Springe direkt zu Inhalt

Wie gehen Sie vor, wenn Sie eine Betreuung suchen?

Vorrausetzung für die Betreuung ist eine ausreichende Passung zu den Forschungsinteressen und der Betreuungskapazität der Mitarbeitenden am Arbeitsbereich Schul- und Unterrichtsforschung. Sofern Sie das Modul „Grundlagen wissenschaftlichen Arbeitens“ im Ergänzungsbereich belegen, wird Ihnen automatisch eine Betreuung durch unseren Arbeitsbereich ermöglicht. Weitere Informationen erhalten Sie im Seminar. Sofern Sie unabhängig hiervon eine Betreuung suchen, gehen Sie bitte wie folgt vor:

  1. Überlegen Sie sich, zu welchem Thema Sie Ihre Bachelorarbeit schreiben möchten. Bitte informieren Sie sich hierfür in einem ersten Schritt über unsere aktuellen Forschungsprojekte und über die Forschungsinteressen unserer Mitarbeiter:innen. Das Thema Ihrer Bachelorarbeit sollte an eines der Themen anknüpfen.
  2. Überlegen Sie eine konkrete Fragestellung und erläutern Sie diese in einem etwa halbseitigen Exposé. Reflektieren Sie hierbei, weshalb das gewählte Thema und die Fragestellung für Sie wichtig sind bzw. weshalb Sie sich näher damit beschäftigen wollen. Im Vordergrund des Exposés sollte dabei die persönliche Relevanz für Ihre eigene (zukünftige) Lehrtätigkeit stehen.
  3. Nehmen Sie Kontakt auf mit der Person, die für Sie als Betreuung in Frage kommt. Schicken Sie Ihr Exposé mit und erfragen Sie die Betreuungskapazität. Geben Sie bitte auch an, bis wann Sie die Bachelorarbeit bearbeiten wollen. Zusammen mit Ihrer Betreuung besprechen Sie dann, ob Sie sich selbst um zweite Betreuungsperson kümmern oder ob diese festgelegt wird.

Nachdem das Exposé und die Fragestellung angenommen wurden, haben Sie die Möglichkeit, zwei Beratungstermine in Anspruch zu nehmen. Wir empfehlen, den ersten Beratungstermin zu Beginn der Betreuung zu verabreden. Den zweiten Beratungstermin können Sie frei terminieren. Bereiten Sie sich gut auf die Beratungstermine vor, indem Sie sich Ihre Fragen vorab notieren und schicken Sie diese im besten Fall vorab an die betreuende Person. Sofern Sie das Seminar „Grundlagen wissenschaftlichen Arbeitens“ im Ergänzungsmodul besuchen, erfolgt die Beratung im Seminar.