Springe direkt zu Inhalt

„Das Wir gewinnt?!“ - Ein kanadisch-deutscher Expertenworkshop zu sozialen Austauschprozessen und Gesundheit

07.09.2016

UBC-FUB Workshop Logo

UBC-FUB Workshop Logo

Lena Fleig

Esse ich gesünder, wenn ich in Gesellschaft bin? Bin ich sportlich aktiver oder kann mir das Rauchen besser abgewöhnen, wenn mein Partner/in auch mit an Bord ist? Und bei Stress und im Krankheitsfall: Bewältige ich (Gesundheits-)probleme besser mit Familie und Freunden als alleine?
Diesen und anderen Fragen haben sich DoktorandInnen, Post-docs und ProfessorInnen der University of British Columbia (UBC; Health Psychology Program) und der Freien Universität Berlin (FUB; Arbeitsbereich Gesundheitspsychologie) in einem zweitägigen Workshop unter dem MottoInvestigating the Importance of Social Relationships for Health Outcomes Across the Adult Lifespan" gewidmet.
Unser Fazit nach 2 Tagen spannenden Kurzvorträgen, Round-Table Diskussionen, und 1-zu-1 Mentoring- und Expertengesprächen: Das Wir gewinnt – vor allem dann, wenn es in Form von Paaren oder anderen Zweier-Konstellationen (sog. Dyaden, z.B. Eltern-Kind) in gesundheits- und entwicklungspsychologischer Forschung, Methodik und Interventionspraxis eine stärkere Berücksichtigung findet.

„Building International Ties“: Die UBC-FUB-Workshopgruppe

Lesen Sie hier mehr von unseren kanadischen Kollegen von der University of British Columbia.

Disease in Human Aging: Dynamics at the Level of Molecules, Individuals, and Society