Springe direkt zu Inhalt

Interventionsstudie WIE ERKLÄR ICHS? ERKLÄRVIDEOS SELBER PRODUZIEREN

Förderung:

Manawa Foundation

Die Interventionsstudie soll zeigen, ob die Erkenntnisse aus US-amerikanischen Studien sich auch an Deutschschweizer Tagesschulen zeigen. Am Beispiel des geleiteten Tagesschulangebots Wie erklär ichs? – Erklärvideos selber produzieren (https://www.mobileslernen.org/), wird untersucht, ob sich die Teilnahme positiv auf ICT-Kompetenzen und die computerbezogene Selbstwirksamkeitserwartung der Kinder auswirkt. Im Weiteren werden die Kinder gefragt, wie sie die Teilnahme an einem freiwilligen aber geleiteten Tagesschulangebot beurteilen.

Projektleitung: Prof. Dr. Marianne Schüpbach

Durchführung: Simon Baumgartner Lic. phil. (Doktorand)

Ausgangslage

Der Besuch freiwilliger Tagesschulangebote an Deutschschweizer Tagesschulen hat kaum Wirkung auf die schulische Leistungsentwicklung der Kinder. Zu diesem Schluss kommt die Studie EduCare-TaSe – Tagesschule und Schulerfolg?, welchedie Qualität und Wirkung von freiwilligen Tagesschulangeboten untersucht hat (Schüpbach et al., 2018). Auch die pädagogischen Erwartungen, dass die Angebote zu mehr Chancengleichheit und Integration führen und die soziale und schulische Entwicklung fördern, erfüllen sich an den Tagesschulen in der Deutschschweiz gegenwärtig zu wenig.

Demgegenüber zeigen US-amerikanische Studien, dass Afterschool Programms –vergleichbar mit Tagesschulangeboten, oder Tagesstrukturen in der Schweiz – durchaus ein bildungsbezogenes Förderpotenzial haben, vorausgesetzt es handelt sich um qualitativ hochwertige Programme, die den Kindern ermöglichen, sich zielgeleitet und aktiv über einen längeren Zeitraum mit einem Thema zu befassen (Durlak et al., 2010).

Interventionsstudie

Die Interventionsstudie soll zeigen, ob die Erkenntnisse aus US-amerikanischen Studien sich auch an Deutschschweizer Tagesschulen zeigen. Am Beispiel des geleiteten Tagesschulangebots Wie erklär ichs? – Erklärvideos selber produzieren (https://www.mobileslernen.org/), wird untersucht, ob sich die Teilnahme positiv auf ICT-Kompetenzen und die computerbezogene Selbstwirksamkeitserwartung der Kinder auswirkt. Im Weiteren werden die Kinder gefragt, wie sie die Teilnahme an einem freiwilligen aber geleiteten Tagesschulangebot beurteilen.

Forschungsfragen

  • Welche Wirkung hat die Teilnahme an dem geleiteten Programm auf die ICT-Kompetenzen, die computerbezogene Selbstwirksamkeitserwartung und das computerbezogene Interesse der Kinder?
  • Wie schätzen die Kinder den Nutzen und die Qualität des besuchten Programms ein?

Methodisches Vorgehen

Die Forschungsfragen sollen mittels Interventionsstudie an «offenen» Tagesschulen im Kanton Bern soll untersucht werden. Die Stichprobe besteht aus ca. 200 Primarschüler*innen der 3. bis 6. Klasse, die sich freiwillig für das Programm angemeldet haben. In einem Kontrollgruppendesign werden die teilnehmenden Schüler*innen mit nicht-teilnehmenden Schüler*innen verglichen. Die Wirkung des geleiteten Tagesschulprogramms wird mit einer Pretest-, Posttest- und Follow-up-Messung überprüft.