Springe direkt zu Inhalt

Themen

Aktuelle Forschungsthemen am Arbeitsbereich:

  • Neurokognitive Poetic: Wie werden literarische Texte gelesen?
  • Stimmungsanalysen und andere computergestützte Textanalysen für Wissenschaft, Kunst und Anwendung (Sentiment Analyses and other Advanced Computational Text Analyses (ACTA) for Science, Art & Business)
  • Advanced sentiment analysis for understanding affective-aesthetic responses to literary texts: A computational and experimental psychology approach to children’s literature (Kooperation mit Universität Basel)
  • Marie Skłodowska-Curie Innovative Training Network "Empirical study of Literature Training Network" (ELIT) [Kooperationen mit den Universitäten Verona (Italien), Haifa (Israel), Stavanger (Norwegen), Utrecht und Nijmegen (Niederlande), Wien (Österreich), Warschau (Polen, Basel (Schweiz) und  Trnarva (Slowakei)]
  • Weiterentwicklung eines Lese-Screening Tests für Erwachsene (SLS-Berlin, Kooperation mit Universität Salzburg)
  • Sprachvergleichende Leseforschung (Deutsch, Italineisch, Französisch, Englisch): welche Rolle spielen phonologische Prozesse beim (leisen) Lesen in lauttreuen vs. inkonsistenten Sprachen? 
  • Sprachvergleichende Leseforschung (Deutsch, Spanisch, Französisch): welche Rolle spielen perzeptiven, attentiven, mnestischen, emotionalen und psycholinguistischen Aspekte beim Lesen literarischer Texte? 
  • Computermodellierung der Worterkennung und des verbalen Langzeitgedächtnisses: wie werden Wörter erkannt?
  • Neuropsychologie des Lesens bei Erwachsenen: Entwicklung eines Verfahrens zur synchronen Messung von Blickbewegungen und EEG 
  • Funktionelle Neuroanatomie der Sprache: welche Hirnareale werden bei Standardlesetests aktiviert? 
  • Neuropsychologie der Emotion: wird emotional valente Information anders kodiert und gespeichert als „neutrale“? 
  • Kognitive Psycholinguistik: wie interagieren semantische und syntaktische Prozesse beim Satz- und Textverstehen?