Arbeitsbereich Klinische Psychologie und Psychotherapie

Arbeitsgruppe von Univ.-Prof. Dr. Babette Renneberg

Vor dem Hintergrund lerntheoretischer und kognitiver Grundlagen interessiert uns, wie psychische Störungen entstehen und aufrechterhalten werden - und wie die Behandlung dieser Störungen weiterentwickelt, verbessert und überprüft werden kann. Dabei setzen wir vor allem experimentelle und empirische Methoden ein. Schwerpunkte liegen auf psychosozialen Faktoren bei körperlichen Erkrankungen, der Prävention und auf ressourcenorientierten Interventionen.

Orientiert an dem „scientist-practitioner model“ widmet sich die Lehre sowohl der Theorie als auch der Praxis klinischer Psychologie und Psychotherapie. Ziel ist es, Studierende auf die Tätigkeit in verschiedenen Arbeitsfeldern vorzubereiten (z.B. stationäre und ambulante Psychotherapie und Rehabilitation, klinische Diagnostik, Präventionsarbeit, Beratung und wissenschaftliche Forschung).

Seit Januar 2009 gibt es die Hochschulambulanz für Psychotherapie - Diagnostik - Gesundheitsförderung. Im Rahmen der Ambulanz werden Behandlungsprogramme für spezifische Störungen und Probleme entwickelt und evaluiert.

Seit Februar 2012 bietet das ZGFU - Zentrum für Seelische Gesundheit an der Freien Universität Berlin angebunden an den Fachbereich für Erziehungswissenschaft und Psychologie - Arbeitsbereich Klinische Psychologie und Psychotherapie - an der Freien Universität Berlin die staatlich anerkannte Ausbildung zur/zum Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin/en (Verhaltenstherapie) an.

 

Adresse
Habelschwerdter Allee 45
Raum JK 26/208
14195 Berlin
Se­kre­ta­ri­at
Marina Benoit
Fax
(030) 838-458472
E-Mail

Sprech­zei­ten

Sekretariat: montags, mittwochs und donnerstags von 10:00 bis 12:00 Uhr.

  • Der Arbeitsbereich wird von assoziierten Dozierenden unterstützt:

Informationen über die Aktivitäten der pensionierten Kollegen:

(Ehemaliger Arbeitsbereich Klinische Psychologie und Gemeindepsychologie)