Elisabeth Resa M.A.

Elisabeth

Frühkindliche Bildung und Erziehung

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

CARE

Adresse
Habelschwerdter Allee 45
Raum KL 23/222c
14195 Berlin

Arbeitsgebiete

 

  • Qualität und Auswirkungen frühkindlicher institutioneller Bildung und Betreuung

  • Sprachliche Bildung in Kindertagesstätten und kindliche Sprachentwicklung

  • vorschulische Bildungsungleichheiten

 

Lebenslauf

M.A. Elisabeth Resa

 

  • seit 2015: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Arbeitsbereich Frühkindliche Bildung und Erziehung der Freien Universität Berlin, EU-Projekt CARE (Curriculum and Quality Analysis and Impact Review of European Early Childhood Education and Care)

  • 2013-2014: Studentische Hilfskraft am Arbeitsbereich Frühkindliche Bildung und Erziehung der Freien Universität Berlin, Projekt „Schwerpunktkitas Sprache und Integration“

  • 2013-2014: Studium der Bildungswissenschaft an der Freien Universität Berlin (Abschluss MA) Schwerpunkt Frühkindliche Bildung und Erziehung

  • 2012: Elternzeit

  • 2010-2011: Wissenschaftliche Mitarbeiterin bei PädQUIS gGmbH, Leitung Prof. Dr. Wolfgang Tietze, Projekt „Nationale Untersuchung zur Bildung, Betreuung und Erziehung in der frühen Kindheit (NUBBEK)“

  • 2008-2009: Studentische Hilfskraft bei PädQUIS gGmbH, Leitung Prof. Dr. Wolfgang Tietze, Projekt „Nationale Untersuchung zur Bildung, Betreuung und Erziehung in der frühen Kindheit (NUBBEK)“

  • 2006-2009: Studium der Erziehungswissenschaft an der Freien Universität Berlin (Abschluss B.A.) Schwerpunkt Frühkindliche Bildung und Erziehung

 

SoSe 2016:
  • (S) Projektseminar

  

WiSe 2015/16
  • (S) Grundlegende Ansätze der Instruktion
  • Colloquium: Sicherung der Qualität frühkindlicher Bildung und Betreuung in ausgewählten Ländern

Aktuelle Projekte

 

2014-2016 CARE "Curriculum Quality Analysis and Impact Review of European ECEC" (gefördert durch die Europäische Kommission - RP7) weitere Informationen zum Projekt
2013-2014: Evaluation der Offensive Frühe Chancen: Schwerpunkt-Kitas „Sprache und Integration“ (gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend ) weitere Informationen zum Projekt

Ausgewählte Publikationen

(Stand: Februar 2016)

 

Erschienen

2015  

Resa, E., Anders, Y, Ulferts, H. & Odemarck, M. (2015). Frühkindliche Bildung und Betreuung in Europa: Vorstellung des EU-Projektes CARE und erste Ergebnisse. Diskurs Kindheits- und Jugendforschung, 4, 461-468.

 

2014

Resa, E. (2014). Zusammenhänge zwischen dem Anteil von Kindern mit Migrationshintergrund auf Gruppen- und Einrichtungsebene und der sprachlichen Anregungsqualität in Kindertagesstätten. Unveröffentlichte Masterarbeit. Freie Universität Berlin.

 

2013

Döge, P., Weyer, E., Resa, E., Eckhardt, A.G., Lee, H.-J., Agache, A. Flöter, M., Keller, H., Tietze, W., Spieß, C.K. (2013). Untersuchungsanlage. In W. Tietze, F. Becker-Stoll, J. Bensel, A.G. Eckhardt, G. Haug-Schnabel, B. Kalicki, H. Keller, B. Leyendecker (Hrsg.), NUBBEK - Nationale Untersuchung zur Bildung, Betreuung und Erziehung in der frühen Kindheit (S. 21-36). Weimar/Berlin: Verlag das Netz.

 

Konferenzbeiträge

 

03/2015: „Welche Rolle spielen Fortbildungen für die realisierte pädagogische Prozessqualität? Ergebnisse der wissenschaftlichenEvaluation des Bundesprogramms 'Schwerpunkt-Kitas Sprache & Integration'“ (E. Resa, D. Turani, N. Wieduwilt & M. Tuffentsammer) Vortrag gehalten im Rahmen der 3. Tagung der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung (GEBF), Bochum.

  

03/2014: „Evaluation des Bundesprogramms „Offensive Frühe Chancen: Schwerpunkt-Kitas Sprache und Integration““ (N. Wieduwilt, D. Turani & E. Resa) Vortrag gehalten im Rahmen der 2. Tagung der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung (GEBF), Frankfurt.