Springe direkt zu Inhalt

Kooperation mit der Fritz-Karsen-Schule

Seit dem Wintersemester 2007/08 besteht eine Kooperation zwischen der Fritz-Karsen-Schule und dem Arbeitsbereich Schul- und Unterrichtsforschung der Freien Universität Berlin.

Ziel der Kooperation ist eine stärkere Verschränkung von wissenschaftlicher Ausbildung und Praxis für angehende Lehrerinnen und Lehrer (Bachelor- und Masterstudierende).

Hierzu findet jedes Semester ein Austausch statt:

  • Expertinnen und Experten aus der Praxis (Lehrerinnen und Lehrer, aber auch Referendarinnen und Referendare der Fritz-Karsen-Schule) berichten im Rahmen der Lehrveranstaltungen des Arbeitsbereichs ("Erziehen und Gruppenprozesse gestalten, Lernförderung, Medien und Unterricht", Bachelor, 2. Semester; "Lernmotivation und Beratung", Master, 1. Semester) an der Freien Universität von Ihren Erfahrungen im Lehrbetrieb. Hierzu werden Problemfälle und deren praktische Handhabung mit den Studierenden erläutert. Im Fokus stehen dabei die neusten pädagogischen Konzepte für die Schule, z.B. die Farsta-Methode bei Mobbingfällen.
  • Studierende erhalten im Rahmen der Lehrveranstaltungen des Arbeitsbereichs die Möglichkeit, an einer Exkursion zur Fritz-Karsen-Schule teilzunehmen. Die Exkursion beinhaltet die Hospitation am Unterricht, eine Schulführung sowie abschließend eine Diskussionsrunde mit Schulleitung, Lehrerinnen und Lehrern sowie Referendarinnen und Referendaren.

Weitere Entwicklungen:

Die Kooperation zwischen der Fritz-Karsen-Schule und der Freien Universität Berlin (AB Schul- & Unterrichtsforschung) soll weiter geführt und ausgebaut werden:

  • Durch das Kennenlernen vor Ort wird für interessierte Studierende das Angebot bestehen, nach Absprache über längere Zeiträume bei Lehrerinnen und Lehrern sowie Referendarinnen und Referendaren im Unterricht zu hospitieren. Dies kann einen ganzen Schultag, aber auch ein komplettes Unterrichtspraktikum umfassen.
  • Über den Kontakt durch Unterrichtshospitationen und -praktika wird den Studierenden am Ende ihres Studiums eine potentielle Schule für ihr Referendariat näher gebracht.
  • Interessierten (Oberstufen-)Schülerinnen und Schülern der Fritz-Karsen-Schule wird es ermöglicht, nach Absprache einzelne Tage an der Freien Universität zu hospitieren. Durch den Besuch von Lehrveranstaltungen der sie interessierenden Studienfächer soll ihnen die künftige Berufs- & Studienwahl erleichtert werden.
  • Studierende haben die Möglichkeit, das Schulgeschehen außerhalb des Unterrichts kennen zu lernen, z.B. durch die Begleitung von Klassenfahrten oder das Anbieten von AGs für Schülerinnen und Schüler an der Fritz-Karsen-Schule.