Springe direkt zu Inhalt

Die Begutachtung in der Familiengerichtsbarkeit

In dem anwendungsbezogenen Seminar werden die diagnostischen und rechtspsychologischen Grundlagen der familiengerichtlichen Begutachtung unter besonderer Berücksichtigung der rechtlichen Rahmenbedingungen, des Interviews, der Interaktions- und Verhaltensbeobachtung sowie Testung in familienrechtspsychologisch relevanten Konstellationen (Trennung, Scheidung, Kindeswohlgefährdung, Rückführung des Kindes in die Herkunftsfamilie, Regelung der elterlichen Sorge und des Umgangs) erarbeitet.
Literaturtipps: Balloff, R. (2004). Kinder vor dem Familiengericht. München: Reinhardt; Balloff, R. & Koritz, N. (2006). Handreichung für Verfahrenspfleger. Stuttgart: Kohlhammer; Dettenborn, H. & Walter, E. (2002). Familienrechtspsychologie. München: Reinhardt; Salzgeber, J. (2005). Familienpsychologische Gutachten. Rechtliche Vorgaben und sachverständiges Vorgehen. 4. Auflage. München: Beck; Westhoff, K. & Kluck, M.-L. (2003). Psychologische Gutachten schreiben und beurteilen. 4. Auflage. Berlin: Springer.

(12714)

TypSeminar
Freie Plätzeja
RaumRost- / Silberlaube Habelschwerdter Allee 45 KL 24/222
Beginn15.04.2008
Zeit

Di 10.00-12.00 Uhr

FU Diagnostik Logo