Springe direkt zu Inhalt

Dr. Christine Paul

ChristinePaul

Fachbereich Erziehungswissenschaft und Psychologie

Wissenschaftsbereich Grundschulpädagogik

Arbeitsbereich Didaktik Deutsch

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Adresse
Habelschwerdter Allee 45
Raum KL 23/130
14195 Berlin

Vita

seit 04/2019 wissenschaftliche Mitarbeiterin im Arbeitsbereich Grundschulpädagogik, Arbeitsbereich "Didaktik Deutsch - Sprachliche und kulturelle Bildung" an der Freien Universität Berlin
02/2018 - 09/2019 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bereich DaF/DaZ an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
2016 - 2017 Gastdozentin im Arbeitsbereich Linguistik der Freien Universität Berlin
2016 Promotion in Linguistik an der Freien Universität Berlin (Thema: Retrospektive Äußerungen)
2009 - 2013 Graduiertenförderung des Evangelischen Studienwerk Villigst
2007 - 2009 Internationale Filmfestspiele Berlin
2007 Theaterwissenschaft (MA Nebenfachabschluss)
2006 - 2016 Dozentin für Deutsch als Fremdsprache (Goethe-Institut)
2006 Deutsch als Fremdsprache (Abschluss des Zusatzstudiums)
2006 1. Staatsexamen Deutsch und Spanisch an der Freien Universität Berlin
2001 - 2002 Pontificia Universidad Católica del Peru, Lima (Stipendiatin der Freien Universität Berlin)

Forschung:

  • Mehrsprachigkeit in der Schule
  • Deutsch als Zweit- und Fremdsprache
  • Varietäten: Gesprochene Sprache, Bildungssprache
  • Grammatik & Kognition
  • Konversationsanalyse
  • Bedeutungskonstruktion im Gespräch

Monographien/ Herausgeberschaft

  • Paul, Christine. 2019. Retrospektive Äußerungen. Nachfragen und Erweiterungen in narrativen Interviews am Beispiel des Berliner Wendekorpus. Mannheim: Leibniz-Institut für Deutsche Sprache – amades.
  • Norbert Dittmar / Christine Paul (Hrsg.). 2019. Sprechen im Umbruch. Zeitzeugen erzählen und argumentieren rund um den Fall der Mauer im Wendekorpus. Mannheim: Leibnitz-Institut für Deutsche Sprache.

Unterrichtsmaterialien

  • Norbert Dittmar, Christine Paul. 2020. "Wendekorpus. Eine Audio-Zeitreise in die deutsch-deutsche Vergangenheit". In: Bundeszentrale für politische Bildung, Deutschland Archiv (www.bpb.de/301575).

Aufsätze

  • (Im Erscheinen): Making the Implicit Explicit: Free Enrichment in Interaction? In: Caterina Mauri, Ilaria Fiorentini, Eugenio Goria (Hgg.) Building Categories in Interaction: Linguistic Resources at Work. Amsterdam & Philadelphia: John Benjamin's (Studies in Language Companion Series).

  • 2020. Rezension zu Eva Neuland, Benjamin Könning, Elisa Wessels (Hgg.). 2018. Jugendliche im Gespräch. Forschungskonzepte, Methoden und Anwendungsfelder aus der Werkstatt der empirischen Sprachforschung. Bern [u. a.]: Peter Lang. IN: Muttersprache 4/2020, 376 – 378.

  • 2019:  Wobei ick bin ja wahrscheinlich nich anders als die andern bei uns sag ick ma.
    Über das deutsch-deutsche Anderssein. In: Norbert Dittmar / Christine Paul (Hrsg.): Sprechen im Umbruch. Zeitzeugen erzählen und argumentieren rund um den Fall der Mauer im Wendekorpus. Mannheim: Leibnitz-Institut für Deutsche Sprache, S. 109 – 128.
  • 2019: (mit Norbert Dittmar) Das Wendekorpus. Ziele und Zwecke der Beiträge. In: Norbert Dittmar / Christine Paul (Hrsg.): Sprechen im Umbruch. Zeitzeugen erzählen und argumentieren rund um den Fall der Mauer im Wendekorpus. Mannheim: Leibnitz-Institut für Deutsche Sprache, S. 15 - 22.
  • 2015: The imprecision of tense and its communicative use. In: E. Labeau & Q. Zhang (Hrsg.) Taming the TAME systems. Amsterdam/ Philadelphia: Rodopi (Cahiers Chronos 27). 39-57.
  • 2014: The epistemic side of retrospective utterances. In: Language and Dialogue 4 (1). 24-41.
  • 2014: (mit Nils Bahlo; Nathalie Topaj; Daniel Steckbauer): Videokonferenzen im DaF-Bereich? Überlegungen zu Möglichkeiten und Grenzen am Beispiel "Skype in the classroom". (Norbert Dittmar zum 70. Geburtstag). Info DaF, 01/2014, S. 55-69.
  • 2011: Temporal inferences in conversation. Research in Language, Vol. 9 (2), 77-92.
  • 2010: Senales inferenciales en la comunicación: Repreguntas y coproduciones. Interlingüística. La lingüística entre los jóvenes investigadores, 609-620.

Vorträge

  • 2017. Free Enrichment in Conversation. 15th International Pragmatics Conference, Belfast, (16. – 21.7.)
  • 2017. Formulating terms and concepts during integration in a new target society. Building Categories in Interaction, Bologna, Italien. (19.-20.10; mit Norbert Dittmar).
  • 2012. The epistemic and the functional side of retrospective utterances. The communication of certainty and uncertainty. Linguistic, Psychological, Philosophical aspects, Macerata, Italien (3.-5.10.).
  • 2011. Inferring Spatiotemporal Features in Conversation. 12th International Pragmatics Conference, Manchester (3. - 8.7.).
  • 2011. The Imprecision of Tense and its Communicative Use. Chronos 10: 10th international conference on tense, aspect, modality and evidentiality, Birmingham (18. – 20.04.).
  • 2010. Temporal Inferences: The Conversational Side. (Webposter)4Th International Conference Intercultural Pragmatics, Madrid.
  • 2010. Verbalizing inferences about prior utterances. New Developments in Linguistic Pragmatics. 5th Lodz Symposium, Lodz, Polen (7.-9.5.).
  • 2010. Nachfragen und Koproduktionen zu lokalen Informationen. Vortrag und Datensitzung, Arbeitstreffen zu kollaborativen Turnergänzungen, Institut für deutsche Sprache, Mannheim (28.-29.10.).
  • 2010. Señales inferenciales en la comunicación: repreguntas y coproduciones.Congreso Internacional de la Asociacion de Jovenes Linguistas (XXV Encuentro), Valladolid; Spanien (8. 10.-12.03.).