Springe direkt zu Inhalt

Juliane Schünke M.A.

j.schuenke

Arbeitsbereich Frühkindliche Bildung und Erziehung

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Adresse
Habelschwerdter Allee 45
Raum KL 23/219
14195 Berlin

Arbeitsgebiete

  • Intergenerationale Transmissionseffekte in Familien
  • Bildungsungleichheit im frühen Kindesalter

 

Lebenslauf

  

M.A. Juliane Schünke

  

  • seit 2016: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Arbeitsbereich Frühkindliche Bildung und Erziehung der Freien Universität Berlin
  • 2013 – 2016 Masterstudium Pädagogik mit dem Schwerpunkt Bildungsforschung und Bildungsmanagement, Ludwig-Maximilians-Universität, München 
  • 2015 – 2016 Studentische Hilfskraft am Deutschen Institut für Internationale Pädagogische Forschung, (BERLIN- Studie)
  • 2014 Wissenschaftliche Hilfskraft am Deutschen Jugendinstitut zum Thema der Rolle von Jugendhilfe in inklusiver Bildung in der Sekundarstufe I
  • 2010 – 2013  Studium der Pädagogik /Bildungswissenschaft, Ludwig-Maximilians-Universität München  
SoSe 2020
  • (S) Ausgewählte Konzepte (Seminar C)

 

WiSe 2019/20
  • (S) Intervention zur Erhöhung der familialen Anregungsqualität

 

SoSe 2019
  • (S) Ausgewählte Konzepte (frühkindliche pädagogische Intervention in institutionellen Kontexten)

 

WiSe 2018/2019
  • (S) Ansätze pädagogischen Handelns(Interventionen zur Erhöhung der familialen Anregungsqualität)

 

SoSe 2018
  • (S) Ausgewählte Konzepte (frühkindliche pädagogische Intervention in institutionellen Kontexten)

 

WiSe 2017/18
  • (S) Ansätze pädagogischen Handelns - Vertiefung

   

SoSe 2017
  • (S) Ausgewählte Konzepte (Armut & Bildungsungleichgeit)

 

WiSe 2016/17
  • (S) Interventionen zur Erhöhung der familialen Anregungsqualität

Aktuelle Projekte

 

seit 2017 ISOTIS "Inclusive Education and Social Support to Tackle Inequalities in Society“ (unterstützt durch Horizont 2020 der Europäischen Kommission) weitere Informationen zum Projekt
seit 2016
AQua Fam 2 "Ansätze zur Erhöhung der familialen Anregungsqualität" (gefördert durch die Carina Stiftung). weitere Informationen

Ausgewählte Publikationen 

(Stand: Jan 2020)

 

Angenommen oder in Druck 

-

 

Erschienen

 

2019

Anders, Y., Cadima, J., Ereky-Stevens, K., Cohen, F., Trauernicht, M. & Schünke, J. (2019). Integrative Report on parent and family focused support to increase educational equality (ISOTIS - Inclusive Education and Social Support To Tackle Inequalities in Society, Hrsg.). Verfügbar unter https://staging-isotis-pw.framework.pt/site/assets/files/1605/d3_5_integrative_report.pdf.

 

Ereky-Stevens, K., Trauernicht, M., Schünke, J., Sarcinelli, A. & Sidiropulu Janku, K. (2019). ICT-facilitated parent interventions to support families with young children in linguistically diverse contexts. Design and implementation, using the ISOTIS Virtual Learning Environment. Verfügbar unter https://www.isotis.org/en/publications/ict-facilitated-parent-interventions/.

 

Guerra, J., Leitão, C., Barata, C., Anders, Y., Barnes, J., Barzaghi, A., Be, M., Capelli, I., Cohen, F., Feyer, F., Karwowska-Struczyk, M., Kissová, L., Lesemann, P., Pastori, G., Petrogiannis, K., Preuße, M., Schünke, J., Skamnakis, C., Wysłowksa, O., Zachrisson, H.D. (2019). Interview Study of Service Providers and Coordinators on Inter-Agency Coordination for Children and Families. Policies and Practices in Nine European Countries. ISOTIS D6.3 Report.

 

2017

Anders, Y., Schünke, J., Ulferts, H. & Wilke, F. (2017). AQuaFam II: Ansätze zur Erhöhung der Anregungsqualität in Familien. Eine Untersuchung nach zwei Jahren. Abschlussbericht. Berlin: Freie Universität Berlin, Arbeitsbereich Frühkindliche Bildung und Erziehung.

  

2016

Schünke, J. (2016). Geteiltes Leid ist halbes Leid. In D. Frey (Hrsg.), Psychologie der Sprichwörter (S. 255-260). Berlin, Heidelberg: Springer-Verlag.

  

Schünke, J. (2016). Intergenerationale Transmissionseffekte vermittelt durch die Eltern-Kind-Beziehung Ergebnisse auf Basis des deutschen Familienpanels. Unveröffentlichte Masterarbeit. Freie Universität Berlin. Ludwig-Maximilians-Universität, München
    

2015

Hofmann-Lun, I., Schünke, J., & Reißig, B. (2015). Welche Rolle spielt die Jugendhilfe in der inklusiven Bildung? Erfahrungen aus Ganztagsschulen im Bereich der Sekundarstufe I. Dokumentation der Fachtagung am 21.11.2014 in Berlin. München: Verlag Deutsches Jugendinstitut.

  

Konferenzbeiträge

 

11/2019: "ICT-facilitated parent interventions  to support families with young children in linguistically diverse contexts" (K. Ereky-Stevens, M. Trauernicht, J. Schünke, K. Sidiropulu Janků, A. S. Sarcinelli & G. Pastori). Vortrag auf der Equality and Inclusion Konferenz, Utrecht, Niederlande.

 

08/2019: "Observational scale to measure the interaction quality between professionals and families" (T. Hummel, F. Cohen, J. Schünke, Y. Anders). Vortrag auf der Konferenz der European Early Childhood Education Research Association (EECERA), Thessaloniki, Griechenland.

 

05/2019: "Family-Interaction-Quality Observational Scale (FIQOS)" (T. Hummel, F. Cohen, J. Schünke, Y. Anders). Vortrag auf der Konferenz: VIII International Conference “Early Childhood Care and Education” (ECCE 2019), Moskau, Russland. 

 

03/2019: „Das Konstrukt Erziehungsselbstwirksamkeit und dessen Zusammenhang mit Familienmerkmalen'“ (J. Schünke, E. Oppermann, F. Cohen & Y. Anders). Vortrag im Rahmen Nachwuchstagung 'Berlin-Brandenburger Beiträge zur Bildungsforschung' des Interdisziplinären Zentrums für Bildungsforschung, Berlin.

 

08/2018: "Longitudinal effects of parenting-skills-focused and parent-child-interaction-focused courses on children's social-emotional and vocabulary skills at the age of five" (Cohen, F., Schünke, J., Anders, Y.). Vortrag auf der Konferenz der ‘Special Interest Group 5’ (Early Childhood and Development) der European Association for Research on Learning and Instruction (EARLI), Berlin, Deutschland.

  

09/2017: "Effects of an early childhood intervention: Evidence from the German program 'Chancenreich'" (J. Schünke, H. Ulferts, F. Wilke, Y. Anders). Posterpräsentation auf der Konferenz der European Association for Research on Learning and Instruction (EARLI), Tampere, Finnland.

  

03/2017: "Effekte des Interventionsprogramms Chancenreich auf die frühkindliche Entwicklung" (J. Schünke, H. Ulferts, F. Wilke, Y. Anders, J. Merkel, E. Vogel). Posterpräsentation auf der 5. Jahreskonferenz der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung (GEBF) in Heidelberg.