Springe direkt zu Inhalt

CHYLSA

Children’s and Youth Literature Sentiment Analysis (CHYLSA)

CHYLSA, oder im Original "Advanced sentiment analysis for understanding affective-aesthetic responses to literary texts: A computational and experimental psychology approach to children’s literature", ist ein von der DFG im Rahmen des Schwerpunktprogramms Computational Literary Studies (SPP 2207) gefördertes interdisziplinäres Projekt, das sich mit der Untersuchung von Emotionen in Kinder- und Jugendliteratur beschäftigt. Ziel ist es, bestehende Tools für sogenannte Sentimentanalysen (z.B. SentiArt) so weiterzuentwickeln, dass sie den Besonderheiten von literarischen Texten für junge Leser gerecht werden. Der Entwicklungsprozess ist durch drei wesentliche Meilensteine definiert:

  • der Aufbau repräsentativer und balancierter Korpora deutscher Kinderliteratur

  • die domänenspezifische Anpassung von bestehenden Sentimentanalysen

  • die experimentell-psychologische Validierung der entwickelten Adaptationen

Unsere Forschung steht im Kontext der sozial-interaktiven Theorie des narrativen Lernens (Bruner, 1975/76, 1991), des neurokognitiven Poetik-Modells des literarischen Lesens (Jacobs, 2011; 2015), und einer systematisch wie historisch-philologischen Forschung zur emotional-kognitiven Funktion der Kinderliteratur (e.g., Kümmerling-Meibauer, 2012; Nikolajeva, 2014).

CHYLSA ist eine Kooperation zwischen dem Arbeitsbereich Allgemeine und Neurokognitive Psychologie der Freien Universität Berlin und dem Digital Humanities Lab der Universität Basel.

Projektleitung

Dr. Jana Lüdtke & Prof. Dr. Arthur Jacobs (Freie Universität Berlin)

Prof. Gerhard Lauer (Universität Basel)

Assoziierte Wissenschaftler*in

Prof. Dr. Berenike Herrmann (Freie Universität Berlin)

Mitarbeiter*Innen

Lisa Luther (Freie Universität Berlin)

Fenja Hildebrandt (Freie Universität Berlin)

Gregor Bachmann (Universität Basel)

Christian Weber (Universität Basel)

 

Aktuelle Teilprojekte in CHYLSA:

  • 4books_FU 

Eine empirische Studie zum emotionalen Gehalt von ausgewählten Kinder- und Jugendbüchern unter der Leitung von Dr. Jana Lüdtke (Link zum Instagram-Konto)

  • Deutschsprachige Märchen 

Entwicklung und Annotation eines deutschsprachigen Märchenkorpus unter Leitung von Prof. Dr. Berenike Herrmann