Zur Theorie, Methodologie und Methodik einer erziehungswissenschaftlichen Filmanalyse

 

Das Seminar will einen Überblick über sozialwissenschaftlich bzw. erziehungswissenschaftlich interessante und relevanten Methoden der Filmanalyse schaffen. Ausgehend vom erziehungswissenschaftlichen Forschungsinteresse und den daraus resultierenden Forschungsfragen, ist dazu eine theoretisch-methodologische Reflexion von unterschiedlichen Filmanalysmethoden vorgesehen. Dies dient dem Ziel ein Vorstellung darüber zu gewinnen, was sich durch welches methodische Vorgehen erkennen bzw. nicht erkennen läßt und wie wichtig das Reflektieren von Forschungsgegestand und Forschungsfrage bei der jeweiligen Wahl des methodischen Vorgehens ist. Dabei gilt es auch den Charakter der Filmanalyse als Bestandteil eines sozialwissenschftlichen empirischen Vorgehens zu erörtert. Darüber hinaus sollen auch Möglichkeiten der computergestützten Filmanalyse vorgestellt und diskutiert werden.

Das seminar ist als vierstündige Veranstaltung angelegt, um dadurch ausreichend Zeit für Filmbeispiele zu haben. Als Literatur (neben den Texten des Seminar-Readers) wird für das Seminar empfohlen: James Monaco, Film verstehen, Kunst, Technik, Sprache, Geschichte und Theorie des Films und der Medien, Reinbek 2000 und Yvonne Ehrenspeck, Burkhard Schäffer (Hrsg.), Film- und Fotoanalyse in der Erziehungswissenschaft. Ein Handbuch, Opladen 2003.

(12 202)

TypHauptseminar
Dozent/inAchim Hackenberg
InstitutionArbeitsbereich Philosophie der Erziehung
E-Mailhackenbg@zedat.fu-berlin.de
SpracheDeutsch
SemesterSS 2005
Veranstaltungsumfang2 SWS
RaumHabelschwerdter Allee 45
Beginn22.10.2005
Zeit

 Di. 12.00-14.00 Uhr