Springe direkt zu Inhalt

Dr. Gerald Blaschke-Nacak

gbla

Freie Universität Berlin

Arbeitsbereich Grundschulpädagogik

Lehrbeauftragter

Seit 1.10.2018 Gastdozentur am Arbeitsbereich Allgemeine Grundschulpädagogik am Fachbereich Erziehungswissenschaft und Psychologie der Freien Universität Berlin.

01.12-09.18 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl Prof. Dr. Ursula Stenger – »Frühe Kindheit und Familie« des Instituts I (Bildungsphilosophie, Anthropologie und Pädagogik der Lebensspanne) der Humanwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln.

Sommersemester 2014: Vertretungsprofessur an der Justus-Liebig Universität Gießen, Pädagogik der Frühen Kindheit.

Zuvor (2011) Gastdozentur im Studiengang »Erziehung und Bildung im Kindesalter« an der Alice Salomon Hochschule Berlin sowie (2005–2011) Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Sonderforschungsbereich »Kulturen des Performativen« und im Arbeitsbereich »Anthropologie und Erziehung« am Fachbereich Erziehungswissenschaft und Psychologie der Freien Universität Berlin. 

Im Jahr 2012 Abschluss der Promotion und Gewinn des Dissertationswettbewerbes »promotion« des Barbara Budrich Verlages (http://www.klinkhardt.de/ewr/978386649497.html).

Publikationen (Auswahl):

Monographien:

  • Schule schnuppern: eine videobasierte Studie zum Übergang in die Schule. Opladen, Berlin, Toronto: Barbara Budrich, 2012 (Rezension: http://www.klinkhardt.de/ewr/978386649497.html).
  • Die Geste in Erziehung, Bildung und Sozialisation. Projektmonographie in Zusammenarbeit mit Christoph Wulf, Birgit Althans, Kathrin Audehm, Nino Ferrin, Ingrid Kellermann, Sebastian Schinkel. Wiesbaden: VS Verlag, 2011.
  • Lernkulturen im Umbruch. Rituelle Praktiken in Schule, Medien, Familie und Jugend. Projektmonographie in Zusammenarbeit mit Christoph Wulf, Birgit Althans, Nino Ferrin, Michael Göhlich, Benjamin Jörissen, Ruprecht Mattig, Sebastian Schinkel, Anja Tervooren, Monika Wagner-Willi, Jörg Zirfas.Wiesbaden: VS Verlag, 2007.
  • Interkulturelle Erziehung in der frühen Kindheit. Berlin: Logos Verlag, 2006.

Herausgeberschaften:

Artikel (Auswahl):

  • Das Entwicklungsparadigma in der Pädagogik der Frühen Kindheit (mit Uta Thörner). In: Cornelia Dietrich, Ursula Stenger, Claus Stieve (Hg.): Theoretische Zugänge zur Pädagogik der Frühen Kindheit. Eine kritische Vergewisserung. Weinheim: Beltz Juventa (im Erscheinen)
  • Bilder von Kindheit - Kinderbilder (mit Ursula Stenger). In: Gerald Blaschke-Nacak, Ursula Stenger, Jörg Zirfas (Hg.): Pädagogische Anthropologie der Kinder. Geschichte, Kultur und Theorie. Weinheim: Beltz Juventa (im Erscheinen). 
  • "Wir sind einfach 'ne Multikultigesellschaft". Ein explorativer Zugang zur diskursiven Herstellung und Bearbeitung von Differenz in Feldern der Frühpädagogik (mit Oktay Bilgi). In: Doris Edelmann, David Nolte, Marc Schulz, Ursula Stenger (Hg.): Diversität in der Pädagogik der Frühen Kindheit. Zwischen Konstruktion und Normativität. Weinheim: Beltz Juventa (im Erscheinen) 
  • Muslimische Religiosität aus der Perspektive von Elementarpädagoginnen. In GBN, Stefan E. Hößl: Islam und Sozialisation. Aktuelle Studien. Wiesbaden: Springer-VS Verlag, 2015, S. 39-67. 
  • „Hier wird richtig gelernt!" Eine dokumentarische Perspektive auf die Gestaltung des Übergangs in die Schule. In: Ralf Bohnsack, Bettina Fritzsche, Monika Wagner-Willi (Hg.): Dokumentarische Video- und Filminterpretation. Methodologie und Forschungspraxis. Opladen, Berlin, Toronto: Barbara Budrich, 2014, S. 73-95.
  • Gesten auf Rock- und Popkonzerten (mit Ruprecht Mattig). In: Christoph Wulf u.a.: Die Geste in Erziehung, Bildung und Sozialisation. Wiesbaden: VS Verlag, 2011, S. 175-217.
  • Europa ist anstrengend! Zwischen Wunschbild und Praxis europäischer Integration. (mit Ingrid Kellermann, Juliane Lamprecht, Christoph Wulf). In: Christine Delory-Momberger, Gunter Gebauer, Marianne Krüger-Potratz, Christiane Montandan, Christoph Wulf, (Hg.): Europäische Bürgerschaft in Bewegung. Münster, New York, München, Berlin: Waxmann Verlag, 2011, S. 39-50.
  • Pädagogische Potenziale von Kontaktzonen (mit Nino Ferrin). In: Christoph Wulf (Hg.): Kontaktzonen: Zur Dynamik und Performativität kultureller Begegnungen. Paragrana. Internationale Zeitschrift für Historische Anthropologie. Band 19/Heft 2, 2010, S. 179-191.
  • Gesten und Erfahrungsräume. Beispiele aus einem ethnografischen Forschungsprojekt zu den Untersuchungsfeldern Familie, Peer-Kultur und Mediennutzung (mit Sebastian Schinkel, Nino Ferrin). In: Erika Fischer-Lichte, Christoph Wulf (Hg.): Gesten. Inszenierung, Aufführung und Praxis. München: Wilhelm Fink: 2010, S. 289-316.
  • Report on the Annual Conference "Gestures: Staging, Performance, and Practice" of the Collaborative Research Center "Performing cultures" at the Freie Universität Berlin, Haus der Kulturen der Welt, Berlin, December 4-6, 2008 (mit Nino Ferrin, Daniela Hahn, Sebastian Schinkel, Matthias Weiß). In: Gesture, Jg. 9 (2009), Nr.1, S.127-137.
  • Der Übergang vom Kindergarten in die Grundschule (mit Iris Nentwig-Gesemann). In: Klaus Fröhlich-Gildhoff, Iris Nentwig-Gesemann (HG.): Forschung in der Frühpädagogik II. Freiburg: FEL Verlag Forschung-Entwicklung-Lehre, 2009, S. 101-139.
  • „Schule schnuppern! Schnupperstunden als Rituale des Übergangs in die Schule. In: Michael Göhlich, Jörg Zirfas: (Hg.): Der Mensch als Maß der Erziehung. Festschrift für Christoph Wulf. Weinheim/Basel: Beltz, 2009, S. 173-184.
  • Transrituelle Lernkultur. Yoga in der Schule (mit Nino Ferrin). In: Christoph Wulf, Birgit Althans, Gerald Blaschke, Nino Ferrin, Michael Göhlich, Benjamin Jörissen, Ruprecht Mattig, Sebastian Schinkel, Anja Tervooren, Monika Wagner-Willi, Jörg Zirfas: Lernkulturen im Umbruch. Rituelle Praktiken in Schule, Medien, Familie und Jugend. Wiesbaden: VS Verlag, 2007, S. 121-145.

Rezensionen:

  • Edita Jung: Auf unvertrauten Pfaden. Der Übergang von der Kinderkrippe in den Kindergarten aus Sicht der pädagogischen Fachkräfte. Weinheim und Basel: Beltz-Juventa, 2014. Auf: http://www.klinkhardt.de/ewr/978377992554.html.
  • Peter Cloos, Marc Schulz (Hrsg.): Kindliches Tun beobachten und dokumentieren. Perspektiven auf die Bildungsbegleitung in Kindertageseinrichtungen. Weinheim und Basel: Juventa, 2011. In: Marcus Hasselhorn, Fabienne Becker-Stoll, Klaus Fröhlich-Gildhoff, Iris Nentwig-Gesemann, Franz Petermann, Hans-Gu?nther Roßbach, Wolfgang Schneider, Susanne Viernickel (Hrsg.): Frühe Bildung. Interdisziplinäre Zeitschrift fu?r Forschung, Ausbildung und Praxis, 1 (4), 2012, Göttingen: Hogrefe Verlag, S. 234-236. 

Vorträge (Auswahl):

  • Erfahrungsraum KiTa - Übergang in einen Raum der Großen. Gehalten im Forschungsforum "Performativität und Erfahrungsraum" der DGFE-Jahrestagung 2016 (16.03.2016) 
  • Bilder von Kindheit - Kinderbilder (mit Ursula Stenger). Gehalten auf der Jahrestagung der Kommission "Pädagogische Anthropologie" der DGFE (15.10.2015)
  • "Wir sind einfach 'ne Multikultigesellschaft". Ein explorativer Zugang zur diskursiven Herstellung und Bearbeitung von Differenz in Feldern der Frühpädagogik (mit Oktay Bilgi). Gehalten auf der Jahrestagung der Kommission "Pädagogik der Frühen Kindheit" der DGFE (06.03.2015)
  • Performative Lernkulturen: Körperpraxen und Wissensformen. Gehalten auf dem Symposium "Theorien der Lernkultur. Kulturwissenschaftliche Transformation des Verständnisses von Aneignungs- und Vermittlungsprozessen" (16.-19.03.2008) auf dem 21. Kongress der DGfE (TU Dresden).
  • Zwischen Kontinuität und Differenzerfahrung - Befunde der externen Evaluation. Gehalten auf der Fachtagung des Projekts PONTE - Kindergärten und Grundschulen auf neuen Wegen (10.10.2008) im LISUM, Berlin-Brandenburg
  • Gestures at Rock- and Pop-Concerts. Examples from an Ethnographic Research Project. Gehalten auf der internationalen Jahrestagung des SFB 447 "Gestures. Staging, Performance, and Practice" (04.-06.12.2008) im Haus der Kulturen der Welt (Berlin).
  • Practices of Typing in Early Childhood Education. Gehalten auf dem internationalen Workshop "Mimesis - Poiesis - Performativity" (17./18.02.2007) an der Kyoto University (Japan).