Springe direkt zu Inhalt

Nadine Wieduwilt M.A.

n.wieduwilt

Arbeitsbereich Frühkindliche Bildung und Erziehung

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Sprach-Kitas

Adresse
Habelschwerdter Allee 45
Raum KL 23/214
14195 Berlin

Arbeitsgebiete

 

  • Qualität und Qualitätsentwicklung in frühpädagogischen Einrichtungen

  • Professionelle Kompetenzen von frühpädagogischen Fachkräften

  • Überzeugungen von frühpädagogischen Fachkräften zu sprachlicher Bildung im Alltag

  • Frühpädagogik in internationaler Perspektive

 

Lebenslauf

 

Nadine Wieduwilt M.A.

  

  •  01/2017 Zertifiziert zur Anwendung der Sustained Shared Thinking and Emotional Well-being (SSTEW) Scale in der Kindertagesbetreuung
  • seit 01/2015 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Freien Universität Berlin, Arbeitsbereich Frühkindliche Bildung und Erziehung, Evaluationsprojekt „Schwerpunkt-Kitas Sprache & Integration“
  • 05/2013 – 12/2014 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Otto-Friederich-Universität Bamberg, Lehrstuhl Elementar- und Familienpädagogik, Evaluationsprojekt „Schwerpunkt-Kitas Sprache & Integration“
  • 11/2011 – 12/2012 Studentische Mitarbeiterin am Leibniz-Institut für Bildungsverläufe, Nationales Bildungspanel (NEPS)

  • seit 10/2011 zertifiziert zur Anwendung des Qualitätseinschätzverfahrens KES-R (Kindergarten-Skala)

  • 10/2010 – 03/2013 Studium der Erziehungs- und Bildungswissenschaft, Schwerpunkt Elementar- und Familienpädagogik, Otto-Friedrich-Universität Bamberg (M.A.)

  • 08/2009 – 12/2009 Auslandsstudium „Birth-to-Kindergarten Education“, Lenoir-Rhyne University, Hickory, North Carolina (USA)

  • 10/2007 – 09/2010 Studium der Angewandten Kindheitswissenschaften, Hochschule Magdeburg-Stendal (B.A.)

WiSe 2017/18:
  • (S) Grundlegende Ansätze der Instruktion - Seminar B

  

WiSe 2016/17:
  • Colloquium: Erprobung eines Beobachtungsverfahrens im Rahmen der Evaluation der "Sprach-Kitas"

  

SoSe 2016
  • (S) Einführung in die Kinder- und Jugendhilfe

  

WiSe 2015/16
  • (S) Frühpädagogische Ansätze in Theorie und Praxis
  • Colloquium: Sprachförderliche Strategien in der ErzierIn-Kind-Interaktion
seit 2016

Evaluation des Bundesprogramms "Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist" (gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend )

2016

CARE "Curriculum Quality Analysis and Impact Review of European ECEC" (gefördert durch die Europäische Kommission - RP7) weitere Informationen zum Projekt

seit 2015 Evaluation der Offensive Frühe Chancen: Schwerpunkt-Kitas „Sprache und Integration“ (gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend ) weitere Informationen zum Projekt

 

 

 

Ausgewählte Publikationen

(Stand: Juni 2019)

 

Angenommen oder in Druck

Lehrl, S, Flöter, M., Wieduwilt, N. & Anders, Y. (in Druck). Direkte und indirekte Bedeutsamkeit der Zusammenarbeit mit Familien für die kindliche Sprachentwicklung. In Blatter, K., Groth, K & Hasselhorn, M. Evidenzbasierte Überprüfung von Sprachförderkonzepten im Elementarbereich. Springer VS: Wiesbaden.

 

  

Erschienen

 

2019

Wieduwilt, N., Hachfeld, A., Anders, Y. (2019). Sensitivität für das Bildungspotential von Alltagssituationen und die Rolle des Raumes im Kontext der frühen sprachlichen Bildung. In Diskurs Kindheits- und Jugendforschung / Discourse. Journal of Childhood and Adolescence Research, (1), 95–114.
https://doi.org/10.3224/diskurs.v14i1.06

 

2018

Anders, Y. & Wieduwilt, N. (2018). Die „Sustained Shared Thinking and Emotional Well-Being (SSTEW)”-Skala: Ein neues Instrument zur Erfassung der pädagogischen Qualität von Kindertageseinrichtungen. Frühe Bildung, 7(1), 52–54. https://doi.org/10.1026/2191-9186/a000361

  

Schmerse, D., Anders, Y., Flöter, M., Wieduwilt, N., Roßbach, H.-G. & Tietze, W. (2018). Differential effects of home and preschool learning environments on early language development. British Educational Research Journal, 44(2), 338–357. https://doi.org/10.1002/berj.3332

  

2017

Anders, Y., Ballaschk, I., Blaurock, S., Kluczniok, K., Lehrl, S., Resa, E. & Wieduwilt, N. (2017). Deutsche Übersetzung der Sustained Shared Thinking and Emotional Well-being (SSTEW) Scale (Unveröffentlichte Forschungsversion). Freie Universität Berlin.

  

2016

Tietze, W., Roßbach, H.-G., Anders, Y., Wieduwilt, N., Tuffentsammer, M., & Flöter, M. (2016). Zentrale Ergebnisse der Evaluation im Überblick. In H.-G. Roßbach, Y. Anders, & W. Tietze (Hrsg.), Wissenschaftliche Evaluation des Bundesprogramms „Schwerpunkt-Kitas Sprache & Integration“. Bamberg und Berlin.

  

Anders, Y., Ballaschk, I., Dietrichkeit, T., Flöter, M., Groeneveld, I., Lee, H.-J., Nattefort, R., Roßbach, H.-G., Schmerse, D., Sechtig, J., Tietze, W., Tuffentsammer, M., Turani, D., Weigel, S., & Wieduwilt, N. (2016). Implementation und Auswirkungen des Bundesprogramms „Schwerpunkt-Kitas Sprache & Integration“: Studie und Ergebnisse im Detail. In H.-G. Roßbach, Y. Anders, & W. Tietze (Hrsg.), Wissenschaftliche Evaluation des Bundesprogramms „Schwerpunkt-Kitas Sprache & Integration“. Bamberg und Berlin.

  

Resa, E.,  Ereky-Stevens, K., Wieduwilt, N., Penderi, E., Anders, Y., Petrogiannis, K., & Melhuish, E. (2016). Overview of quality monitoring systems and results of moderator analysis. http://ecec-care.org/fileadmin/careproject/Publications/reports/D4_3_Overview_of_quality_monitoring_systems_and_results_of_moderator_analysis.pdf

  

Unveröffentlicht

 

Wieduwilt, N. (2013). Vorbild Neuseeland? ,Te Whäriki‘ als Argument in der frühpädagogischen Bildungsdiskussion. Unveröffentlichte Masterarbeit. Otto-Friedrich-Universität Bamberg.

 

Wieduwilt, N. (2010). Das schwierige erste Jahr: Das Prager-Eltern-Kind-Programm als ein Beispiel der Entwicklungsbegleitung für junge Eltern. Unveröffentlichte Bachelorarbeit. Hochschule Magdeburg-Stendal.

 

 

Konferenzbeiträge

02/2018: „Dimensionalität sprachpädagogischer Überzeugungen von frühpädagogischen Fachkräften“ (N. Wieduwilt, S. Lehrl, Y. Anders). Vortrag gehalten im Rahmen der 6. Tagung der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung (GEBF), Basel.

  

09/2017: „Successful ways of preschools to involve parents in their children’s learning" (Y. Anders, M. Flöter, N. Wieduwilt & H.-G. Rossbach). Vortrag gehalten im Rahmen der Konferenz der European Association for Research on Learning and Instruction (EARLI), Tampere, Finnland.

  

05/2017: „Auswirkungen der Zusammenarbeit zwischen Kindertageseinrichtungen und Familien auf die Entwicklung des familiären Anregungsgehaltes und damit verbunden die sprachliche Bildung von Kindern. Evidenzbasierte Überprüfung von Sprachförderkonzepten bei ein- und mehrsprachigen Kindern im Vorschulalter" (M. Flöter & N. Wieduwilt). Expertentagung zu methodischem Vorgehen und aktuellen Erkenntnissen, Deutsches Jugendinstitut, München, Deutschland.

  

06/2016: “Promoting early language skills: Preschool teacher’s sensitivity for daily routines” (N. Wieduwilt, A. Hachfeld & Y. Anders). Vortrag gehalten im Rahmen der Konferenz der ‘special interest group 5’ der European Association for Research on Learning and Instruction (EARLI), Porto, Portugal.

  
05/2016: “The role of professional exchange within the team for the realised process quality of language education in childcare centres” (E. Resa, N. Wieduwilt, Y. Anders & H.-G. Roßbach). Vortrag gehalten im Rahmen des ECERS Meeting, Oxford, Großbritannien.

  
03/2016: „Welche Situationen und Gestaltungselemente nehmen zusätzliche Fachkräfte im Hinblick auf alltagsintegrierte sprachliche Bildung wahr?“ (N. Wieduwilt, A. Hachfeld, Y. Anders, D. Turani & M. Tuffentsammer). Vortrag gehalten im Rahmen der 4. Tagung der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung (GEBF), Berlin.

  
03/2015: „Welche Rolle spielen Fortbildungen für die realisierte pädagogische Prozessqualität? Ergebnisse der wissenschaftlichen Evaluation des Bundesprogramms 'Schwerpunkt-Kitas Sprache & Integration'“ (E. Resa, D. Turani, N. Wieduwilt & M. Tuffentsammer). Vortrag gehalten im Rahmen der 3. Tagung der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung (GEBF), Bochum.

  
04/2014: “The Evaluation of the German Preschool Initiative ,Early Chances‘: Realizations and How They Are Related to the Process Quality of the Centers” (Y. Anders, M. Tuffentsammer, J. Sechtig, N. Wieduwilt, M. Flöter, S. Weigel, H.-G. Roßbach & W. Tietze). Posterpräsentation auf der Jahrestagung der American Educational Research Association (AERA), Philadelphia, USA.

  
03/2014: „Wissenschaftliche Evaluation des Bundesprogramms ,Offensive Frühe Chancen: Schwerpunkt-Kitas Sprache und Integration‘“ (N. Wieduwilt, D. Turani & E. Resa). Vortrag gehalten auf der 2. Fachtagung der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung (GEBF), Frankfurt am Main.