Masterstudiengang Zukunftsforschung

Zukünfte studieren und gestalten!

Über alle gesellschaftlichen Bereiche hinweg lässt sich eine zunehmende Nachfrage nach zukunftsbezogenem Wissen und belastbaren Zukunftsanalysen beobachten. Der stark auf Praxistransfer ausgerichtete Studiengang vermittelt seit 2010 u.a. Grundlagen und Methoden zur Erforschung von Zukunftsvorstellungen und Entwicklungsmöglichkeiten etwa in der Klimaforschung, im Bildungssystem, der politischen Partizipation und der Technikfolgenabschätzung. Die Absolventen und Absolventinnen betreiben zukunftsbezogene Forschung in universitären und außeruniversitären Forschungseinrichtungen, Forschungsabteilungen privatwirtschaftlicher Unternehmen und gesellschaftspolitischen Think Tanks. 

Der in Form und Inhalt im deutschsprachigen Raum einzigartige Master of Arts ist eine Initiative des Arbeitsbereichs Erziehungswissenschaftliche Zukunftsforschung unter Leitung von Prof. Gerhard de Haan und wurde in Kooperation mit verschiedenen Institutionen und Einzelpersonen aus dem "Netzwerk Zukunftsforschung" entwickelt. 

Der weiterbildende Studiengang ist offen für Teilnehmer/-innen mit einem ersten qualifizierten Hochschulabschluss und baut neben den wissenschaftlichen auf den berufspraktischen Vorerfahrungen der Teilnehmenden auf. Als Lehrende stehen neben Professoren/innen und Mitarbeitenden der Freien Universität Berlin ein Pool von qualifizierten Personen aus verschiedenen wissenschaftlichen sowie anwendungsorien­tierten Institutionen der Zukunftsforschung und Unternehmen zur Verfügung.

Zusammenfassende Informationen: 

Einblicke

Was ist Zukunftsforschung? Was lernt man im Studiengang Zukunftsforschung? Welche Perspektive bietet mir die Zukunftsforschung?

Für die Darstellung dieser Inhalte wird JavaScript und/oder ein Flash-Player benötigt!

Fragen, die der 2011 vom Studierenden Frederik Eichelbaum und von Oliver Kölle produzierte Kurzfilm aufgreift. 

Aktuelles

Salon Futur