Rechenpate-Projekt

Wissenschaftliche Leitung: Prof. Dr. Eva Jablonka, Projektleitung: Johannes Hinkelammert

Das Rechenpate-Projekt ist ein Theorie-Praxis-Seminar. Sie besuchen ein dreitägiges Blockseminar (Rechenpate-Seminar) in dem Sie auf die Förderung rechenschwacher Kinder vorbereitet werden und das Fördermaterial in Form von Lernspielen kennen lernen. Dieses Material wird von den am Projekt beteiligten Schulen erworben und ihnen für die Fördertätigkeit in der Schule zur Verfügung gestellt. Sollte die Schule die Materialien nicht haben, so erhalten Sie diese vom Dozenten. Im Anschluss an das Blockseminar fördern sie ein Semester lang für zwei Stunden in der Woche rechenschwache Kinder an einer Berliner oder Brandenburger Grundschule. Die Förderung findet im Eins-zu-Eins-Setting statt, d.h. in jeder Stunde à 45 Minuten fördern Sie ein Kind. Die Schule können Sie selber aussuchen oder eine Schule aus der Liste der Projektschulen die Sie auf „rechenpate.de“ finden auswählen.

Zur Mitte des Semesters findet der Rechenpate-Brunch statt. Dies ist eine Gelegenheit zum Austausch über die Förderung und zur Vertiefung ausgewählter Themen.

Zum Ende des Semesters endet die Fördertätigkeit. Über die Fördertätigkeit wird ein kurzes Protokoll über drei bis fünf Seiten geführt und abgegeben.

Im Rechenpate-Seminar des nächsten Semesters erscheinen Sie für eine Stunde und berichten den angehenden Rechenpaten über ihre Erfahrungen. Das Rechenpate-Seminar findet immer in den ersten zwei Wochen des Semesters statt, d.h. vor Beginn der Vorlesungszeit.

Das Rechenpate-Projekt präsentiert sich regelmäßig im Juni auf der Langen Nacht der Wissenschaften. Die Unterstützung dieser Veranstaltung ersetzt den Besuch der Folgeveranstaltung. Dies gilt natürlich nur für das Sommersemester.

Damit sind die Bedingungen für den Erhalt der Leistungspunkte und des Zertifikats erfüllt.

Zusammenfassung:
Zu erbringende Leistungen als Bedingung für die Bescheinigung der aktiven und regelmäßigen Teilnahme:

  • Besuch des dreitägigen Blockseminars (Rechenpate-Projekt)
  • Fördertätigkeit zwei Stunden in der Woche an einer Berliner Grundschule über den Zeitraum von einem Semester
  • Abgabe eines Förderprotokolls zum Abschluss der Förderung (ca. 2 bis 5 Seiten)
  • Besuch der zweistündigen Veranstaltung zur Mitte des Semesters „Rechenpate-Brunch“

 

Erwünscht:

  • Begleitung des Folgeseminars. Alternativ ist im Sommersemester die Unterstützung bei der Präsentation des Rechenpate-Projekts auf der Langen Nacht der Wissenschaften möglich.

Informationen über aktuelle Termine und Veranstaltungsorte finden Sie auf „www.rechenpate.de“.

Verantwortlich: Johannes Hinkelammert

Freie Universität Berlin
FB Erziehungswissenschaft und Psychologie
AB Grundschulpädagogik, LB Mathematik
Habelschwerdter Allee 45
14195 Berlin
KL 23 / 335
Tel: 030/838-62952

E-Mail: johannes.hinkelammert@fu-berlin.de