Werdegang Achim Hackenberg

Wissenschaftlicher Werdegang

SS 1993 bis WS 1995/1996: Studium an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen in den Fächern Theater- und Filmwissenschaft, Pädagogik und Politikwissenschaft (M.A.).

SS 1996- SS 1999: Hauptstudium an die FU Berlin

September 1999 Abschluss des Studiums in den Fächern Erziehungswissenschaft und Theater-/ Filmwissenschaft (M.A.).

Dezember 1999 bis Dezember 2004: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Arbeitsbereich Philosophie der Erziehung der FU Berlin.

6. Mai 2004 Promotion zum Dr. phil.. Titel der Dissertation: „Filmverstehen als kognitiv-emotionaler Prozess – Zum Instruktionscharakter filmischer Darstellungen und dessen Bedeutung für die Medienrezeptionsforschung“, Berlin 2004 (Logos-Verlag).

Seit Dezember 2004 Wissenschaftlicher Assistent am Arbeitsbereich Philosophie der Erziehung der FU Berlin.

 

Tätigkeiten im Bereich Film, Fernsehen und Internet

Redaktionsarbeit, Büroorganisation und Programmgestaltung der Internationalen Grenzland-Filmtage in Selb/Oberfranken (von 1994 bis 1997 Vorstandsmitglied der Festivalorganisation) - Schwerpunkt im Bereich der Filmauswahl (http://www.grenzland-filmtage.de).

1996-1999 Mitgesellschafter der GbR archiVideo Wahl/Hackenberg (Videoproduktion), u.a. auch tätig als freier Kameramann und Kameraassistent.

1996 bis 1998 Distributionsassistent für die Firma mdc int. GmbH - film & media distribution Berlin - Schwerpunkt Filmanalyse zur Ermittlung von Zielgruppen und Sendeplätzen bei der Distribution von Fernsehrechten von Spielfilmen.

Seit November 2003 Prüfer bei der Freiwilligen Selbstkontrolle Fernsehen e.V., FSF (http://www.fsf.de).

Seit Januar 2004 Prüfer bei der Freiwilligen Selbstkontrolle Multimedia Dienstanbieter e.V.,FSM (http://www.fsm.de).