Dr. Imke Groeneveld

Imke_Groeneveld

Arbeitsbereich Frühkindliche Bildung und Erziehung

Ehemalige Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Evaluation Offensive "Frühe Chancen"

Arbeitsgebiete

 

  • Herkunftseffekte im Bildungserwerb

  • Vergleich von Indikatoren der sozialen Herkunft

  • Kompositionseffekte in der frühkindlichen und schulischen Bildung

 

Lebenslauf

 

Dr. Imke Groeneveld

 

  • seit 2015: Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Freie Universität Berlin, Arbeitsbereich Frühkindliche Bildung, Projekt Schwerpunktkitas Sprache und Integration

  • 2012 – 2014: Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Fachhochschule Potsdam, Projekt AKIB

  • 2007 – 2012: Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Humboldt-Universität zu Berlin, Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB)

  • Promotion im Fach Psychologie an der Humboldt-Universität zu Berlin, 2012

  • Diplom in Psychologie, Bergische Universität Wuppertal, 2006

  • Studium der Psychologie an der Universität Marburg und Wuppertal

seit 2015 Evaluation der Offensive Frühe Chancen: Schwerpunkt-Kitas „Sprache und Integration“ (gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend ) weitere Informationen zum Projekt

Ausgewählte Publikationen

(Stand: Januar 2016)

 

Angenommen oder in Druck

 

 

Erschienen

 

2015

 

Anders, Y., Ballaschk, I.,Dietrichkeit, T., Flöter, M., Groeneveld, I., Lee, H.-J., Nattefort, R.,Roßbach, H.-G., Schmerse, D., Sechtig, J., Tietze, W., Tuffentsammer, M.,Turani, D., Weigel, S. & Wieduwilt, N. (2015). Evaluation des Bundesprogramms „Schwerpunkt-Kitas Sprache & Integration“ – Abschlussbericht. In H.-G.Roßbach, Y. Anders & W. Tietze (Hrsg.). Evaluation des Bundesprogramms „Schwerpunkt-Kitas Sprache & Integration“ – Abschlussbericht. Bamberg und Berlin.    

 

2014

Groeneveld, I. & Knigge, M. (2014). Moderation primärer sozialer Disparitäten im Leseverständnis in Abhängigkeit vom wahrgenommenen Verhalten der Lehrkraft und der Klassenzusammensetzung. Zeitschrift für Bildungsforschung, 5(1), 51-72. http://dx.doi.org/10.1007/s35834-014-0115-7

 

           

2013

Hobohm, H.-C., Groeneveld, I. & Imhof, A. (2013): Schlüsselkompetenzen in Informationsberufen. Erste Ergebnisse aus dem Projekt AKIB der Fachhochschule Potsdam. In: BuB. Forum Bibliothek und Information 65 (7/8): 521-524

 

2011

Groeneveld, I., Knigge, M. & Robitzsch, A. (2011). Soziale Disparitäten und Schutzfaktoren bei Schülerinnen und Schülern in der Primarstufe. Psychologie in Erziehung und Unterricht, 58 (4), S. 268-279.

 

Knigge, M., Groeneveld, I., Stanat, P. & Pant, H. A. (2011). PISA, PIRLS, and more - The Research Data Centre at the Institute for Educational Progress (FDZ-IQB). Schmollers Jahrbuch. Journal of Applied Social Science Studies, 131(3), 521-528.

 

2010

Winkelmann, H. & Groeneveld, I. (2010). Geschlechterdisparitäten. In O. Köller, M. Knigge & Tesch, B., Sprachliche Kompetenzen im Ländervergleich. Münster: Waxmann.

 

Konferenzbeiträge

 

Groeneveld, I. & Knigge, M. (2010). Leseverständnis und individuelle Schutzfaktoren bei sozial benachteiligten Schülerinnen und Schülern der Klassenstufe 4 bis 6. Vortrag im Symposium "Familiale und schulische Prozessbedingungen von Bildungsungleichheit" auf der Tagung der AEPF, 13.-15.09.2010, Jena

 

Groeneveld, I. & Knigge, M. (2010). Geschlechterkonstellation und ihr Einfluss auf das akademische Selbstkonzept bei Mädchen in den Naturwissenschaften. Vortrag auf dem 47. Kongress der DGPs, 26.-30.09.2010, Bremen

 

Groeneveld, I. & Knigge, M. (2009). Herkunftseffekte und Schutzfaktoren: Ein Vergleich zwischen der Grundschule und der Sekundarstufe I. Vortrag auf der Fachgruppentagung Pädagogische Psychologie der DGPs, 07.-09.09.2009, Saarbrücken

 

Groeneveld, I., Knigge, M. & Köller, O. (2009). Protective Factors in Reading Achievement amongst Socially Disadvantaged Primary School children. Poster auf der 2009 EARLI 13th Biennial Conference, 25.-29.08.2009, Amsterdam, Niederlande

 

Groeneveld, I. & Knigge, M. (2009). Soziale Disparitäten und Schutzfaktoren bei Schülerinnen und Schülern in der Primarstufe. Poster auf der Tagung der Sektion empirische Bildungsforschung der DGfE, 23.-25.03.2009, Landau in der Pfalz

 

Groeneveld, I. (2008). Number Of Books At Home As Indicator Of Family Background In PIRLS 2001. Poster auf dem International Congress of Psychology (ICP). 22.-25.07.2008, ICC, Berlin