Analyse von Mathematikunterricht im Spannungsfeld von didaktischer Qualität und Chancen(un)gleichheit / Análisis de clases de matemáticas desde las perspectivas de la calidad didáctica y de la equidad dentro del aula

Das Kooperationsprojekt mit der Universidad Santiago de Chile identifiziert Möglichkeiten einer lokalen Integration epistemologischer mathematikdidaktischer Theorien (Brousseau, 1997; Chevallard, 2004) mit für die Unterrichtsforschung adaptierter bildungssoziologischer Theorien (Bernstein, 1996), mit dem Ziel, ausgewählte Phänomene aus dem Mathematikunterricht in ihrer Komplexität besser analysieren und verstehen zu können. Auf das Verhältnis des Gebrauchs des Computers im Mathematikunterricht und der Stratifikation nach Leistung der Schülerinnen und Schüler wird im besonderen Maße fokussiert.