Springe direkt zu Inhalt

Dr. Diana Hilda Hohl

Hilda Hohl

Arbeitsbereich Gesundheitspsychologie

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Adresse
Habelschwerdter Allee 45
Raum JK 25/100
14195 Berlin
E-Mail
hilda.hohl[at]fu-berlin.de

Sprechstunde

Nur nach Vereinbarung.


Curriculum Vitae

seit 2016 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt „Prävention des Fortschreitens einer Gonarthrose Grad 2-3 durch mechanische Stimulation mit einem Vibrationstrainingsgerät (Galileo). (Kurztitel Prev-OP)" am Arbeitsbreich Gesundheitspsychologie (Prof. Dr. Nina Knoll) der Freien Universität Berlin
seit 2016 CREATE Webmaster innerhalb der EHPS Gesellschaft
2016 Forschungsaustausch mit Dr. Janina Lüscher über Peer-Mentoring Team-Programm der Linie B der Fachgruppe Gesundheitspsychologie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs)
seit 2015 Teilnahme am Hochschuldidaktischen Qualifikationsprogramm (SUPPORT) der Freien Univeristät Berlin

2013-2016

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt „Bewegter Alltag: Eine Planungsinterventionsstudie mit Paaren zur Förderung der körperlichen Aktivität im Alltag" am Arbeitsbreich Gesundheitspsychologie (Prof. Dr. Nina Knoll) der Freien Universität Berlin

2012

Universitätsabschluss in Psychologie (Dipl.-Psych) an der Freien Univeristät Berlin

2010 - 2012

Studentische Hilfskraft am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung

2010 Praktikantin an der Charité Universitätsmedizin Berlin am Institut für Medizinische Psychologie

2008-2010

Studentische Hilfskraft an der Freien Universität Berlin

2006

Studium der Psychologie an der Freien Universität Berlin

2005

Schulabschluss (Bakalaureat) am "Johann Ettinger Lyzeum", Satu Mare, Rumänien

Awards/Grants

in 2016 Gewinnerin des Peer-Mentoring Team-Programms (Line B) der Fachgruppe Gesundheitspsychologie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs)

Ad hoc Reviewer

  • Journal of Behavioral Medicine
  • British Journal of Health Psychology

Mitglied folgender Vereinigungen

  • European Health Psychology Society (EHPS)
  • Collaborative REsearch And Training in the EHPS (CREATE)  
  • Deutsche Gesellschaft für Psychologie (DGPs)
WS 2017/18

Seminar "Interventionen in der Gesundheitspsychologie" im Masterstudiengang Psychologie an der Freien Universität Berlin

SS 2017

Seminar "Stressbewältigung" im Masterstudiengang Psychologie an der Freien Universität Berlin

WS 2016/17

Seminar "Interventionen in der Gesundheitspsychologie" im Masterstudiengang Psychologie an der Freien Universität Berlin

SS 2016 Seminar "Stressbewältigung" im Masterstudiengang Psychologie an der Freien Universität Berlin
WS 2015/16 Vertiefungsseminar "Soziale Austauschprozesse: Wie andere unsere Gesundheit beeinflussen" im Bachelorstudiengang Psychologie an der Freien Universität Berlin
SS 2015 Vertiefungsseminar "Gesundheitspsychologie" im Bachelorstudiengang Psychologie an der Freien Universität Berlin

Wissenschaftliche Interessen

  • Soziale Beziehungen und deren Einfluss auf die Gesundheit und das Gesundheitsverhalten ( über u.a.soziale Kontrolle und soziale Unterstützung)
  • Zusammenhang zwischen Selbstwirksamkeitserwartung und sozialer Kontrolle/ sozialer Unterstützung (Enabling/Cultivation Hypothese)
  • Dyadische Mechanismen von Verhaltensänderung (i.e. Dyadische Gesundheitsverhaltensänderung)
  • Gesundheitsförderung  (insbesondere: Förderung von körperlicher Aktivität)
  • Prediktoren von Selbstwirksamkeitserwartung
  • Krankheitsbewältigung

Forschungsprojekte

PrevOP

(Seit 2016)

Prävention des Fortschreitens einer Gonarthrose Grad 2-3 durch mechanische Stimulation mit einem Vibrationstrainingsgerät (Galileo)

DiM

(2013-2016)

"Bewegter Alltag": Eine Planungsinterventionsstudie mit Paaren zur  Förderung der körperlichen Aktivität im Alltag

Publikation

Boberska, M., Szczuka, Z., Kruk, M., Knoll, N., Keller, J., Hohl, D. H., & Luszczynska, A. (2017). Sedentary behaviors and health-related quality of life. A systematic review and meta-analysis. Health Psychology Review, 1-55. doi:10.1080/17437199.2017.1396191

Keller, J., Fleig, L., Hohl, D. H., Wiedemann, A. U., Burkert, S., Luszczynska, A., & Knoll, N. (2017). Which characteristics of planning matter? Individual and dyadic physical activity plans and their effects on plan enactment. Social Science & Medicine, 189, 53-62. doi:https://doi.org/10.1016/j.socscimed.2017.07.025

Keller, J., Wiedemann, A. U., Hohl, D. H., Scholz, U. Burkert, S., Schrader, M., & Knoll, N. (2017). Predictors of dyadic planning: Perspectives of prostate cancer survivors and their partners. British Journal of Health Psychology, 22(1), 42-59. doi:10.1111/bjhp.12216

Knoll, N., Hohl, D. H., Keller, J., Schuez, N., Luszczynska, A., & Burkert, S. (2017). Effects of dyadic planning on physical activity in couples: A randomized controlled trial. Health Psychology, 36, 8-20. doi:10.1037/hea0000423

Hohl, D.H., Knoll, N., Wiedemann A.U., Keller, J., Scholz, U., Schrader M., & Burkert, S. (2016). Enabling or cultivating? The role of prostate cancer patients’ received partner support and self-efficacy in the maintenance of pelvic floor exercise following tumor surgery. Annals of Behavioral Medicine50 (2), 247-258, doi: 10.1007/s12160-015-9748-6.

Präsentationen

2017

Hohl, D.H., Schultze, M., Keller, J., Burkert, S., & Knoll, N. (2017). Physical activity-specific support provision and self-efficacy in couples: Inter-relations over time. Oral Presentation at the 31th Conference of the European Health Psychology Society, 29 August - 2 September 2017 in Padua, Italy.

Hohl, D.H., Schultze, M., Keller, J., Burkert, S., & Knoll, N. (2017). Physical activity-specific support provision and self-efficacy in couples: Inter-relations over time. Präsentation auf dem 13. Kongress der Fachgruppe für Gesundheitspsychologie, 22 -25 August  2016 in Siegen, Germany.

2016

Hohl, D.H., Lüscher, J., Keller, J., Burkert, S., & Knoll, N. (2016). Co-regulation in the context of physical activity: Inter-relations among social control and self-efficacy in couples. Oral Presentation at the 30th Conference of the European Health Psychology Society, 23-27 August 2016 in Aberdeen, UK.

Hohl, D.H., Lüscher, J., Keller, J., Burkert, S., & Knoll, N. (2016). Koregulation im Kontext körperlicher Aktivität: Wechselseitige Beziehung zwischen sozialer Kontrolle und Selbstwirksamkeit bei Paaren. 50. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, 18-22 September 2016 in Leipzig, Germany.

2015

Hohl, D.H., Knoll, N., Wiedemann A.U., Keller, J., Scholz, U., Schrader M., & Burkert, S. (2015). "Ohne meine Frau wird das mit dem Beckenbodentraining nichts: Das Zusammenspiel von sozialer Unterstützung und Selbstwirksamkeitserwartung."  Präsentation auf dem 12. Kongress der Fachgruppe für Gesundheitspsychologie, 17. - 19. September, Graz, Österreich.

Hohl, D.H., Knoll, N., Wiedemann A.U., Keller, J., Scholz, U., Schrader M., & Burkert, S. (2015). "Enabling or cultivating? The interplay of support and self-efficacy in the context of pelvic-floor exercise." Präsentation auf der 29. Konferenz der European Health Psychology Society, 02. - 05 September, Limassol, Zypern.

2014

Hohl, D.H., Knoll, N., Keller, J., Elbelt, U., Schütz T., & Burkert, S. (2014). "Erhaltene Unterstützung, Selbstwirksamkeitserwartung und ihr Zusammenspiel: Eine Längsschnittuntersuchung zur körperlichen Aktivität bei Patienten mit Adipositas". Präsentation auf dem 49. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, 21.- 25. September, Bochum, Deutschland.

Hohl, D.H., Knoll, N., Keller, J., Elbelt, U., Schütz T., & Burkert, S. (2014). "Received social support, self-efficacy and their interplay: a longitudinal study on the physical activity of patients with obesity." Präsentation auf der 28. Konferenz der European Health Psychology Society, 26. -30. August, Innsbruck, Österreich.

Disease in Human Aging: Dynamics at the Level of Molecules, Individuals, and Society