Prof. Dr. Jule Specht

Prof. Dr. Jule Specht

Persönlichkeitspsychologie und Psychologische Diagnostik

Juniorprofessorin

Adresse
Habelschwerdter Allee 45
Raum JK 26/122 d
14195 Berlin
Sekretariat
Hannes Schön

Sprechstunde

nach Vereinbarung

Ausbildung

09/2011
Dr. rer. nat. (summa cum laude)
Titel der Dissertation: “Causes and characteristics of changes in personality: Differences in the Big Five and perceived control across the life course”

04/2010
Diplom in Psychologie (Note 1,0)
Titel der Diplomarbeit: “External locus of control as a protective factor for coping with the death of a spouse: A longitudinal approach using latent growth modeling”

03/2008
Vordiplom in Psychologie (Note 1,0)


Wissenschaftlicher Werdegang

09/2015
Positive W1-Zwischenevaluation (Habilitations-Äquivalent)
Freie Universität Berlin 

seit 10/2012
Juniorprofessorin
Freie Universität Berlin
Arbeitsbereich Persönlichkeitspsychologie und Psychologische Diagnostik

seit 10/2012
DIW-Forschungsprofessorin / DIW Research Fellow
Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung
Forschungsbereich Sozio-oekonomisches Panel

08/2012
Rufe an die Freie Universität Berlin auf eine W1-Professur für Psychologische Diagnostik und Differentielle Psychologie und an die Johannes Gutenberg-Universität Mainz auf eine W1-Professur für Persönlichkeitspsychologie und Psychologische Diagnostik. Annahme des Rufes an die FU Berlin.

04/2012 – 09/2012
Akademische Rätin
Universität Leipzig
Arbeitsbereich Persönlichkeitspsychologie und Psychologische Diagnostik

08/2011 – 03/2012
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Universität Leipzig
Arbeitsbereich Persönlichkeitspsychologie und Psychologische Diagnostik

04/2010 – 07/2011
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Westfälische Wilhelms-Universität Münster
Arbeitsbereich Psychologische Diagnostik

10/2006 - 03/2010
Studentische Hilfskraft
in den Arbeitsgruppen von Prof. Holling (Statistik und Methoden), Prof. Lappe (Allgemeine Psychologie), Prof. Schmukle (Psychologische Diagnostik) und Prof. Fischbach (Sozial-, Arbeits- und Organisationspsychologie)


Die Junge Akademie 
an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften 
und der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina


Gutachterliche Tätigkeiten

Editorial Board

  • Journal of Personality and Social Psychology: Personality Processes and Individual Differences
  • Personality and Social Psychology Bulletin
  • Social Psychological and Personality Science

Ad-hoc-Gutachterin

Acta Psychologica // British Journal of Clinical Psychology // British Journal of Psychology // Developmental Psychology // Diagnostica // European Journal of Developmental Psychology // European Journal of Personality // European Journal of Psychological Assessment // European Journal of Social Psychology // Gerontology // International Journal of Aging and Human Development // Journal of Adolescence // Journal of Individual Differences // Journal of Personality // Journal of Personality Assessment // The Journal of Positive Psychology // Journal of Research in Personality // Personality and Mental Health // Personality and Social Psychology Review // Psychological Medicine // Review of General Psychology // Social Psychology // Heinrich-Böll-Stiftung // Studienstiftung des deutschen Volkes


Akademische Selbstverwaltung und weitere Kommissionen


Mitgliedschaften


Medienberichte

Interviews und Berichte über meine Forschungsergebnisse und Veröffentlichungen erschienen im Fernsehen (Deutsche Welle), Radio (z. B. Deutschlandfunk, WDR 5, Kulturradio) und in Print- und Onlinemedien (z. B. Nature, Gehirn und Geist, Psychologie heute, bild der wissenschaft, Die Zeit, Süddeutsche Zeitung, Tagesspiegel, Die Welt, Das Magazin, chrismon, diverse weitere nationale und internationale Zeitungen und Zeitschriften).

Lehrveranstaltungen im SoSe 2016

keine (Forschungsfreisemester)


frühere Lehrveranstaltungen

Persönlichkeitspsychologie

Vorlesung: Persönlichkeitspsychologie
Seminar: Persönlichkeitsentwicklung

Psychologische Diagnostik

Übung: Testkonstruktion
Übung/Seminar: Leistungs- und Persönlichkeitsmessung
Seminar: Interview und Verhaltensbeobachtung
Seminar: Zielorientierte Diagnostische Gesprächsführung

Forschungsschwerpunkte

  • Persönlichkeitsentwicklung bei einschneidenden Lebensereignissen
  • Persönlichkeitsmessung im hohen Alter
  • Persönlichkeitsentwicklung und Gesundheit
  • Zielgerichtete Persönlichkeitsentwicklung
  • Subjektives Wohlbefinden

Weitere Informationen zu aktuellen Forschungsprojekten befinden sich unter Forschung.

 

Drittmittel und Auszeichnungen

07/2016
Personality development during major life events − Understanding the lack of adaptation by examining the impact of interpersonal feedback and self-regulation

Einstein Stiftung Berlin
344.400 € bewilligtes Forschungsbudget

07/2016
Reisestipendium zur ECP-Konferenz in Timisoara, Rumänien
Deutscher Akademischer Austausch Dienst (DAAD)

03/2016
Botschafterin für den Wissenschaftsstandort Berlin
Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie (Kampagne Brain City)

06/2015
Multimethodale Persönlichkeitsmessung im hohen Alter
Anschubfinanzierung des Centers for Research Strategy der Freien Universität Berlin
3.165 € Sachmittel 

02/2015
Reisestipendium zur SPSP-Konferenz in Long Beach, Kalifornien, USA
Deutscher Akademischer Austausch Dienst (DAAD) 

11/2014
Berliner Wissenschaftspreis für Nachwuchswissenschaftler
Regierender Bürgermeister von Berlin
10.000 € Dotation

06/2014 - 06/2019
Berufung als Mitglied in Die Junge Akademie
an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften und der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina
25.600 € Forschungsbudget

05/2014 - 12/2014
Persönlichkeitsentwicklung im hohen Alter
Forschungsförderung im Rahmen des Professorinnenprogramms der Freien Universität Berlin
30.000 € Sachmittel

02/2014
Reisestipendium
 zur SPSP-Konferenz in Austin, Texas, USA
Deutscher Akademischer Austausch Dienst (DAAD)

09/2013
Best Junior Publication Prize 2013
 
Co-Autoren des Papers: Boris Egloff und Stefan Schmukle
Vereinigung der Freunde des DIW Berlin

03/2013
Reisestipendium
 zur 1st World Conference on Personality in Stellenbosch, Südafrika
Deutscher Akademischer Austausch Dienst (DAAD)

2012 – 2016
Persönlichkeitsentwicklung im Erwachsenenalter: Von einem integrativen Modell zu neuen Forschungsperspektiven
Sachbeihilfe der DFG für ein wissenschaftliches Netzwerk
37.858 € Sachmittel; SP 1462/1-1
Netzwerkmitglieder: Wiebke BleidornJaap DenissenMarie HenneckeRoos HuttemanChristian KandlerMaike LuhmannUlrich OrthAnne ReitzJulia Zimmermann

01/2012
Reisestipendium zur SPSP-Konferenz in San Diego, Kalifornien, USA
Deutscher Akademischer Austausch Dienst (DAAD)

06/2011
Reisestipendium zur ARP-Konferenz in Riverside, Kalifornien, USA
Studienstiftung des deutschen Volkes

11/2010 – 09/2011
Doktorandenstipendium
Studienstiftung des deutschen Volkes

02/2009 – 04/2010
Stipendium
Studienstiftung des deutschen Volkes

Wissenschaftliche Veröffentlichungen

Mueller, S., Wagner, J., Drewelis, J., Duezel, S., Eibich, P., Specht, J., Demuth, I., Steinhagen-Thiessen, E., Wagner, G. G., & Gerstorf, D. (in press). Personality development in old age relates to physical health and cognitive performance: Evidence from the Berlin Aging Study II. Journal of Research in Personality.

Sander, J., Schmiedek, F., Brose, A., Wagner, G. G., & Specht, J. (in press). Long-term effects of an extensive cognitive training on personality development. Journal of Personalitydoi: 10.1111/jopy.12252

Specht, J. (in press). Die Entwicklung der Persönlichkeit in der Kindheit, Jugend und im Erwachsenenalter. In G. Jüttemann (Ed.), Psychogenese. Lengerich: Pabst Science Publishers.

Specht, J., & Gerstorf, D. (2016). Persönlichkeitsentwicklung und Coaching. In H. Möller, W. Scholl, & S. Greif (Eds.), Handbuch Schlüsselkonzepte im Coaching. Berlin: Springer. doi: 10.1007/978-3-662-45119-9_51-1

van Scheppingen, M. A., Jackson, J. J., Specht, J., Hutteman, R., Denissen, J. J. A., & Bleidorn, W. (2016). Personality trait development during the transition to parenthood: A test of social investment theory. Social Psychological and Personality Science, 7, 452-462doi: 10.1177/1948550616630032

Giesselmann, M., Schröder, C., Giesecke, J., Haisken-DeNew, J., Rasner, A., & Specht, J. (2015). Editorial: From panel data to longitudinal analytical designs: A note on contemporary research based on data from the Socio Economic Panel Study (SOEP). Journal of Applied Social Science Studies, 135, 1-11. doi: 10.3790/schm.135.1.1

Hahn, E., Specht, J., Gottschling, J., & Spinath, F. M. (2015). Coping with unemployment: The impact of unemployment duration and personality on trajectories of life satisfaction. European Journal of Personality, 29, 635-646. doi: 10.1002/per.2034

Specht, J. (2015). Personality beyond generalization and traits: An oxymoron. European Journal of Personality, 29, 349-350. doi: 10.1002/per.2006

Specht, J. (2015). Psychologie des hohen Lebensalters. Aus Politik und Zeitgeschichte (Herausgeberin: Bundeszentrale für politische Bildung), 65, 3-10. Link zum Artikel

Hutteman, R., Hennecke, M., Orth, U., Reitz, A. K., & Specht, J. (2014). Developmental tasks as a framework to study personality development in adulthood and old age. European Journal of Personality, 28, 267-278. doi: 10.1002/per.1959

Kandler, C., & Specht, J. (2014). Unravelling the post-traumatic growth paradox: Can negative experiences drive positive personality maturation?. European Journal of Personality, 28, 341-342. doi: 10.1002/per.1970

Luhmann, M., Orth, U., Specht, J., Kandler, C., & Lucas, R. E. (2014). Studying changes in life circumstances and personality: It's about time. European Journal of Personality, 28, 256-266. doi: 10.1002/per.1951

Reitz, A. K., Zimmermann, J., Hutteman, R., Specht, J., & Neyer, F. J. (2014). How peers make a difference: The role of peer groups and peer relationships in personality development. European Journal of Personality, 28, 279-288. doi: 10.1002/per.1965

Specht, J., Bleidorn, W., Denissen, J. J. A., Hennecke, M., Hutteman, R., Kandler, C., Luhmann, M., Orth, U., Reitz, A. K., & Zimmermann, J. (2014). What drives adult personality development? A comparison of theoretical perspectives and empirical evidence. European Journal of Personality, 28, 216-230. doi: 10.1002/per.1966

Specht, J., Luhmann, M., & Geiser, C. (2014). On the consistency of personality types across adulthood: Latent profile analyses in two large-scale panel studies. Journal of Personality and Social Psychology, 107, 540-556. doi: 10.1037/a0036863

Specht, J., Egloff, B., & Schmukle, S. C. (2013). Everything under control? The effects of age, gender, and education on trajectories of perceived control in a nationally representative German sample. Developmental Psychology, 49, 353-364. doi: 10.1037/a0028243

Specht, J., Egloff, B., & Schmukle, S. C. (2013). Examining mechanisms of personality maturation: The impact of life satisfaction on the development of the Big Five personality traits. Social Psychological and Personality Science, 4, 181-189. doi: 10.1177/1948550612448197

Specht, J., Egloff, B., & Schmukle, S. C. (2011). The benefits of believing in chance or fate: External locus of control as a protective factor for coping with the death of a spouse. Social Psychological and Personality Science, 2, 132-137. doi: 10.1177/1948550610384635

Specht, J., Egloff, B., & Schmukle, S. C. (2011). Stability and change of personality across the life course: The impact of age and major life events on mean-level and rank-order stability of the Big Five. Journal of Personality and Social Psychology, 101, 862-882. doi: 10.1037/a0024950


Wissenschaftspolitische Veröffentlichungen

Specht, J., Endesfelder, U., Erb, T. J., Hof, C., Pernice, W. (2016). Wir brauchen eine Bundesprofessur!. Gastbeitrag auf ZEIT Online. Link zum Gastbeitrag

Specht, J., Endesfelder, U., Erb, T. J., Hof, C., Pernice, W. et al. (2016). Die Bundesprofessur: Eine personenbezogene, langfristige Förderung im deutschen Wissenschaftssystem. Berlin: Die Junge Akademie (ISBN 978-3-00-053002-9). Link zum Debattenbeitrag

Specht, J. (2016). Mehr Professuren und weniger Mittelbau!. Gastkommentar im ZEIT Chancen Brief. Link zum Kommentar

Schularick, M., Specht, J., & Baumbach, S. et al. (2015). Berufungspraxis bei Juniorprofessuren in Deutschland 2005-2013. Berlin: Die Junge Akademie (ISBN: 978-3-00-050910-0). Link zur Studie


Populärwissenschaftliche Veröffentlichungen

Specht, J. (2016). Über große und größere Sorgen. Psychologie Heute-Blog. Link zum Artikel

Specht, J. (2016). Wann ist man alt?. In A. Riemer, S. Baumbach, F. Meinel & E. Runge (Hrsg.), Neuland in der Wissenschaft 2017: Forschungsfragen junger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. Ostfildern: Jan Thorbecke Verlag der Schwabenverlag AG.

Specht, J. (2016). Über fragmentierte Liebesleben. Psychologie Heute-Blog. Link zum Artikel

Specht, J. (2016). Über Alterspanik. Psychologie Heute-Blog. Link zum Artikel

Specht, J. (2016). Über Bedingungslosigkeit. Psychologie Heute-BlogLink zum Artikel

Specht, J. (2015). Über funktionale Angst. Psychologie Heute-BlogLink zum Artikel

Specht, J. (2015). Unsere Persönlichkeit. In USM & Freunde von Freunden, Personalities (pp. 22-26). Ostfildern: Hatje Cantz Verlag. Link zum Buch

Specht, J. (2015). Über Nostalgie und Vorfreude. Psychologie Heute-BlogLink zum Artikel

Specht, J. (2015). Über die Vorzüge des Offline-Datings. Psychologie Heute-BlogLink zum Artikel

Specht, J. (2015). Über den Mangel an (echten) Prioritäten. Psychologie Heute-BlogLink zum Artikel

Specht, J. (2015). Über das Überschätzen psychologischer Ratschläge. Psychologie Heute-BlogLink zum Artikel

Specht, J. (2015). Über die große, wahre Liebe. Psychologie Heute-Blog. Link zum Artikel

Specht, J. (2015). Über die Wucht der kleinen Dinge. Psychologie Heute-Blog. Link zum Artikel

Specht, J. (2015). Die Entwicklung der Persönlichkeit: Länger jung bleiben oder früher reifen?. Reflexe, 160, 4-7.

Specht, J. (2015). Über das Gefühl, die Kontrolle zu verlieren. Psychologie Heute-BlogLink zum Artikel

Specht, J. (2015). Über die Flüchtigkeit des Glücks. Psychologie Heute-Blog. Link zum Artikel

Specht, J. (2014). Über die Notwendigkeit von emotionalem Protest. Psychologie Heute-Blog. Link zum Artikel

Specht, J. (2014). Über die Illusion, das Gute im Schlechten zu finden. Psychologie Heute-Blog. Link zum Artikel

Specht, J. (2014). Ein Plädoyer für schnelles Schlafen. Psychologie Heute-Blog. Link zum Artikel

Specht, J. (2014). Think negative!. Psychologie Heute-Blog. Link zum Artikel 

Specht, J. (2014). Suche kochenden Betthasen: Was wir aus wissenschaftlichen Studien für die Liebe lernen können. Reinbek: Rowohlt Verlag. Link zum Buch

Specht, J. (2012). Das flexible Ich. Gehirn und Geist, 7-8, 36-44. Link zum Artikel
Specht, J. (2013). Das flexible Selbst. Gehirn und Geist Dossier, 2, 8-15. Link zum Artikel
Specht, J. (2013). La personalità plastica. Mente e CervelloLink zum Artikel

Specht, J. (2011). Glaube an Schicksal hilft. Hospiz-Dialog, 46, 4-5.

 

Eingeladene Vorträge

Specht, J. Der Einfluss der Gesundheit auf Persönlichkeitsveränderungen im hohen Alter. Tag der Psychologie 2015 'Altern und Gesundheit' des Berufsverbands Deutscher Psychologinnen und Psychologen, Berlin, 26. November 2015.

Specht, J. Personality development and major life experiences. Vortrag bei der 3rd Annual Tübingen Summer Series on Personality Psychology an der LEAD Graduate School der Eberhard Karls Universität Tübingen, 17. Juli 2015.

Specht, J. Persönlichkeitsentwicklung bei Führungskräften. Erfolgsfaktor: Gezielte Auswahl oder Wachstum durch individuelle Führungskräfteentwicklung?. Vortrag im Akademie-Symposium für Spitzenführungskräfte der Verwaltungsakademie Berlin, 08. Juli 2015.

Specht, J. Eine Zeit des Wandels: Persönlichkeitsveränderungen im Alter. Vortrag auf der 40. Potsdamer Psychotherapie Tagung, Potsdam, 05. Juni 2015.

Specht, J. Persönlichkeitsentwicklung im Beruf. Vortrag auf der Mitgliederversammlung des Kommunalen Arbeitgeberverbands Berlin, Berlin, 19. Mai 2015.

Specht, J., Egloff, B., & Schmukle, S. C. Everything under control? Development of perceived control and well-being and their potential for self-regulated personality development. Lifespan Social-Personality Preconference vor der SPSP 2015, Long Beach, Kalifornien, USA, 26. Februar 2015.

Specht, J. "Are we there yet?" The long journey to a mature personality. Vortrag im SOEP Brown Bag Seminar, DIW Berlin, 12. Juni 2013.

Specht, J. Entwicklungsverläufe der Big Five und der Kontrollüberzeugung im Erwachsenenalter. Vortrag im Arbeitsbereich Entwicklungspsychologie (Prof. Ute Kunzmann), Universität Leipzig, Deutschland, 16. Februar 2012.

Specht, J. Persönlichkeitsentwicklung im Erwachsenenalter. Vortrag an der Friedrich-Schiller-Universität Jena (Prof. Franz Neyer), Deutschland, 09. Februar 2012.

Specht, J. Person-environment fit and correlated change. Vortrag an der Humboldt-Universität zu Berlin (Prof. Jaap Denissen), 03. November 2011.


Organisierte Symposien

Specht, J. Personality development across the life span: Exploring changes in personality from multiple perspectives. Sessionchair auf dem 50. Kongress der DGPs, Leipzig, Deutschland, 18.-22.09.2016.

Specht, J. The impact of changes in health and cognition on adult personality development. Sessionchair auf der ECP18, Timisoara, Rumänien, 19.-23. Juli 2016.

Noftle, E., & Specht, J. Personality development in later life. Sessionchair auf der ARP 2015, St. Louis, Missouri, USA, 11.-14. Juni 2015.

Richter, D., & Specht, J.  Insights into long-term psychological development: The importance of using large-scale panel studies. Sessionchair auf der ICPS 2015, Amsterdam, Niederlande, 12.-14. März 2015.

Specht, J. Challenges of old age: Explaining personality development in advanced age. Sessionchair auf der SPSP 2015, Long Beach, Kalifornien, USA, 26.-28. Februar 2015.

Specht, J., & Gerstorf, D. Entwicklungsverläufe zentraler Komponenten von Selbst und Persönlichkeit im Erwachsenenalter. Sessionchair auf dem 49. Kongress der DGPs, Bochum, Deutschland, 21.-25. September 2014.

Specht, J., & Jackson, J. J. Personality and health: A dynamic lifelong relationship. Sessionchair auf der ECP17, Lausanne, Schweiz, 15.-19. Juli 2014.

Bleidorn, W., & Specht, J. Rebels without a cause…? Personality maturation in early adulthood. Sessionchair auf dem 48. Kongress der DGPs, Bielefeld, Deutschland, 23.-27. September 2012.

Specht, J., & Luhmann, M. Die dynamischen Beziehungen zwischen Lebensereignissen, Persönlichkeit und Wohlbefinden. Initiatorinnen der Arbeitsgruppe auf der DPPD 2011, Saarbrücken, Deutschland, 26.-28. September 2011.


Konferenzvorträge (Auswahl)

Specht, J. The impact of major disease onset on personality development across the life span. Vortrag auf dem 50. Kongress der DGPs, Leipzig, Deutschland, 18.-22.09.2016.

Specht, J. Changes in the Big Five personality traits during disease onset. Vortrag auf der ECP18, Timisoara, Rumänien, 19.-23. Juli 2016.

Specht, J., & Sander, J. Am the life of the party’? - Persönlichkeitsmessung im hohen Alter. Vortrag auf der DPPD 2015, Mainz, Germany, 21.-23. September 2015.

Specht, J. In search of reasons for strong personality changes in advanced age: The impact of changes in health status. Vortrag auf der ARP 2015, St. Louis, Missouri, USA, 11.-14. Juni 2015.

Specht, J. Personality development in old age: A result of health restrictions?. Vortrag auf der 27th APS, New York, USA, 21.-24. Mai 2015.

Specht, J. Development of personality traits and personality types: Periods and origins of change. Vortrag auf der ICPS 2015, Amsterdam, Niederlande, 12.-14. März 2015.

Specht, J. Health restrictions as a potential cause for accelerated personality development in old age. Vortrag auf der SPSP 2015, Long Beach, Kalifornien, USA, 26.-28. Februar 2015.

Specht, J. Die Bedeutung von Gesundheitsveränderungen für die Persönlichkeitsentwicklung im hohen Alter. Vortrag auf dem 49. Kongress der DGPs, Bochum, Deutschland, 21.-25. September 2014.

Specht, J. Do health restrictions initiate personality development in advanced age? Vortrag auf der ECP17, Lausanne, Schweiz, 15.-19. Juli 2014.

Specht, J., Luhmann, M., & Geiser, C. Development of personality types in adulthood: A latent profile analysis in two large-scale panel studies. Vortrag auf der SPSP 2013, New Orleans, Louisiana, USA, 17.-19. Januar 2013.

Specht, J., Luhmann, M., & Geiser, C. Not your type after all? Age and marital changes impact the development of personality typologies. Vortrag auf dem 48. Kongress der DGPs, Bielefeld, Deutschland, 23.-27. September 2012.

Specht, J., Egloff, B., & Schmukle, S. C. Everything under control? The impact of age, gender, and education on trajectories of perceived control. Vortrag auf der ECP16, Trieste, Italien, 10.-14. Juli 2012.

Specht, J., Egloff, B., & Schmukle, S. C.Causes and characteristics of changes in personality – intrinsic maturation versus major life experiences. Vortrag auf der SPSP 2012, San Diego, Kalifornien, USA, 26.-28. Januar 2012.

Specht, J., Egloff, B., & Schmukle, S. C. Der Einfluss von Alter und Lebensereignissen auf die Stabilität der Big Five. Vortrag auf der DPPD 2011, Saarbrücken, Deutschland, 26.-28. September 2011.

Specht, J., Egloff, B., & Schmukle, S. C. Stability and change of personality across the life course: The impact of age and major life events on mean-level and rank-order stability of the Big Five. Vortrag und Poster auf der ARP 2011, Riverside, Kalifornien, USA, 16.-18. Juni 2011.

Specht, J., Egloff, B., & Schmukle, S. C. Externale Kontrollüberzeugung als Schutzfaktor bei der Bewältigung vom Tod des Lebenspartners. Vortrag auf der DGPS 2010, Bremen, Deutschland, 26.-30. September 2010.

Specht, J., Egloff, B., & Schmukle, S. C. External locus of control as a protective factor for coping with the death of a spouse: A longitudinal approach using latent growth modeling. Vortrag auf der ECP, Brünn, Tschechien, 20.-24. Juli 2010.

Specht, J., Egloff, B., & Schmukle, S. C. The benefits of believing in chance or fate: External locus of control as a protective factor for coping with the death of a spouse. Vortrag auf der SOEP2010, Berlin, Deutschland, 30. Juni - 01. Juli 2010.