Springe direkt zu Inhalt

Evaluation des ambulanten Sturzpräventionsprogramms „Sicher- und Aktivsein im Alter“ der AOK Nordost

Mobilität bildet eine zentrale Komponente für den Erhalt der Lebensqualität. Mit zunehmendem Alter wächst jedoch auch das Risiko physischer und kognitiver Beeinträchtigungen und damit der Einschränkung von Mobilität. In dem ältere Menschen einfache, aber regelmäßige Änderungen in ihrem Gesundheitsverhalten vornehmen, können sie aus einem enormen Potenzial zur Verbesserung ihres Gesundheitsstatus schöpfen sowie Hospitalisierungen und den Bedarf an medizinischen Versorgungsleistungen reduzieren oder hinauszögern. In vielen Studien hat sich die körperliche Aktivität als eine der wichtigsten veränderbaren Einflussgrößen auf Gesundheit, Mobilität und Wohlbefinden im Alter herausgestellt.

Mit ihrem Sturzpräventionsprogramm „Sicher- und Aktivsein im Alter“ möchte die AOK Nordost die Mobilität älterer Menschen fördern. Hierfür werden regelmäßig TrainingsgruppenleiterInnen für ambulante Sturzpräventionstrainings in und um Berlin von der AOK Nordost ausgebildet, um wöchentliche „Sicher- und Aktivsein im Alter“ Sturzpräventionsprogramme mit Gruppen älterer Personen durchzuführen. Ziel ist die Vermeidung von Stürzen (Sturzprävention) und Förderung von Mobilität und Selbstständigkeit in der zweiten Lebenshälfte. Darüber hinaus sollen in der Zielgruppe Prozesse der Wahrnehmung und Verarbeitung in unvorhergesehenen Situationen gefördert werden (Koordination und Kognition). Die Teilnehmenden werden motiviert, die erlernten Übungen in ihrem Alltag zu verankern (Transfer der erlernten Verhaltensweisen in den Alltagskontext). Diese Zielgrößen werden im Rahmen des Kooperationsprojektes zwischen der AOK Nordost und der Freien Universität Berlin erfasst, um Aussagen über die Akzeptanz und Wirksamkeit dieses Sturzpräventionsprogramms treffen zu können.

Förderer: AOK Nordost

In Kooperation mit der MSB Medical School Berlin

Kontakt

Für Mails an das gesamte Studienteam:

sicherundaktiv@medicalschool-berlin.de

 

Prof. Dr. Lena Feig

lena.fleig[at]medicalschool-berlin.de

(0)30-838-60929

Prof. Dr. Lisa Marie Warner

lisa.warner[at]medicalschool-berlin.de

(0)30-838-60929

Disease in Human Aging: Dynamics at the Level of Molecules, Individuals, and Society