Multilingualism, School of Education, University of Birmingham, UK
  • 2008-2009-2010 Teilnahme an den  Kongressen von der European Association for International Education (EAIE).