Dr. Linda Baldensperger (Parschau)

parschaulinda

Arbeitsbereich Gesundheitspsychologie

Projektkoordinatorin der Focus Area DynAge / Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Adresse
Habelschwerdter Allee 45
Raum JK 25/110
14195 Berlin
E-Mail
linda.baldensperger[at]fu-berlin.de

Sprechstunde

Montag bis Donnerstag von 08.00 bis 13.30 Uhr

Ausbildung und akademische Positionen

Seit 2013 Projektkoordinatorin der Focus Area DynAge

Juli 2013

Promotion zum Dr. Phil.

Titel der Dissertation: Psychological Resources and Self-Regulation – Advancing Research on Correlates of Physical Activity

2009 - 2013

Doktorandin und Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Arbeitsbereich Gesundheitspsychologie der Freien Universität Berlin

Juli 2009

Diplom in Psychologie an der Universität Leipzig

2007 - 2009

Studentische Hilfskraft in der selbständigen Nachwuchsgruppe “Körperrepräsentation und Selbstkonzept“ am Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften, Leipzig

2004 - 2005

Erasmus-Auslandsstudium an der Universidad Salamanca, Spanien

2002 -2009

Studium der Psychologie (Diplom) an der Universität Leipzig

2002

Abitur am Gymnasium Burg (b. Magdeburg)

  

Forschungsinteressen

  • Theoriegeleitete Gesundheitsförderung
  • Stadienbasierte Interventionen zur Förderung körperlicher Aktivität und gesunder Ernährung
  • Selbstregulative Strategien, phasenspezifische Selbstwirksamkeit, (Konsequenz-) Erfahrungen und ihre Rolle im Prozess der Gesundheitsverhaltensänderung

 

Gutachterin für wissenschaftliche Fachzeitschriften

  • Psychology and Health
  • International Journal of Sport Psychology
  • British Journal of Health Psychology
  • Health Education Research
  • Applied Psychology: Health and Well-Being
  • Appetite

 

Mitglied folgender wissenschaftlicher Vereinigungen

  • European Health Psychology Society (EHPS)

 

SoSe 2014

Masterseminar Gesundheitspsychologie II: Lebst Du gesund oder hast Du Spaß?

WS 2013/2014

Lehrauftrag der Berlin School of Public Health
Forschungswerkstatt Gesundheitspsychologie

WS 2012/2013

Übung: Einführung in die Gesundheitspsychologie

Forschungswerkstatt Gesundheitspsychologie

SoSe 2012

Seminar: Gesundheitspsychologie

WS 2011/2012

Übung: Einführung in die Gesundheitspsychologie

Forschungswerkstatt Gesundheitspsychologie

SoSe 2011

Seminar: Gesundheit und psychosoziale Versorgung

WS 2010/2011

Übung: Einführung in die Gesundheitspsychologie

SoSe 2010

Seminar: Gesundheitskognitionen und Gesundheitsverhalten;

Prävention, Stress und Stressmanagement

Forschungsprojekte 2009-2012

MAPS

Altersabhängige Aspekte der Krebstherapie und ihre Wechselwirkungen: Molekularprofile, Adhärenz, Patientenziele und soziales Umfeld

LUST AUF GESUNDHEIT

Online-Coach zur Förderung eines gesunden Lebensstils, Kooperationsprojekt mit der Siemens Betriebskrankenkasse

OBELIX II

Ein online-basiertes Expertensystem zur Förderung körperlicher Aktivität 

STEPs

STage-matched Exercise Promotion (Study)

QUESS

Quellen der sportspezifischen Selbstwirksamkeit, in Zusammenarbeit mit Quarks & Co (WDR)

PUBLIKATIONEN


2016

Barz, M., Lange, D., Parschau, L., Lonsdale, C., Knoll, N., & Schwarzer, R. (2016). Self-efficacy, planning, and preparatory behaviours as joint predictors of physical activity: A conditional process analysis. Psychology & Health, 31(1), 65-78. doi: 10.1080/08870446.2015.1070157


2015

Parschau, L. (2015). Stichwort: Handlungsergebniserwartungen. In F. Petermann, G. Gründer, M. A. Wirtz, J. Strohmer (Hrsg.), Dorsch - Lexikon der Psychotherapie und Psychopharmakotherapie (1. Auflage). Bern: Hogrefe.


2014

Barz, M., Parschau, L., Warner, L.M., Lange, D., Fleig, L., Knoll, N. & Schwarzer, R. (2014). Planning and preparatory actions facilitate physical activity maintenance. Psychology of Sport & Exercise15, 516–520.  doi: 10.1016/j.psychsport.2014.05.002

Parschau, L., Barz, M., Richert, J., Knoll, N., Lippke, S., & Schwarzer, R. (2014). Physical Activity among Adults with Obesity: Testing the Health Action Process Approach. Rehabilitation Psychology. 59(1), pp. 42-49 doi: 10.1037/a0035290

Parschau, L., Fleig, L., Warner, L. M., Pomp, S., Barz, M., Knoll, N., Schwarzer, R., Lippke, S. (2014). Positive Exercise Experience Facilitates Behavior Change via Self-Efficacy. Health Education & Behavior. 41(4), 414-422. doi: 10.1177/1090198114529132

Warner, L. M., Schüz, B., Wolff, J. K., Parschau, L., Wurm, S., & Schwarzer, R. (2014). Sources of self-efficacy for physical activity. Health Psychology, 33(11), 1298-1308. doi: 10.1037/hea0000085


2013

Parschau, L. (2013). Stichwörter: Handlungsergebniserwartungen; Konsequenzerfahrungen, gesundheitsbezogene. In M. A. Wirtz (Hrsg.), Dorsch - Lexikon der Psychologie (16. Auflage). Bern: Hans Huber.

Parschau, L., Fleig, L., Koring, M., Lange, D., Knoll, N., Schwarzer, R., & Lippke, S. (2013).Positive experience, self-efficacy, and action Control predict physical activity changes: A moderated mediation analysis. British Journal of Health Psychology, 18(2), 395-406. doi: 10.1111/j.2044-8287.2012.02099.x

Koring, M., Parschau, L., Lange, D., Fleig, L., Knoll, N., & Schwarzer, R. (2013). Preparing for Physical Activity: Pedometer Acquisition as a Self-regulatory Strategy. Applied Psychology: Health and Well-Being, 5, 136-147. doi: 10.1111/aphw.12003 

Fleig, L., Pomp, S., Parschau, L., Barz, M., Lange, D.,  Schwarzer, R., & Lippke, S. (2013).From intentions via planning and behavior to physical exercise habits. Psychology of Sport and Exercise, 14 (5), 632-639. doi:10.1016/j.psychsport.2013.03.006

 

2012      

Parschau, L., Richert, J., Koring, M., Ernsting, A., Lippke, S., & Schwarzer, R. (2012). Changes in social-cognitive variables are associated with stage transitions in physical activity. Health Education Research, 27(1), 129-140. doi: 10.1093/her/cyr085

Lippke, S., Ernsting, A., Richert, J., Parschau, L., Koring, M., & Schwarzer, R. (2012). Nicht-lineare Zusammenhänge zwischen Intention und Handeln: Eine Längsschnittstudie zu körperlicher Aktivität und sozial-kognitiven Prädiktoren. Zeitschrift für Gesundheitspsychologie, 20(2), 105-114. 

Koring, M., Richert, J., Lippke, S., Parschau, L., Reuter, T., & Schwarzer, R. (2012). Synergistic effects of planning and self-efficacy on physical activity. Health Education & Behavior, 39(2), 152-158. doi: 10.1177/1090198111417621

Koring, M., Richert, J., Parschau, L., Ernsting, A., Lippke, S., & Schwarzer, R. (2012). A combined planning and self-efficacy intervention to promote physical activity: Effectiveness and working mechanisms? Psychology, Health & Medicine,17(4), 488-498. doi:10.1080/13548506.2011.608809

 

DIPLOMARBEIT (UNVERÖFFENTLICHTE MONOGRAFIE)

Parschau, L. (2009). Potenzielle Einflussfaktoren, die zum Drop-out in einem internetbasierten Programm zur Gesundheitsförderung beitragen.

 

 

PRÄSENTATIONEN

2016

Baldensperger, L., Wiedemann, A., Wessel, L., Keilholz, U., & Knoll, N. (2016). Die subjektive Zukunftsperspektive bei Patienten während einer Krebstherapie: Zusammenhänge mit der Behandlungsadhärenz, dem Kontakt zu Familienmitgliedern und dem Streben nach Autonomie. Posterpräsentation auf dem 50. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie in Leipzig, Deutschland.

 

2013

Parschau, L. (2013). Anfangen und Dabeibleiben: Das HAPA als Grundlage für Interventionen zur Verhaltensänderung. Vortrag auf der 16. Ernährungsfachtagung der DGE-Sektion MV. Ernährungsberatung im Fokus – 20 Jahre DGE-Sektion MV, in Schwerin.

Parschau, L., Barz, M., Richert, J., Knoll, N., Lippke, S., & Schwarzer, R. (2013). Lässt sich das Sozial-kognitive Prozessmodell des Gesundheitsverhaltens auf die körperliche Aktivität Erwachsener mit Adipositas anwenden? Posterpräsentation auf dem 11. Kongress der Fachgruppe Gesundheitspsychologie, in Luxemburg. *Awarded with the Prize for Best Poster.

Parschau, L., Barz, M., Richert, J., Knoll, N., Lippke, S., & Schwarzer, R. (2013). Physical Activity of Obese Individuals: Testing the Health Action Process Approach. Posterpräsentation auf der 27. Konferenz der European Health Psychology Society, in Bordeaux, Frankreich.

 

2012                          

Parschau, L., Koring, M., Lange, D., Fleig, L., & Schwarzer, R. (2012). Intentionen erfolgreich umsetzen: Positive Erfahrungen mit körperlicher Aktivität, Planung und Selbstwirksamkeit als intermittierende Variablen in der Intentions-Verhaltens-LückeVortrag auf dem 48. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie in Bielefeld, Deutschland.

Parschau, L., Koring, M., Lange, D., Fleig, L., & Schwarzer, R. (2012). Planning, self-efficacy, and activity experiences mediate the intention-behavior relationship. Posterpräsentation auf der 26. Konferenz der European Health Psychology Society, in Prag, Tschechische Republik.

Parschau, L., Koring, M., Lange, D., Fleig, L., & Schwarzer, R. (2012). The interplay of experience, self-efficacy and action control in physical activity promotion. Posterpräsentation auf dem 30th International Congress of Psychology, in Kapstadt, Südafrika.

 

2011                          

Parschau, L., Koring, M., Lange, D., & Lippke, S. (2011). Post rehabilitation support treatment for an optimized transfer in everyday life. Projektpräsentation auf dem 2. Chin.-Dt. Workshop Stress and Coping, in Beijing, China. 

Parschau, L., Richert, J., Koring, M., Lippke, S., & Schwarzer, R. (2011). Are stage transitions associated with changes in psychological variables? Stage-specific findings from physical activity. Posterpräsentation auf dem 25. Kongress der European Health Psychology Society, in Hersonissos (Kreta), Griechenland. 

Parschau, L.,, Richert, J., Koring, M., Ernsting, A., Lippke, S., & Schwarzer,R. (2011). Zusammenhänge zwischen Veränderungen in sozial-kognitiven Variablen und Stadienwechsel im Kontext körperlicher Aktivität. Posterpräsentation auf dem 10. Kongress für Gesundheitspsychologie, in Berlin, Deutschland.

 

2010                          

Parschau, L., Richert, J., & Wiedemann, A. U. (2010). Welche soziodemografischen, sozial- kognitiven und verhaltensbezogenen Faktoren erhöhen die Wahrscheinlichkeit eines Drop-outs? Vortrag auf dem 46. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, in Bremen, Deutschland.

Parschau, L., Richert, J., Reuter, T., & Wiedemann, A. U. (2010). An internet-based health promotion program: Who will return to follow-up assessments? Posterpräsentation auf dem 24. Kongress der European Health Psychology Society, in Cluj, Rumänien.

 

AWARDS und DRITTMITTELEINWERBUNGEN

2013 Posterpreis auf dem 11. Kongress der Fachgruppe Gesundheitspsychologie in Luxemburg
2012 Konferenzstipendium des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD): 30. Internationaler Kongress für Psychologie in Kapstadt, Südafrika
2012 Co-Einwerbung des Drittmittelprojektes "Rehabilitations-Nachsorge für einen optimalen Transfer in den Alltag (RENATA)" - Stipendium der Wilhelm-Stiftung für Rehabilitationsforschung 
2011 Forschungsreisenstipendium des Center for International Cooperation (CIC) für die Teilnahme an einem Expertenworkshop an der Peking Universität, China
2011 Posterpreis auf der 25. Konferenz der European Health Psychology Society in Hersonissos (Kreta), Griechenland

 

 

 

logo-dynage-standard