Springe direkt zu Inhalt

NetKuB: Netzwerke Kultureller Bildung

Laufzeit: 1/2018 - 12/2022
Gefördert von: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Projektbeschreibung:

NetKuB verfolgt das Ziel, multidisziplinäre Teams aus sechs ausgewählten Kommunen bzw. Regionen Deutschlands, die im Rahmen des BMBF-Programms Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung Angebote der außerschulischen kulturellen Bildung für Kinder und Jugendliche unterbreiten, in ihrer Entwicklung wissenschaftlich zu begleiten. Die Kommunen bzw. Regionen (Bad Königshofen, Erfurt, Kaiserslautern, Neumünster, Landkreis Lüchow-Dannenberg und Landkreis Vorpommern-Greifswald) werden von unserer Kooperationspartnerin, der Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel, in einem zweijährigen Analyse- und Beratungsprozess darin unterstützt, nachhaltige Angebotsstrukturen zu entwickeln.

Zentrales Anliegen unserer wissenschaftlichen Begleitung ist es, jene Gelingensbedingungen zu identifizieren, die zu einer Verstetigung von Angebotsstrukturen führen. Konkret geht es insbesondere darum, die Rahmenbedingungen und Faktoren einer langfristig erfolgreichen Zusammenarbeit in den kommunalen/regionalen Teams wissenschaftlich zu untersuchen. Um dieses Ziel zu erreichen, wird ein Mixed-Methods-Ansatz verfolgt, der quantitativ und qualitativ generierte Erkenntnisse miteinander verknüpft. Dafür wurden im Herbst 2018 persönliche Interviews mit ausgewählten kommunalen VertreterInnen geführt. Zudem wurde im ersten Quartal 2019 eine Online-Befragung sämtlicher beteiligter AkteurInnen der Kommunen und Regionen realisiert. Um die Entwicklungen in den Teams nachzeichnen und analysieren zu können, werden die empirischen Erhebungen in den kommenden Jahren fortgesetzt. So werden zum Beispiel im nächsten Jahr erneut Interviews durchgeführt. Die aus der wissenschaftlichen Auswertung des erhobenen Materials gewonnenen Erkenntnisse fließen einerseits in die Beratung der Kommunen und Regionen durch unsere Kooperationspartnerin ein. Andererseits dienen sie dazu, verallgemeinerbare Erkenntnisse zu den Bedingungen und Faktoren längerfristig erfolgreicher multidisziplinärer Teams im Bildungsbereich zu gewinnen.

Hinweise zum Datenschutz:

Der Datenschutz ist uns ein wichtiges Anliegen. Deshalb haben wir das datenschutzgerechte Vorgehen für diese Studie mit der für diese Forschung zuständigen Datenschutzbeauftragten der Freien Universität Berlin auf der Basis der aktuellen Gesetzesgrundlage (EU-Datenschutz-Grundverordnung, Bundesdatenschutzgesetz, Berliner Datenschutzgesetz) abgestimmt.

Ihre Teilnahme ist freiwillig. All Ihre Angaben werden streng vertraulich behandelt und sicher aufbewahrt. Sämtliche Daten werden so aufbereitet, zusammengefasst und ausgewertet, dass aus den Ergebnissen keine Rückschlüsse auf Einzelpersonen möglich sind. Die Ergebnisse, die wir für die Beratung Ihrer Kommune/Region an Frau Schönfeld (Bundesakademie Wolfenbüttel) weitergeben, sind ausschließlich auf das Projektteam insgesamt bezogen und nicht auf Einzelpersonen. Ergebnisse, die wir an das BMBF und die weitere Fachöffentlichkeit spiegeln, werden anonymisiert und so weit aggregiert, dass keine Rückschlüsse auf Einzelpersonen und Kommunen/Regionen möglich sind. Ihre Daten werden nicht an andere Personen oder Institutionen weitergegeben und nach zehn Jahren gelöscht. Sie können Ihre Einwilligung auch noch nachträglich widerrufen. Sollten Sie dies innerhalb von vier Wochen nach der Beteiligung an unserer Erhebung tun, gehen Ihre Angaben nicht in die wissenschaftliche Auswertung ein. Ein Widerruf nach diesem Zeitraum gilt für die Zukunft.

Durchführung: Phase 1: Januar 2018 bis Dezember 2020; Phase 2 (geplant): Januar 2020 bis Dezember 2022

Projektleitung: Prof. Dr. Nina Kolleck

Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen: Marie-Therese Arnold (qualitative Untersuchung), Angelika Rieck (quantitative Untersuchung)

Studentische Hilfskräfte: Desideria Kranl & Moritz Schreiber (studentische Mitarbeiter:innen)

Kooperationspartnerin: Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel (Franziska Schönfeld, Prof. Dr. Vanessa-Isabelle Reinwand-Weiss), Projekt: K² – Kulturnetzwerke in Kommunen und Regionen (2018 bis 2020) https://www.bundesakademie.de/projekte/kulturnetzwerke

Kontakt

Sekretariat Arbeitsbereich Bildungsforschung und soziale Systeme Telefon: +49-(0)30-838-59611 E-Mail: sekkolleck@erzwiss.fu-berlin.de