Springe direkt zu Inhalt

Kids2Health: Understanding and Mitigating the Impact of Early- Life Stress on Disease Risk: Towards Developmental Programming of Lifelong Health

CC4

Forschungsverbund zur Untersuchung der neuronalen, physiologischen und molekularen Mechanismen der biologischen Einbettung früher Stresserfahrungen und die mögliche Prävention und Reversibilität dieser Prozesse durch psychotherapeutische Frühintervention in vier Kohorten: (1) Kinder mit verschiedenen Formen von Misshandlung im Alter von 3-11 Jahren, (2) Kinder mit kriegs- und fluchtbedingten Traumata im Alter von 6-11 Jahren, (3) neugeborene Kinder von Müttern mit frühem Lebensstress und (4) Kinder mit Adipositas im Alter von 3-11 Jahren. Im Verlauf von einem Jahre werden biologische Parameter gemessen und die psychische und physische Gesundheit dieser Kinder beurteilt. Zusätzlich erhält eine Subgruppe von Kindern traumafokussierte psychotherapeutische Interventionen im Rahmen einer randomisierten kontrollierten Studie. Förderung im Rahmen des BMBF-Verbunds „Gesund – ein Leben lang“ (BMBF 01GL1743A/B).

Studienleitung: Prof. Dr. Christine Heim, Prof. Dr. Claudia Buss, Prof. Dr. Sonja Entringer, Prof. Dr. med Sibylle Winter
Laufzeit 12/2017-11/2021

Zurück